97769 Bad Brückenau, Sinntalklinik

  • mtgl0145



  • AHB in der Sinntalklinik, 97769 Bad Brückenau


    Anfahrt per Bahn

    Vom Süden her Richtung Würzburg/Jossa. Vom Norden her über Fulda. Von Jossa, Fulda gibt es eine Busverbindung nach Bad Brückennau, Haltestelle "Sinntalklinik". Zur Abholung von der Haltestelle bitte in der Sinntalklinik anrufen 09741/86-0.


    Anfahrt per Auto

    Bad Brückennau hat eine direkte A7 Autobahnanbindung Fulda/Kassel Ausfahrt Bad Brückennau, Beschilderung Richtung Staatsbad folgen


    Am ersten Tag gibt es ein Empfangsgespräch mit Klinikrundgang, ebenso wie das Aufnahmegespräch bei Arzt woraufhin der individuelle Behandlungsplan erstellt wird, bitte alle ärztlichen Unterlagen mitbringen.


    Die Unterbringung erfolgt in Einbettzimmern, welche alle über ein eigenes Bad mit Wc uns Dusche verfügen, sauber, klein sauber aber ausreichend. Ein kleiner Fernseher war vorhanden.

    WLAN gab es nur über einen Hotspot, keine Internetverbindung auf den Zimmern.

    Tägliche Zimmerreinigung und Handtuchwechsel.


    Vom Essen hat Lutz geschwärmt, es gab reichliche Kost von Obst bis Gemüse, Salate, 3 verschiedene Gänge zur Auswahl, soll wohl auch alles gut gewürzt gewesen sein, die mitgebrachten Gewürzstreuer hat Lutz nicht gebraucht. Es wurde am Buffett auch immer nachgelegt, man konnte also auch erst um 18 Uhr zum Abendessen gehen und hatte grosse Auswahl. Reichlich verschiedene Brot und Brötchensorten zum Frühstück, sowie große Getränkeauswahl.


    Kostenlose Wasserspender und Münzgetränkeautomaten sind in der Klinik ausgestellt.

    Bei Gluthenunverträglichkeit, Laktoseintoleranz o.ä. bitte beim Aufnahmegepräch mit dem Arzt besprechen und in der Klinikküche melden, es gibt dann spezielle Essenkarten und entsprechende Gerichte.

    Es soll wohl keinen Kiosk gegeben haben, aber ein Cafe welches um 19 geschlossen hat. Laut Lutz auch nicht nötig, wurde von der Küche aus sehr gut versorgt.

    Einkaufsmöglichkeiten sind per Auto erreichbar.


    Die Anwendung sind auf die individuellen Bedürfnisse ausgelegt und werden in der Aufenthaltszeit entsprechend angepasst, in Lutz Fall waren einige Gymnastikübungen nicht möglich aufgrund der großen Bauchnarbe von fast 30cm, das ist aber alles mit den Therapeuten besprechbar.

    Anwendungen wie Schultergymnastik, Atemtherapie, Reizstrom, Pilates, Koordinationstraining, Ultraschalltherapie, Beckenbodengymnastik, MTT Training waren zielführend und haben sehr geholfen.


    Die Ärzte sind sehr kompetent, auch in Lutz Fall mit Neoblase. Selbst ausserhalb der Sprechzeiten haben sie ein offenes Ohr und gehen auf die Belange des Patienten ein.

    Der Service für spezielle Hilfmittel, Urinalkondome, Einlagen usw soll auch super funktionieren, was nicht vorrätig ist wird bestellt und ist meist noch am gleichen Tag verfügbar. Das Schwesternzimmer ist auch Nachts besetzt.


    Ansonsten gab es die üblichen Verdächtigen wie regelmässige Blutdruckmessung, Blutabnahmen, Gewichtskontrolle usw. In Lutz Fall mit Neoblase und Inkontinenz ein Inkontinenzprotokoll, Messung des Fassungsvermögens der Neoblase sowie Ultraschalluntersuchungen ob die Blase komplett geleert werden kann. Ultraschalluntersuchung der Nieren aufgrund von Nierenstau.


    Vorträge wie Schwerbehindertenausweis, Sex und Funktionsstörung, Rehabilitation und Sozialrecht waren sehr hilfreich und informativ.


    Die Trainer und das Pflegepersonal sollen auch alle sehr freundlich und kompetent sein.

    Im Gesamten betrachtet und im Vergleich mit andren Rehaeinrichtungen kann man die Sinntalklinik nur weiterempfehlen.

    Was noch zu ergänzen wäre, Lutz war dort der einzige Patient mit Neoblase, sonst alles Prostatapatienten. Trotzdem war die Reha sehr erfolgreich und informativ. Lutz ist tagsüber kontinent, das stellte sich aber noch vor der Reha von alleine ein und hat Nachts sein Urinalkondom oder Einlagen.


    Rainer, ich hoff dir geht's gut, ich drück dir die Daumen für deinen Eingriff im Januar.

    Ansonsten, einen guten Rutsch, bis nächstes Jahr🤗


    Glg

    Kerstin

    Einrichtung
    Sinntalklinik
    Kontakt
    97769 Bad Brückenau, Wernarzer Straße 12
    Telefon
    09741 86-0
    Fax
    09741 86-100