Mitomycin-Instillation nach jeder TUR - B ? *

  • Bezugnehmend auf auf den Artikel "Winzige Tumorpartikel könnten Krebsausbreitung begünstigen" bin ich nach wie vor der Meinung das nach jeder TUR-B eine Mitomycin-Instillation erfolgen sollte. Egal ob es sich um einen pTa G1 handelt oder groesser. Bei einer TUR-B werden in allen Fällen Wunden in der Blase geschaffen. Diese Wunden sind die idealen Eintrittspforten für diese winzigen Abschürfungen, die sogenannten Micropartikel, Abschuerftumorreste.


    Wie aus dem Hier der Bericht
    zu entnehmen ist, sind diese Micropartikel in der Lage durch den Körper zu wandern und gesunde Zellen in Krebszellen zu verwandeln.


    Also sollte jeder Blasenkrebs Patient darauf bestehen das diese Mito Behandlung kurz nach durchgeführter TUR-B bei ihm durchgeführt wird.


    Gruß Rainer

  • Hallo Rainer,hier meine aktuelle Geschichte wo die Ärztin ein bisschen ratlos bei der Visite war und keine Antwort finden konnte.
    Ich bekam am 3.Tag gestern noch die Spülung und fragte warum,sonst waren es nur 2Tage bis der Katheder rauskommt.
    Sie sagte" in meinem Fall spülen wir 3 Tage um eventuelle Krebzzellen die in der Blase schwimmen auszuspülen".
    Ich fragte:"habe ich denn keine Mitoinstallation nach der TuR bekommen?"


    "Nein um sicher zu gehen wurde ein Tag länger gespült"


    "wussten Sie vorher schon das alles gutartig war? Was wäre gewesen wenn nicht?"


    unbefriedigende Antwort-"ist doch alles gut".

  • gerade von den Moderatoren und den stark aktiven hier im Forum, giibt es keine Meinung dazu ?


    Ist Hundeliebende oder Auszeit oder Stimme ein wichtigeres Laberthema als so eine wichtige Frage oder Meinung ?


    Was sagt ihr dazu ? Währe das nicht eine Forderung für die wir aktiven im Forum stehen sollten ?


    Für die wir Kaempfen sollten ?


    Die wir hier jedem Neuling klarmachen sollten ?


    Wo es nicht um die 40 oder 50 Euro geht die eine erste Mito Behandlung kostet ?


    Sondern darum dass die Krankenkassen dies auch bezahlen, ohne grosse Rückfragen, warum wieso weshalb. .?


    Mensch Leute, haut in die Tasten, ich hätte hier gern Diskusionen über das für und wieder !


    Das wäre mal ein Ansatzpunkt wo unsere Gemeinschaft unsere Forumsgemeinschaft eine Forumsforderung artikulieren könnte.


    Was glaubt Ihr warum ich diese Thema eingestellt habe, lesen und weg ? Nein, macht mit !


    Stellt Fragen, Antworten, Meinungen ein, lässt und eine Formulierung finden die wir an die Krankenkassen, an das Gesundheitsministerium schicken damit wir unserem Ziel ein Stück Näherkommen um muskelinvasiven Blasenkrebs zu verhindern.


    Gruß Rainer

  • Rainer
    ich habe den Artikel zur Kenntnis genommen, finde ihn auch ganz interessant. Nur als Aufforderung zur Diskussion habe ich ihn nicht verstanden. Zur Zeit sind Sommerferien, der Sommer ist endlich gekommen, es herrschen sommerliche Temperaturen (wir haben um die späte Uhrzeit immer noch 24 Grad). Das sieht man auch an der Zahl der Besucher und Mitgliedern wo das Forum aufsuchen. Wieviele Beiträge wurden die letzten zwei Wochen geschrieben? Ich kann es zwar nicht mit Zahlen belegen, aber ich würde einfach mal sagen, wir haben Sommerflaute.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Tja Rainer, hätte ich das damals gewusst, hätte ich eine Instillation verlangen können. Allerdings ist ja Mitomycin in der Schweiz nicht im Handel.
    Und ins Forum kam ich erst nach der 2. TurB.


    Ich sitze dann also gewissermassen auf einem Pulverfass?
    Aber nachzuholen ist nichts.
    Als nicht in D lebend, bin ich ohnehin "draussen".

    pT1 G3, Op. 23.12.2011, Nachresektion 10.2.2012, CT obere Harnwege: sauber, Chemoinstillationen mit Farmorubicin, bisher Spiegelungen "ohne Anhalt für Malignität" (letzte März 2013) CT April 2013: kein pathologischer Befund der Nieren oder ableitenden Harnwege nachweisbar.
    12. Juni: Spiegelung: sauber. 3. Dezember 2013, Zystokopie: "kein Anhalt für Malignität". 26. November 2014: Zystoskopie ohne Anhalt für Malignität. November 2015 und November 2016 Zystoskopie "kein Anhalt für Malignität".

  • Dieses Thema enthält 39 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.