Probleme mit meine Pouch....

  • Heute morgen habe ich starke Bauchschmerzen. Habe ich das Gefühl, dass meine Pouch prallvoll ist. Danach leere ich meinen Pouch und gleichzeitig mit Naci gespült. Kam nur 400 ml raus. Und 4 Stunden später habe ich wieder starken Bauchschmerzen. Und habe ich wieder meinen Pouch geleert. Es kam aber wieder nur 300 ml raus. Ich habe mich aber gewundert, weil ich mehr getrunken habe. Und nach 2 Stunden schmerzt wieder und könnte ich kaum aushalten. Zweifele ich mich ob es von Pouch stammt oder vom Darm. Ärgerlich versuche ich nochmals meinen Pouch zu leeren. Plötzlich kam 1000 ml raus. Mache ich solche Sorgen, dass meine Pouch davon schaden kann? Habt ihr auch solche auch mal gehabt? Wie kann es so passieren? Danach verschwindet meine Bauchschmerzen endlich.


    Und außerdem habe ich auch noch eine Frage. Ich spüle meine Pouch mit Faltenbalgflaschen
    60 ml Naci. Ich würde gerne wissen, wie macht man eine Spülung? Faltbalgflasche in den Katheterschlauch spritzen lassen und rauslaufen lassen oder?
    LG


    Sana

  • liebe Niti
    1000 ml ist sicher nicht gesund auf Dauer, weder für Pouch noch Nieren. Ziehst Du beim Kathetern auch den Katheter mal zurück und schiebst ihn wieder vor. Auch Bauchhpresse hilft beim entleeren. Ich würde erst mal auf einen kürzeren Intervall vom ISK gehen, so alle drei Stunden. Sollten die Probleme aber anhalten, unbedingt zum Uro gehen.
    Zum spülen benutze ich die 500 ml Flaschen NaCl und iniziere ca. 60 ml in die Blase mit der Blasenspritze und ziehe sie dann wieder raus mit der Spritze. Wenn du die Faltbag benutzt, lass die Flasche dran, dann entsteht ein Unterdruck und der Schleim flutschtt besser durch. Da ich aber 3 - 4 mal Spülen muss, lohnen sich bei mir die Faltbags nicht.
    Auch ich hatte ab und zu Bauchkrämpfe, obwohl ich frisch kaatheterisiert hatte. Tja und nachdem der Pouch dann nochmals weit über 500 ml hergab, waren sie auch wieder verschwunden. Ich kann heute noch nicht einschätzen, habe ich Bauchschmerzen vom eigentlichen Darm, oder ist es der Pouch und das nach 4 Jahren.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Ja , das Problem kenne ich auch . Als alles neu war habe ich immer strikt nach zeiten abgelassen , aber das war nicht gut, da gabs auch mal bis zu 1200ml was da rauskahm . Die Quittung kam auch Prompt , ich bekam eine Harnwegsentzündung , weil der Urin zu oft bis zur Niere gestaut war .Deswegen lag ich letztes Jahr bis Anfang Mai noch zwei mal mit 40 Grad Fieber im Krankenhaus . Also unbedingt drauf Achten und wenn es schlimmer wird ruhig auch mal über ein paar Tage alle 2 Stunden ablassen oder vom Uro mal für ne weile einen Dauerkatheder legen lassen . Für eine Woche geht das schon al , habe auch beide Warianten durchgemacht , hat aber im endeffekt geholfen . Jetzt gehe ich Tags über alle drei Stunden und Nachts alle 4Stunden und es funktioniert , seit Mai 2012 kein Fieber mehr.800ml kommt auch jetzt noch mal vor ,aber ist eher die seltenheit. Bei feiern gehe ich dann auch schon mal alle 2 oder 1,5 Stunden aufdas Klo . Ich spüle auch zwei mal am Tag mit NACL aber jeweils 250ml . Rein in die Spritze durch den Katheder rein und mit der Spritze wieder rausgesaugt , wenns nicht geht einfach den Katheder ein bisschen rein und rausschieben und am schluss noch mal richtig rein , das der rest auch noch rausläuft , funktioniert bei mir ganz prima .

  • Hallo,


    das spülen mit Naci Kochsalzlösung ist das A und O.Ich habe die ersten Jahre jedesmal nach dem kath. mit einer Blasenspritze gespült.Danach auf 3-5 am Tag reduziert.Heute spüle ich nur noch morgens.Die Faltbalgflaschen nehme ich nur im Urlaub mit.Die Spülung ist nicht so gut wie bei den Blasenspritzen.Ich kath. heute noch alle 3 Std. und wenn nötig auch alle 2 Std.Das bekommt man mit den Jahren in den Griff.Nachts kann ich 6-7 durchschlafen.Ich habe nur die ersten Monate gemessen.Sonst wird man verrückt.Habe auch nur 300-350 ml und das klappt nun schon 10 J.Viele Bauchschmerzen und Blähungen hatte ich im ersten Jahr auch.Der Darm muß sich erst beruhigen und neu sortieren.


    Gutes gelingen, das wird schon.


    Lg. Marion

  • Hallo,


    ich kenne dieses Problem auch und habe festgestellt, dass es manchmal vorkommt, dass nicht alles beim Katheterisieren rauskommt. Man leert und der Druck (manchmal Bauchweh) läßt nach. Dann sieht man 350 ml im Messbecher und beendet die Aktion.


    Aber es ist besser, länger zu probieren. Ich nehme mir Zeit und versuche durch Hin- und Her- Bewegungen noch mehr Urin raus zu holen. Oft merke ich, dass der Katheter an der Wand oder in irgendeiner Falte steckt und deshalb nichts mehr rauskommt. Mit Geduld und Spucke und immer wieder rein und raus klappt es dann auch. Auf diese Weise leert man die Blase komplett, so dass es nicht zu diesen Sammlungen von 1000 ml kommt.


    Ich erinnere mich an genau diese Situation, dass ich immer dachte, wieso kommt da nichts raus, bei diesem Druck. Es ist tatsächlich das komplette Leeren! Oft bleibt der Katheter irgendwo hängen und kann nicht "saugen".


    Bei mir klappt es jetzt eigentlich ganz gut! Vielleicht hilft Dir dieser Tipp ja auch.


    Liebe Grüße


    Eisvogel

    Radikale [lexicon='Zystektomie'][/lexicon] am 21.April 2011 mit Anlage eines Nabelpouches, Nachbesserung am 30.6.2011! Revision am 14.09.2016! Trotzdem lebenslustig!Das Leben geht weiter! :)