Inkontinenz und Hotel

  • Ich muss mich in Kürze für wenige Tage in einem Hotel im Ausland aufhalten und frage mich, wie man das als nächtlich Inkontinenter macht?


    Ich habe geplant eine wasserdichte Bettauflage mitzunehmen und ansonsten, wie gewohnt, nachts meine Beutel mit Urinalkondom zu benutzen und hoffe keinen "Unfall" zu haben. Hatte aber letzte Nacht einen Unfall und wieder eine Riesenpfütze am Bett (hab ja keinen Teppich, wischen und gut ist). Wenn sowas im Hotel passiert wird es wohl teuer??

    ED 2006: pT1(mind.), G3, L1 + CIS ;(, 2007-2010 div. TUR-B u. Instillationen, u.a. "Synergo" ;). Über 12 Monate nach Synergo: Hurra, geheilt!

    Nikolaus 2011 dann doch fixe RCX mit Anlage Ersatzblase 8o wegen erneutem Rezidiv CIS nach > 1 Jahr. Div. Problemchen (HWIs, ISK, Harnstau, Striktur).

  • Tja, da hatte ich auch immer eine Horrorvorstellung.
    Da sicher ich mich dreifach ab.
    1. wasserdichte kleine Unterlage, ca. 1 qm
    2. Tena for Men Level 2
    3. ich stell mir mindestens 1 mal die Nacht den Wecker


    So bin ich immer gut durchgekommen. Ist zwar nie was passiert, aber man weiß ja nie wie der Körper tickt.


    Gruß Rainer

  • Lubber
    nimm zwei möglichst grosse Bettauflagen mit wo stark saugfähig sind, falls du im Gepaäck noch Platz hast, sowie Fliesvorlagen wie es sie im KH gibt, oben Flies unten Plastik. Das saugt schon mal eine Menge auf. Kann man auch zwischen Plumeau und Körper legen!. Urinalkondome und Beutel.in genügender Menge. Auch ich habe trotz inzwischem dichteen Pouch immer noch diese Horrorvorstellung!

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

    2 Mal editiert, zuletzt von Krümelchen ()

  • ....Auflagen, entsprechende Bettücher, Kondom-Urinale, Bettbeutel usw. habe ich immer alles in meinem kleinen "Zubehörkoffer".


    Und dazu ein ganz, ganz wichtiges Utensil, Lubber :
    Nämlich eine Auffangschale.
    Dies ist eine recht flache Plastikschüssel, welche ich immer unter meinen Bettbeutel stelle.
    ( Der Bettbeutel liegt gewissermaßen mit dem Schiebeventil auf dem Boden der Schüssel. )
    Ich verwende eine Hälfte dieser "Brotfrischhaltedosen".
    Da gehen ca. 2 Liter rein.
    Sollte ich mal vergessen, das Ventil zu schliessen, ( ist schon vorgekommen ), dann ist der Harn in der Schüssel und nicht im Teppichboden.
    Diese Schale verwende ich natürlich auch zuhause, nämlich die zweite Hälfte der Brotfrischhaltedose
    ( Eineinhalb Liter machen verdammt große Flecken, :grinsen: :weinen: )


    Wenn Du in einem Futonbett oder einem Bett ohne umlaufenden Holzrahmen übernachten musst, dann solltest Du immer eine Kordel oder ähnliches im Koffer haben.
    Einen Stuhl ans Bett rücken, mittels der Kordel den Bettbeutel befestigen.
    Unter den Bettbeutel die Schüssel stellen. Fertig.
    ( Eventuell reichen auch zwei große Sicherheitsnadeln, welche Du durch das Betttuch und die Matratze befestigst und da den Bettbeutel dranhängst. Aber mir ist das zu labberig. )


    Ich habe mir für derartige Fälle, ( es gibt verdammt viele Hotelbetten, die keinen Holzrahmen haben, in welchen man den Bettbeutel einhängen kann ), ein Dreibein gemacht, ähnlich einem Stativ, nur standsicherer.
    Lohnt sich aber nur, wenn man häufiger auswärts übernachtet.
    Ansonsten reicht ein Stuhl oder der immer vorhandene Cocktailsessel.....


    Verschiedene Hersteller bieten auch Schutzhüllen für den Bettbeutel an.
    Da wird der Bettbeutel reingesteckt und dann als Einheit an den Bettrahmen gehängt.


    Gruß
    Eck :ecke: hard

  • Hallo Lubber,


    das kennen wir auch, die Angst fährt immer mit. Aber toi toi toi, wir hatten immer gut vorgesorgt und dann passiert auch nichts.


    Nehme immer 2 Auflagen mit - 90x80 cm, die mit den Flügeln für die Befestigung um die Matratze wie von Krümelchen beschrieben. (nicht billig aber lange haltbar.) Unsere heißen Uriplus sind jahrelang haltbar und können in die Kochwäsche. Nachtbeutel kommt in einen großen Plastikbeutel, sodaß ein Teppichboden sauber bleibt. Und meistens steht mein Mann auch einmal auf. Bis jetzt waren wir unfallfrei auf Reisen.


    Ich wünsche Dir schöne Tage und daß alles gut klappt.L


    Liebe Grüße Ricka

  • Hallo Lubber,


    wir kommen immer gut klar mit Inkontinenzauflage, Badetuch, Einmal-Kontinenzunterlagen, die kann man auch nochmal zwischen Laken und Matratze legen sowie obenauf. Hat immer gut geklappt.

  • Dieses Thema enthält 34 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.