Bösartiker Urachustumor

  • Hallo alle zusammen,
    erstmal hoffe ich das ich dire richtige Untergruppe gewählt habe sonst verschiebt den Post in den richtigen Thread.


    Tja da dachte ich bis vor kurzem mein noch junges Leben mit 33 Jahren habe schon so einiges durchgemacht und dann kam es noch dicker, am 20sten August 2013 ins Klinikum Wolfsburg mit Der Diagnose auf einen Großen Blasenstein eingewiesen,bekam ich am tag nach der OP in der Visite die Diagnose mitgeteilt das mann zwar keinen Stein dafür einen Großen Harnblasentumor gefunden habe zitat aus dem Arztbrief den ich bei der Entlassung mitbekam ein Großer invasiv wachsender Blasentumor bzw Urachustumor welcher nach feingewebsbefund sehr sehr bösartig sei,eine infiltration in die umgebung besteht nicht und es sind auch keine fernmetstasen beim CT aufgetaucht, daher war es auch eine leichte entscheidung der entfernung der Harnblase zuzusimmen, die primäre lösung soll eine Neoblase sein was aber laut dem doc erst während der OP entschieden werden kann, es spreche aber sonst nichts dagegen, die OP ist auf den 16.09.2013 festgesetzt die voruntersuchungen auf so makaber es klingt ist freitag den 13. nunja ich habe mir jedenfalls geschworen ich bestimme was mit dem krebs geschieht und nicht andersherum, dabei beistehen tut mir meine Familie die in dieser schweren zeit zu mir hält. Nun heist es die OP hinter sich zu bringen in der Hoffnung den Krebs zu entsorgen sein 2tes leben zu beginnen und zum 2ten mal wieder das trocken werden zu lernen nachdem ich das forum hier durchstöbert habe sind die chancen ja nicht so schlecht auch wenn es gedult und übung bedarf. wie sagte ich heute so schön zum Professor Sie können jetzt nur noch in diesem Kampf der general an meiner seite mit der richtigen Taktik sein Besiegen muss ich den Feid allleine


    so das wars ersmal was ich hier mitteilen wollte ich denke wir werden noch einen lange zeit rege gespräche führen.

  • Lieber Olsi,
    willkommen im besten aller Blasenkrebsforen.
    Obwohl ich schon lange hier Mitglied bin, habe ich mich noch nie zu Wort gemeldet.
    Da ich auch betroffene eines Urachuskarzinoms bin, wurde ich sofort hellhörig als ich von dir las. Hellhörig in erster Linie, weil dir deine Blase komplett entfernt werden soll.
    Nach der Erstdiagnose durch eine TurB wurde auch mir zu einer radikalen Zystektomie im dortigen Krankenhaus geraten. Doch die Ärzte im UKE Hamburg, die ich wegen einer Zweitmeinung aufsuchte, hielten mehrere Tumorkonferenzen über meinen Fall ab und entschieden zuletzt , wenn es möglich ist nur das Blasendach mit Urachus zu entfernen. Es war möglich und ich war mehr als glücklich meine Blase noch zu haben.
    Du bist ähnlich jung wie ich vor drei Jahren, deswegen möchte ich dich von Herzen bitten dir eine Zweitmeinung einzuholen, falls du es noch nicht getan hast.
    Lieben Gruß Chris

  • hallo, olsi,


    der Urachus muß auf jeden Fall so schnell wie möglich raus. Ein Urachus-Ca ist hochgefährlich!


    Ob nur der Urachus und das Blasendach entfernt werden muß oder eine Zystektomie erforderlich ist, hängt zum einen davon ab, wie weit die Blase selbst befallen ist. Hierfür solltest du die Tumorklassifikation aus dem Befund hier einstellen, die muß im Arztbrief stehen.


    Weiterhin ist das weitere Vorgehen davon abhängig, ob bei der Urachusresektion der Schnitt im Blasendach durch befallenes Gewebe führen würde, was die Gefahr einer Streueng von Tumorzellen bedeutet.


    Evtl. kann, wenn noch kein zu weit fortgeschrittener Blasenkrebs vorliegt, zuerst eine TURB der Blase mit R0-Resektion gemacht werden und dann, kurz danach in einer zweiten OP die Urachus-Resektion. Damit könnte möglicherweise die Blase erhalten werden.


    Bei mir wurde vor knapp drei Jahren so vorgegangen. Ich hatte zwar noch kein Urachus-Ca aber einen teilweise persistierenden (zur Blase hin offenen), total entzündeten Urachus und in der Blase einen Pt1G3 und ein Cis, welches sich ohne Behandlung in Bälde auch in den Urachus ausgebreitet hätte. Wegen der Gefahr der Streuung wurde zuerst eine TURB mit Entfernung des Malignen Gewebes durchgeführt und einen Monat später in einer weiteren OP der Urachus mit einem kleinen Stückchen Blasendach entfernt. Danach erfolgte eine RCT.


    Ich drücke dir die Daumen, daß deine Blase auch erhalten werden kann.


    alles Gute


    Martin

    geboren 1951, TURB am 8.10.2010, pathologischer Befund: pT1 G3 + Cis, am 25.11.2010: Urachusresektion; seit 17.1.2011: RCT in Erlangen, RCT am 2.3.2011 mit der 33. Bestrahlung abgeschlossen.

  • nun sagen wir mal so, ich hab mich seit der Diagnose, das die Blase samt allem anderen Raus soll damit abgefunden das es so sein wird alles andere wäre eine positive überraschung, ich hab da auch kein großes herumreden um den heißen brei in der Familie gemacht, ich kam sozusagen nach hause meine tasche abgestellt den engsten kreis um mich versammelt,sprich mutter oma und meinen lieblingsonkel ne freundin oder frau hab ich gegenwärtig nicht, und ganz klar gesagt, ich hab für euch eine gute und eine 2 schlechte Machrichten zuerst die schlechten erstens ich hab blasenkrebs 2tens aller warscheinlichkeit fliegt die blase samt
    Prostata raus,das heist es sind 3 schlechte nachrichten mutter du wirst wohl nichzt mehr Oma werden aber damit kommen wir zur Guten nachricht wenn das alles überstanden ist werde ich wohl wieder gesund und wir haben noch eine lange zeit zusammen und das ist wichtiger als alles andere.

  • Hey Olsi,
    egal was Du machst, ob Zystektomie oder RCT, lass einige Portionen von Deinem Sperma kryokonservieren, ist nicht allzu teuer, ein paar Hundert Euro p. Jahr. Ich hab das auch machen lassen und bin jetzt Vater eines wunderbaren 6 Monate alten Jungen. Sag Deiner Mama die schlechten Nachrichten haben sich auf 2 reduziert, sie kann noch Oma werden :-) VG Hans

    05/2010 Harnblasenkarzinom mit Infiltration der prostatischen Harnröhre: Pt2b, G3-4, L1. 09-10/2010 Radiochemotherapie, 02/2011 Lungenmetastase, 05/2011 Cyberknife Therapie

  • Dieses Thema enthält 16 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.