Mutation des Enzyms Telomerase

  • Hallo,


    bin seit 1 Jahr Betroffener, mit TUR-Blase, pTa und Nachresektion ohne Befund.


    Nach 3 Monaten kleines Rezidiv ohne Behandlung mit BCG und Mitomycin.


    Jetzt lese ich im Ärzteblatt einen Artikel über eine Mutation eines Enzyms, Telomerase,


    dass bei Blasenkrebs zu 65 % der Fälle gefunden wurde.


    Das DKFZ hat dies herausgefunden und es gibt schon Phase III Studien mit Blockierung


    der Telomerase. Meine Frage Wo? Ist Ihnen etwas bekannt? Die Veröffentlichung des


    DKFZ stammt aus PNAS 2013, online, 7. Oktober und im Ärzteblatt vom 18.10.13.


    Interessant ist, das ich auch ein Melanom hatte und das in 74 % der Fälle mit der


    Telomerase Mutation korreliert.


    Für eine Antwort bin ich dankbar


    Reinhard Ryborsch

  • Hallo Reinhard,


    willkommen im Forum!
    Es wundert mich, dass noch keiner unserer "Experten" deinen Beitrag kommentiert hat.
    Deshalb hier ein Link zu den Ergebnissen des DKFZ:


    http://www.dkfz.de/de/presse/p…Blasenkrebs-aggressiv.php


    Gruß
    Andreas


    PS: Konnte das "kleine Rezidiv" bei der Blasenspiegelung entfernt werden?

    10/2012 1. TUR-B mit Perforation des Blasendachs - 12/2012 2. TUR-B Nachresektion - 03.2013 3. TUR-B erstmals mit HEXVIX - Dazwischen 6. Instillation mit BCG --- nach 03/2013 volles Programm BCG

  • 2009 gabs den Nobelpreis im Zusammenhang mit der Telomerase.
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/1045503/


    Mich würde interessieren, ob es bzgl. Blasenkrebs Methoden gibt, die Rezidivwahrscheinlichkeit durch Blockierung der Telomerase zu reduzieren. Bitte alles an Infos hier einstellen. VG Hans

    05/2010 Harnblasenkarzinom mit Infiltration der prostatischen Harnröhre: Pt2b, G3-4, L1. 09-10/2010 Radiochemotherapie, 02/2011 Lungenmetastase, 05/2011 Cyberknife Therapie

  • Lieber Andreas, lieber Hans,
    danke für Eure Antworten, die ergänzen meine Infos weiter. Mittlerweile habe ich eine Antwort vom DKFZ:


    "In der von Ihnen genannten DKFZ-Pressemeldung wurde über Ergebnisse der Grundlagenforschung beim Blasenkrebs berichtet. Bei der hier erwähnten Phase-III-Studie* handelt es sich nicht um eine Studie mit Patienten mit Blasenkrebs. Sie wurde nur in einem allgemeinen Zusammenhang genannt, der darstellen sollte, dass Telomerase-gerichtete Therapien bei anderen Krebserkrankungen bereits untersucht werden und dieser Ansatz auch beim Blasenkrebs in Frage kommen könnte."


    Ich glaube, dass sagt alles. Meine TUR 2 ist mittlerweile erfolgt, dass histologische Ergebnis ist noch offen, es waren aber 5 kleine Papilliome. Das weitere Procedere bespreche ich mit meimem Urologen. Melde mich wieder. Bis dann
    Viele Grüsse aus Bergisch Gladbach
    Reinhard