Hybridknife

  • Liebe Forenmitglieder,


    nachdem ich gestern mit großem Interesse über die neue Methode "Hybridknife" bei der TUR-B gelesen habe, insbesondere die aufschlussreiche Ausführung von Eckhard über z.Zt. laufende Studien, habe ich mich aus gegebenem Anlass in einer E-mail an Prof. Dr. Stenzl in Tübingen gewandt und um Aufnahme als Studienteilnehmer gebeten.


    Am 15. Oktober wurde bei bei mir bei der routinemäßigen Kontroll-Blasenspiegelung erneut ein Rezidiv (das 2.) festgestellt. Mein Urologe war der Meinung, dass eine sofortige TUR-B nicht dringend notwendig ist, da das Rezidiv noch sehr, sehr klein ist und schlug mir vor - mein Einverständnis voraussetzend - die mittlerweile halbjährlichen Kontrollen wieder alle 3 Monate durchführen zu lassen. Somit wäre das noch kleine Rezidiv unter guter Beobachtung und kann bei Veränderung sofort und rechtzeitig entfernt werden. So ganz wohl ist mir dabei nicht, aber wem soll ich vertrauen, wenn nicht meinem Urologen.


    Deshalb denke ich, dass ich alle Voraussetzungen einschließlich der Ein- und Auschlusskriterien zur Studienteilnahme erfülle.


    Was mir nicht so ganz klar ist, ob man als Studienteilnehmer tatsächlich die HybridKnife-Behandlung bekommt oder die TUR-B doch wieder mit der Schlinge durchgeführt wird. Wenn ich das in den Ausführungen von Eckhard richtig gelesen habe, werden bei dieser Studie beide Methoden angewandt. Vielleicht weiß jemand von euch, wie das gehandhabt wird.


    Noch weiß ich ja nicht, ob ich überhaupt angenommen werde, aber ich werde euch auf dem Laufenden halten.


    Ingrid

  • Hallo Ingrid, da die Studiengruppe sehr klein ist mit 120 Teilnehmern, könnte es eng werden. Aber versuche es trotzdem, ich wünsche Dir viel Glück.


    Du wirst nicht beeinflussen können in welchem Zweig Du landest. Es ist auch erst mal egal ob Du in der Gruppe für HybridCnife oder in der Gruppe für Elektroschlinge landest denn eins ist sicher, eine bessere Behandlung, Kontrolle und Nachsorge als in einer Studiengruppe wird man nie erhalten.


    Balu

  • Ja Balu, da könntest du Recht haben. Bei einer Gruppe von nur 120 Teilnehmern ist die Chance aufgenommen zu werden sehr gering. Aber ich hoffe jetzt einfach mal auf mein Glück - zumal, wenn ich es richtig interpretiert habe diese 120 Teilnehmer nicht geballt aufgenommen werden, sondern einzeln über den Studienzeitraum verteilt. Da könnte es doch auch sein, dass der eine oder andere abspringt.


    Ingrid

  • ja, sag ich auch : richtig gemacht !


    egal wie schnell oder langsam der Tumor wächst, ich wollte in so oder so raushaben.


    `` das macht nichts wenn der Wolf bei den Lämmern sitz, der ist eh satt !´´ - was soll den das ? raus mit dem Kerl aber flott !


    liebe Ingrid viel Erfolg und einen Platzfür die Studie wünscht Dir m. l. G. Alexander

  • Ich krieg hier langsam aber sicher einen dicken Hals. Immer die gleiche Antwort auf die gleiche Frage, und ich wette, da tarottet noch einer nach mit RICHTIG, SUPER, KLASSE, xxx


    Ja Ingrid richtig gemacht..


    Leute überlegt mal, muss das sein ???


    Und ganz speziell : @ Alexander : Ich denke, wenn Du nicht auf jeden Beitrag etwas zu antworten hast, dann geht es Dir schlecht. In den Fachforen kommt es nicht auf die Anzahl der Beiträge, sondern auf die Qualität des Inhaltes an.




    Gruß Rainer


    Hier noch so ein Beitrag mit schon insgesamt 15 mal Daumendrück
    Daumen hoch Beitrag

  • Dieses Thema enthält 10 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.