seid Donnerstag weiss ich es

  • Hallo ihr Lieben !
    Ich muss glaube ich mal wieder was von mir hören lassen.
    Mir geht es soweit gut . Mein Pouch funktioniert nur manchmal komme ich mit dem Katheder nicht gut rein und beim Spühlen heute hatte ich eine Klammer im Katheder .
    Am Freitag ist mein erstes Gespräch wegen meiner Chemo . Hab ein bisschen Angst ,weil ich nicht weiss was auf mich zukommt .
    Ich hoffe euch geht es auch gut und wirkönnenalle das schöne Wetter geniessen .
    Ganz liebe Grüsse Petra

  • Hallo liebe Petra, es freut mich, daß du soweit alles gut überstanden hast. Bei mir ist es jetzt im März 1 Jahr her, daß ich einen Pouch bekommen habe mit anschließender Chemo. Beim Katheterisieren bin ich auch immer weniger leicht reingekommen, so daß ich letztendlich auf einen 12 CH kath ausgewichen bin. Laut meinem Urologen-Operateur ist das auch ganz in Ordnung. Acuh haben sich bei mir mittlerweilen 2 Klammern aus dem Stomaeingang verabschiedet und so wie es scheint sind da noch 2 Klammern vorhanden, dies ist aber wohl auch normal.
    Nun zur Chemo: Nur Mut liebe Petra, du schaffst das, ist zwar kein Spaziergang, aber es lohnt sich auf alle Fälle, zu kämpfen. Ich hatte 4 Zyklen Gem/Cis und mein Blutbild machte ganz schön schlapp, Haarausfall hatte ich so gut wie nicht, dafür aber Übelkeit, häufig Husten und Schwäche in den Beinen, vor allem direkt nach der Chemogabe. Es interressiert mich, wie es bei dir weiter geht und wie dein Gespräch verläuft und stehe dir gern mit Rat und Tat zur Seite. Toi, toi für Freitag.
    LG Gabi

    01/2013 TUR B, pT2a,G3

    03/2013 radikale Zystektomie mit Pouchanlage, Nephrektomie li., pT4a,V1,L1,Pn1,R1,G3,pN0(0/7)

    05-08/2013 Chemotherapie Gem/Cis

    "Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens"

  • Hallo, Petsil!

    heute hatte ich eine Klammer im Katheder .


    Kannst Du mir bitte erklären, woher die Klammern kommen!?
    Auch Gabi spricht von Klammern die sich verabschieden.
    Gruß Löwe

    Positiv denkend und lebenslustig nach - Radikaler Zystektomie mit Anlage eines Nabelpouches am 17.11.2005.

  • Hi Löwin, bestimmt Teile der Ersatzblase werden geklammert und nicht genäht. Nach einer Zeit lösen sich dann die Klammern und werden ausgeschieden.
    Bei mir hatten sich an den Klammern Steine gebildet, das Thema hatten wir ja schonmal. Das sind kleine Titanklammern, eigendlich bekommt man garnich mit wenn die ausgespült werden.


    Gruß


    balu

  • Hallo, Balu!
    Danke für die Aufklärung .
    Ich hatte die riesen Klammern vor Augen mit denen man mich
    zugetackert hat ;(
    Gruß vom Löwen aus der Heide

    Positiv denkend und lebenslustig nach - Radikaler Zystektomie mit Anlage eines Nabelpouches am 17.11.2005.

  • Hallo Löwin
    Balu hat Recht . ich habe inzwischen mit meinem Operateur telefoniert und der hat das auch bestätigt.
    Ist schon ein Wunder. das ich die kleinen Dinger gesehen habe .
    Mit meiner Chemo bin ich mir nicht mehr sicher nach dem Gespräch mit dem Onkologen . Es sind doch einige Zweifel aufgekommen.
    Er hat über Studien geredet die nicht belegen können , dass bei einem befallenen Lymphknoten eine Chemo nötig ist. Das Risiko einer erneuten Erkrankung sinkt ja auch nur um etwa 10% sofern überhaupt ein Risiko für ein Rezediv besteht da ja alles bis ins gesunde entfernt werden konnte und die Chemo "nur" Vorbeugend gemacht werden soll. Ich bin hin und her gerissen . Werde jetzt am Wochende noch mal mit meiner Familie reden und nächte Woche noch mal mit dem Onkologen.


    Viele Grüsse Petra

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.