jetzt auch dabei

  • Ein Hallo und guten Tag aus dem Siegerland,


    Am 23. Mai hatte ich Geburtstag und habe morgens um 8 Uhr dreißig vo meinem Urologen ein ganz besonderes Geschenk bekommen.
    Er sagte zu mir, Herr...... sie haben Blasenkrebs!
    wir machen jetzt sofort einen Termin für eine Op.
    Es handelt sich um ein fast 2 cm kleines, ich sag mal Geschwür dazu.
    Dieses sitzt fast mittig am Boden der Blase.
    Eine Spiegelung wollte er mir an meinem Geburtstag nicht antun, da ich dann für den Rest des Tages sehr häufig zur Toilette müßte, und dies mit Schmerzen verbunden sei


    Den Urologen Termin hatte ich wahrgenommen weil ich sichtbares Blut im Urin hatte, dieses bis jetzt aber nur zwei mal innerhalb von 3 Wochen.


    Erwähnen sollte ich noch das ich als chronischer schmerzpatient 3 mal am Tag 20 mg. Oxycodon (Morphin) zu mir nehme, welches mir gut hilft, aber auch Krankheitshinweise unterdrücken kann.


    Jetzt habe ich am 11.06. einen Gesprächstermin im Krankenhaus, der wohl mit weiteren Untersuchungen verbunden ist.


    Am 13ten wird dann, wie oben erwähnt der Op Termin sein.
    Jetzt habe ich schon soviel hier bei euch lesen dürfen, dafür sage ich Danke
    Natürlich kann ich jetzt, da ich ja bisher keinen detaillierten Befund habe, mein hier erfahrenes wissen nicht auf mich anwenden, dieses wird aber sicher am 11.06. nach der Arztbesprechung der fall sein
    Jetzt und die nächste Zeit habe ich und auch meine Familie ganz heftig Ängste, vor dem was auf uns zukommt.


    Ich würde gerne für die Zukunft euer wissen und Erfahrungen, die ihr ja auch leider alle machen mußtet für mich nutzen, und euch ansprechen dürfen.
    Ich war froh als ich euer Forum hier gefunden habe.


    Danke für euer zuhören, freue mich auf Antwort


    Lieben Gruß


    Bruno
    Im Anhang seht ihr meine Flocke

  • Hallo Bruno Flocke :-)


    Erst mal herzlich willkommen bei uns im Forum!
    Der Anlass ist nicht schön, aber viel genaues weiß man ja noch nicht....


    Eigentlich war es nicht so klug, keine sofortige Blasenspiegelung durchzuführen. Der Doc hätte auf jeden Fall mehr sehen können. Und die Schmerzen und das häufige Wasserlassen muss auch nicht bei jedem so sein! (Ich hatte das Problem bei einer konventionellen Spiegelung bisher nie)
    Dass der Termin zur TUR-B erst mal 13.6. ist, finde ich ebenfalls nicht so toll! Das sind ja noch 3 Wochen!
    Sonst kann man noch gar nichts sagen -----



    ------ nur, was ich dir empfehlen würde:
    Ich würde mir so schnell wie möglich einen Termin bei einem anderen Urologen holen und dort sofort eine Spiegelung durchführen lassen, um dann so schnell wie möglich die TUR-B vornehmen lassen. Du hast ein Recht auf eine Zweitmeinung, und dieses Recht würde ich in deinem Fall wahrnehmen!!


    LG Andreas

    10/2012 1. TUR-B mit Perforation des Blasendachs - 12/2012 2. TUR-B Nachresektion - 03.2013 3. TUR-B erstmals mit HEXVIX - Dazwischen 6. Instillation mit BCG --- nach 03/2013 volles Programm BCG

  • Erwähnen sollte ich noch das ich als chronischer schmerzpatient 3 mal am Tag 20 mg. Oxycodon (Morphin) zu mir nehme, welches mir gut hilft,


    aber auch Krankheitshinweise unterdrücken kann.



    Habe natürlich was vergessen:
    Blasenkrebs macht sehr lange keine Schmerzen! Wenn du bisher nur 2 mal (sichtbarI Blut im Urin hattest, wird es auch keine Schmerzen verursacht haben. Trotz Schmerzmittel.


    Denke daran: Zeit ist nicht nur Geld ---- Eile ist geboten!

    10/2012 1. TUR-B mit Perforation des Blasendachs - 12/2012 2. TUR-B Nachresektion - 03.2013 3. TUR-B erstmals mit HEXVIX - Dazwischen 6. Instillation mit BCG --- nach 03/2013 volles Programm BCG

  • Hallo Bruno,
    willkommen im Forum. So eine Diagnose ist ein Schock, auch ich kann mich noch gut daran erinnern.
    Hier im Forum triffst Du auf fundiertes Wissen und die Mitglieder stehen Dir zur Seite auch wenn es manchmal nur darum geht seine Ängste los zu werden. Stell doch schon einmal ein in welches Krankenhaus Du gehst. vielleicht gibt es Erfahrungsberichte. Wie Du schon gesagt hast kann man ohne den pathologischen Befund noch nicht viel sagen. Ich Drücke Dir und deiner Familie die Daumen.
    PS. Deine Flocke ist süß.
    VG Bärbel

  • Willkommen Bruno,


    ob eine Blasenspiegelung mit schmerzen verbunden ist oder nicht, hängt von einigen Faktoren ab z.B. der Harnröhre und der Prostata aber auch, ob "Mann" sich bei der Spiegelung entspannen kann. Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir sagen, das es sich entspannt wesentlich leichter Spiegeln läßt.
    Auch das mit dem Harndrang nach der Spiegelung ist ein kann und nicht ein muss. Jeder reagiert auf diese Untersuchung eben etwas anders und ich habe mitterlerweile kaum einen Harndrang nach der Spiegelung (vll. 2 x direkt nach der Spiegelung und dann ist es wieder normal).


    Erstmal war es richtig, zum Urologen zu gehen, weil du Blut im Urin hattest.


    Das die TUR-B in 3 Wochen stattfindet ist gerade noch ein akzeptabler Zeitrahmen, länger sollte man auch nicht auf die OP warten. Wichtig bei der Wahl des Krankenhauses ist aber noch eines:
    Wird die TUR-B unter Hexvix durchgeführt oder nicht?
    Viele Blasentumoren sind klein und können vom Operateur unter Umständen nur schwer erkannt werden. Daher wurde in den letzten Jahren eine Methode zur besseren Entdeckung von Harnblasentumoren entwickelt, die Photodynamische Diagnostik.
    Hierbei wird ein spezieller fluoreszierender Farbstoff verwandt (Hexvix®, GE Healthcare), der sich nach Einwirkung in der Blase im Tumorgewebe anreichert. Das Einbringen der Arzneimittellösung erfolgt über einen dünnen Blasenkatheter und ist für den Patienten ungefährlich. Der Wirkstoff wird von Tumorzellen verstärkt aufgenommen und bewirkt, dass diese unter Ausleuchtung mit Blaulicht rot fluoreszieren. Auf diese Weise können Tumoren besser erkannt und vollständiger entfernt werden.


    Aus diesem Grund, informiere Dich, ob dieses Krankenhaus die TUR-B unter PDD ( Hexvix ) durchführt oder nicht. Falls nicht, würden wir die Raten eine andere Klinik aufzusuchen.


    Gruss
    Andreas

    22.06.2012 erste [lexicon='TUR-B'][/lexicon] apfelgrosser [lexicon='Tumor'][/lexicon] wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite [lexicon='TUR-B'][/lexicon], diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte [lexicon='TUR-B'][/lexicon], 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte [lexicon='TUR-B'][/lexicon], ein [lexicon='rezidiv'][/lexicon] pTa G1

    „I am the master of my fate, I am the captain of my soul“

  • Wird die TUR-B unter Hexvix durchgeführt oder nicht?



    Hallo Andreas,


    da streiten die Experten, ob der Einsatz von HEXVIX bei der ersten TUR schon Sinn macht. Viele machen es nicht, weil sie während der OP sonst nur "rot" sehen. Bei der Nachresektion und danach ist das keine Frage! Da MUSS HEXVIX ran. Mir persönlich dauern jedoch drei Wochen Warterei ohne vorherige Spiegelung zu lang. Findest du nicht?


    Grüßle Andreas

    10/2012 1. TUR-B mit Perforation des Blasendachs - 12/2012 2. TUR-B Nachresektion - 03.2013 3. TUR-B erstmals mit HEXVIX - Dazwischen 6. Instillation mit BCG --- nach 03/2013 volles Programm BCG

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.