pTaG1 low-grade multilokal , Rezidiv nach 18 Monaten

  • Hallo
    Ich finde es toll. daß es dieses Forum gibt um sich zu informieren.
    Sehr lange lese ich schon hier unangemeldet mit und nun habe ich mich entschlossen mich anzumelden.
    Ich komme aus Thüringen bin 58 Jahre alt ,verheiratet , Nichtraucher und auch in keinen gefährdeten Beruf.
    Der Krebs wurde im Dezember 2013 entdeckt. Wie bei vielen war sichtbares Blut im Urin vorhanden und bei der Blasenspiegelung vom Urologen erkannt.
    Nun war mit einmal Angst und Verzweifelung da , habe mich aber aufgerappt es meinen Verwandten und Bekannten zu sagen.
    Es wird viel Mut zugesprochen , Kopf hoch u.s.w. . Es ist eine Erleichterung , auch wenn der Boden unter den Füssen weg ist.
    Im Januar wurde in der Heliosklinik in Erfurt die 1. TurB bei mir gemacht , die Nach TurB war dann etwa 4 Wochen später. Befund pTaG1 love multivokal .
    Nach der Turtur habe ich ein Schwerbeschädigtenausweis beantragt, welcher mit 70 Prozent auf 2 Jahre durchging ( hatte zuvor 40 ).
    Ich mache alle 3 Monate die Spiegelung ( was nicht angenehm ist, aber sein muß )
    Ende Juni war meine letzte Blasenspiegelung und es ist eingetreten, was ich nicht erhoffte, es wurden 2 Erbsgroße Tumore an der Blasenrückwand gefunden.
    Morgen muß ich wieder in KH zur TurB . Ich habe Angst , daß es ein schlimmerer Krebs ist .


    Mfg. Didi

  • Hallo Didi,


    willkommen hier bei uns im Forum!
    Leider ist es nie ein schöner Anlass aber ich hoffe, wir können wir
    weiterhelfen und Beistand geben.


    Viel kann man ja noch nicht sagen, aber dir für morgen zur
    TUR-B alles Gute, viel Glück und ein gutes Ergebnis wünschen.
    Weißt du, ob diese zweite TUR unter PDD/HEXVIX stattfindet?
    Danach sollte auf jeden Fall eine Spülung mit Mitomycin erfolgen.


    Also, meine Daumen sind gedrückt - alles Gute - melde dich wieder!


    LG Andreas

    10/2012 1. TUR-B mit Perforation des Blasendachs - 12/2012 2. TUR-B Nachresektion - 03.2013 3. TUR-B erstmals mit HEXVIX - Dazwischen 6. Instillation mit BCG --- nach 03/2013 volles Programm BCG

  • Hallo Didi,
    ist das (love ) ein vertippter low
    grade?
    Andreas hats schon gesagt, Hexvix und Instillation sind Pflicht..
    Viel Glück, Ricka

    schreibe hier für meinen Mann, Harnblasenkrebs 09/2009 Zystektomie 16.11.2009 pt3b G3, + Cis, L0/68, VO, RO, Anlage eines Ileum Conduit. Nach der AHB 4 Zyklen Gemzar/Cisplatin

  • Hallo Didi,
    ich hoffe, ich kann dir Mut machen. Mir wurden im Oktober 2013 drei große blumemkohlartige Tumore entfernt. Seitdem hatte ich
    bereits viermal Rezidive (auch jeweils erbsengroß), welche jedoch glücklicherweise auch "nur" Pta G1 low grade waren.
    Ich kann Deine Angst nur zu gut verstehen, aber möchte Dir Mut machen, dass es bei Dir sicher auch wieder "gut" ausgehen wird.
    Zur Zeit stecke ich in einer Mito-Therapie, die sich über drei Jahre hinziehen soll.
    Vielleicht wird man Dir diese Verfahrensweise auch vorschlagen. Du kannst mich dann gerne kontaktieren.
    Dir wünsche ich alles alles Gute. Du schaffst das und es wird gut werden.
    LG
    Inge

    Zufallsbefund Oktober 2012
    3 Tumore PTA G1 low grade
    4 mal TUR B wegen Rezidiven immer PTA G1 low grade
    Letztes [lexicon='Rezidiv'][/lexicon] April 2015
    Seit Mai 2015 [lexicon='Mitomycin'][/lexicon]-[lexicon='Therapie'][/lexicon] (die ersten 8 Instillationen wöchentlich,
    anschließend über die Dauer von drei Jahren im Vierwochen-Rhythmus)

  • Hallo Didi,


    auch von mir erstmal ein Willkommen in unserem Forum.


    Gerade pTa G1 - Tumoren werden häufig von Urologen unterschätzt, denn gerade diese Tumoren haben eine sehr hohe Rezidiv - Rate von ca. 75 % in den ersten zwei Jahren.
    Das weitere vorgehen hängt jetzt wesentlich von dem histologischen Befund der nun anliegenden TUR-B ab. Sollten die neu aufgetretenen Tumoren ebenfalls pTa G1 oder G2 sein, wäre eine Mitomycin - Therapie angezeigt.
    Bei Tumoren mit einem histologischen Befund von pTa G3 würden wir dann von einer Progression (fortschreitende Entwicklung der Krebserkrankung) reden, in diesem Fall würde eine BCG - Immuntherapie erfolgen müssen.


    Bei beiden Therapieansätzen erstreckt sich die Behandlung auf 1 bis 3 Jahre. Ein genauer Behandlungsplan wird dein Urologe mit Dir absprechen. Ebenfalls solltest du nach dem vorliegen des neuen histologischen Befund einen neuen Schwerbehindertenausweis beantragen (Änderungsantrag) - dort wird dann die Heilungsbewährung auf ca. 5 Jahr festgesetzt werden.


    An deiner Geschichte sieht man wieder, wie wichtig es ist, regelmässig zu den Kontrolluntersuchungen zu gehen, auch wenn eine Blasenspiegelung nie angenehm ist, ist es dennoch notwendig, sodass neue Tumoren frühzeitig erkannt und entsprechend gehandelt (behandelt) werden kann.


    In diesem Sinne, drücke ich Dir für die anstehende TUR-B beide Daumen.


    Gruss
    AndreasW

    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

    „I am the master of my fate, I am the captain of my soul“

  • Hallo


    Erst mal einen herzlichen Dank für Euer Mitgefühl und die Hoffnung das alles gut geht.
    Ich habe die Entlassungspapiere von den ersten 2 Tur B vom KH kopiert .
    Dort steht als Befund TaG1 ( low Grade ) Als Ausbreitung TaL0V0Pn0 . Der Tumor war knappe 3cm groß.
    Beim Low habe ich das w mit v verwechsel, die Aufregung, sorry.
    Dann steht dort noch : Unkomplizierte Nachresektion unter testgerechter Antibiose mit Ciprofloxacin .
    Klar werde ich einen Verschlechterungsantrag beim GDB machen.
    Wichtig ist es als erstes den Krebs in die Schranken zu weisen , da kommt es mir nicht auf die Behandlungsdauer an.
    Wenn ich wieder da bin, und online kann, werde ich berichten.
    MfG. Didi

  • Dieses Thema enthält 182 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.