Katheterlieferung

  • Hallo zusammen,


    ich bekomme bisher meine Hollister-Katheter immer von PubliCare per UPS geliefert. Doch in den nun fast schon 4 Jahren gab es nur eine einzige Lieferung, bei der mal alles richtig gelaufen ist. Und inzwischen habe ich das sowas von satt, sodass ich mich gerne nach einer anderen Alternative umsehen möchte.


    Wie ist das bei euch organisiert mit den Katheterlieferungen? Kann man sich die auch selbst bspw. über die Apotheke besorgen lassen? Oder geht das nur über solche Hilfsmittellieferanten? Und welche gibt es da noch? Müsst ihr euch auch alle 3 Monate ein neues Rezept ausstellen lassen, oder kann man sich das auch für ein ganzes Jahr ausstellen lassen und dann bei Bedarf immer wieder davon abrufen?


    Grüße
    Mia

  • Also ich bestelle meine Katheter - wie übrigens alles andere auch - über das Sanitäthaus.
    Ich rufe dort an, teile denen mit, was ich brauche, die besorgen, rufen an, ich hole ab.
    Selbst das Rezept holen die sich vom Urologen. Muss ich mich nicht drum kümmern.
    Ich muss nur alle Vierteljahr zum Uro, um die Karte zu aktualisieren......


    Du kannst versuchen, bei der Krankenkasse ein Dauerrezept zu bekommen.


    Gruß
    Eck :ecke: hard

  • Hallo Mia,
    es wäre vielleicht eine Alternative, den GHD ins Boot zu nehmen. Bei mir sind es zwar die Versorgungsgüter für das Urostoma doch es sollte wohl auch mit den Kathetern funktionieren. Ich rufe dort an, bestelle was ich benötige und erfahre noch im Telefonat den Liefertermin. Das klappt seit mehr als fünf Jahren hervorragend.


    Liebe Grüße
    Wolfgang

    pT4 a, G 3 und CIS, sechs Zyklen Chemotherapie, Gem/Cis


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Hallo Mia,


    alle 3 Monate rufe ich in der urologischen Praxis an, daß ich wieder Katheter (Lofric Origo) benötige. Diese schickt dann das Rezept per Fax nach Dresden/UroSaxx - ist auch ein Hilfsmittelversand. Die rufen mich in der Regel meist nochmal an und lassen sich die Bestellmenge und die Dringlichkeit bestätigen, gleichzeitig informieren sie mich, wann die Katheter letztendlich rausgehen. Bis jetzt habe ich die Kathetermengen anstandslos erhalten, zum Teil auch auf
    2 Lieferungen verteilt, da UroSaxx ja jedesmal die Bestätigung der KK benötigt.


    LG Gabi

    01/2013 TUR B, pT2a,G3

    03/2013 radikale Zystektomie mit Pouchanlage, Nephrektomie li., pT4a,V1,L1,Pn1,R1,G3,pN0(0/7)

    05-08/2013 Chemotherapie Gem/Cis

    "Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden Bach des Lebens"

  • hallo als beuteltierchen läuft das halbwegs seinen gang -GHD- ab und zu muss mann sich aber grade machen, z.b. wenn auf einmal die beinbeutel fehlen . angeblich eine Geldfrage,was ich aber nicht glaube.zum 11.11. kommt die stomaschwester oder besser die Vertreterin vom GHD. werden uns mal grundsätzlich unterhalten müssen lg albrecht :Ausruf2:

  • bei mir läuft das wie bei Eckhart, wenn meine alle sind geh ich ins sanitätshaus und hole meine Katheter . Das Rezept wird vom Sanitätshaus angefordert. ich muß nur einmal im Quartal zum Chipkarte einlesen hin. Mich hat Reha Aktiv beliefert,habe aber dann gewechselt weil die mich auch schon im Regen stehen lassen haben,aber jetzt klappt alles.


    LG Ulrike

  • Dieses Thema enthält 12 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.