wieder Angst

  • Hallo Ihr Lieben,


    weiß nicht, ob ich an dieser Stelle 100% richtig bin, aber schreibe halt mal: Vergangenen Mittwoch hatte ich
    mal wieder Kontrolltermin beim Urologen (Blutabnahme, Urin, Ultraschall). Was mich beunruhigt:
    den Montag zuvor hatte ich ziemlich Blut im Urin. Nun bin ich sehr besorgt, was Die Ergebnisse der Laborwerte
    anbelangt. diese soll ich am Montag erfahren. Meine Frage: Muss Blut im Stomabeutel in jedem Fall Rezidive bedeuten?
    Hat jemand von euch da Erfahrungen. Hoffe inständig, dass es evtl. "nur" ein Harnwegsinfekt ist. Bitte,
    drückt mir die Daumen!


    So, ich grüße alle Stomaträger und wünsche ein gutes Wochenende.

  • Hallo arno,
    klar, man ist besorgt und muss sich kümmern. Die Frage wird sein, was bedeutet "viel Blut "? Geringe Blutanteile habe ich hin und wieder mal im Beutel. Das kommt aber auch schon mal vom Stoma. Wichtig ist, dies vom Urologen prüfen zu lassen. Nicht sofort an ein Rezidiv denken aber auch nicht ignorieren.


    Wolfgang

    pT4 a, G 3 und CIS, sechs Zyklen Chemotherapie, Gem/Cis


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Hallo Arno,


    das wollen wir doch nicht hoffen.


    da hat Wolfgang recht, und du solltest es eigentlich auch kennen. Das war sicher nicht das 1. Mal. Oder war es wirklich so viel mehr ?
    Mein Mann hatte auch schon einen gefärbten Nachtbeutel, da habe ich auch kurz geschluckt, aber am nächsten Tag war alles wieder normal.
    Im Beutel wirken sich ja wenige Tropfen schon schlimm aus. Denke auch du hast dich beim Stomaversorgen klein bißchen verletzt. Das wäre doch die wünschenswerte Lösung.
    Also wir halten auch die Daumen.


    Lieben Gruß Ricka

  • Dank euch beiden für die Antworten. Stimmt, ich hatte das schon öfter, sah nur
    diesmal nach "mehr als sonst" aus. Muss halt bis morgen abwarten.

  • Habe inzwischen Bescheid: Es wurden keine Krebszellen gefunden. Da bin ich natürlich erleichtert.
    Anscheinend wurden auch keine Anzeichen für einen Harnwegsinfekt gefunden, denn der Urologe
    hat keine Antibiotika angeordnet wie sonst in solchen Fällen. Ich war so froh über den (telefonischen)
    guten Bescheid, dass ich gar nicht weiter in der Hinsicht nachgefragt habe.


    Allen hier ein schönes Wochenende!