Koagel im Urin! Verdacht auf Rezidiv!

  • Hallo Leute,


    Seit einigen Tagen habe ich Koagel (Blutgerinnsel) im Urin. So fing es damals auch an. Morgen wird unter Vollnarkose meine Blase gespiegelt und je nachdem was der Doktor sieht eine TUR-B gemacht. Ich habe eine minimale Hoffnung dass es nur die Spätfolgen der RCT sind.

    05/2010 Harnblasenkarzinom mit Infiltration der prostatischen Harnröhre: Pt2b, G3-4, L1. 09-10/2010 Radiochemotherapie, 02/2011 Lungenmetastase, 05/2011 Cyberknife Therapie

  • Ich drücke Dir für morgen die Daumen!!


    Gruss
    AndreasW

    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

    „I am the master of my fate, I am the captain of my soul“

  • Da schließe ich mich gerne an.
    Viel Glück, Gruß Ricka

    schreibe hier für meinen Mann, Harnblasenkrebs 09/2009 Zystektomie 16.11.2009 pt3b G3, + Cis, L0/68, VO, RO, Anlage eines Ileum Conduit. Nach der AHB 4 Zyklen Gemzar/Cisplatin

  • Ich schließe mich an und drücke sämtliche Daumen für morgen!
    Auch ich hoffe für dich, dass es sich "nur" um Spätfolgen handelt.
    Gebe Gott, dass es so ist!
    LG Andreas

    10/2012 1. TUR-B mit Perforation des Blasendachs - 12/2012 2. TUR-B Nachresektion - 03.2013 3. TUR-B erstmals mit HEXVIX - Dazwischen 6. Instillation mit BCG --- nach 03/2013 volles Programm BCG

  • Dieses Thema enthält 58 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.