Diagnose Blasentumor mit 37

  • Hallo und einen schönen Abend zusammen.


    Mein Name ist Michael .


    Ich bin seit heute 37 Jahre dh Baujahr 80 und habe Anfang des Jahres die Diagnose Blasentumor bekommen.


    Wie hat alles angefangen?


    Sept.2016 im Urlaub habe ich auf der Rückfahrt im Restaurant mit dem großen M einen Kaffee geholt und wollte mich eigentlich nur kurz auf dem Klo erleichtern.
    Was ich dort aber für Farbspiel in der Kloschüssel sah war alles andere als schön. Mein Urin war rot :/


    Ok den ganzen Tag an der Ostsee mit der Liebsten und nun die Blase kräftig entzündet etc. Das geht wieder weg. So war es dann auch, Wochenlang nix.


    Anfang November2016 dann wieder ein Farbenspiel auf dem Klo :/ aber auch da ist mir nicht in den Sinn gekommen mal den Arzt auszusuchen. Das muss mit der Grippewelle zusammenhängen etc.


    Seit November kam dann auch ein schöner Schmerz im Rücken hinzu. Aber auch hier fand ich eine Erklärung. Ich mache Kraftsport dh ich muss mich verhoben haben.


    Im Dezember 2016 dann noch einmal das Ganze Spiel ( Blut im Urin mit Stücken ) und spätestens da musst ich, ich muss mal meinen Arzt aufsuchen.


    Wie es das Leben aber so spielt meinte es der Dezember nicht gut mit mir und bescherte mir und meiner Familie die Diagnose Lungenkrebs bei meinen Papa und dieser ist leider nicht operabel.


    Den Dezember 2016 bzw. das was ich davon einrichten konnte, verbrachte ich bei meinen Eltern und am Bett meinen Papa´s ( ständig müde etc).


    Mein Problem war komplette aus meinem Kopf und andere Dinge wichtiger. Ich erlebte Emotional das Schlimmste Weihnachten und den schlimmsten Jahreswechsel den ich mir vorstellen konnte.


    10 Jan 2017 Ich bin beim Sport und möchte mich nur kurz erleichtern. Und was sehe ich ? Blut im Urinal mit Blutklumpen. STOPP


    Nix ging mehr. Ich habe nächsten Tag meinen Arzt aufgesucht und meine Probleme geschildert. Ultraschall und Urinprobe brachten dann Gewissheit. Diagnose Blasentumor ( auch schon im Schalbild zu sehen ca. 33 mm groß)



    Eine Welt ist für mich zusammengebrochen und meine Freundin habe ich noch nie so weinen sehen.


    Ok am 12.01.2017 ein Termin beim Urologen ( danke noch einmal an meinen Arzt ) und es war so wie vermutet. Auch der Spezialist bestätigtet die Diagnose.


    17.01.2017 hatte ich mein OP Vorgespräch und mir wurde erklärt was man vor hat. OK machen kann ich eh nix also macht mal dachte ich mir.


    18.01.2017 die OP und alles ist wie geplant verlaufen. Blase wurde gespült und einen Tag später durfte ich wie mein Arzt mir mitteilte Grillhänchen spielen. ?(


    MItomycin in die Blase ( war so denke ich die Blaue Flüssigkeit) . Ich hätte kotzen können und wenn ich meine Freundin nicht an meiner Seite gehabt hätte, hätte ich das ganze abgebrochen ( sollte 1h in der Blase verweilen und ich sollte mich drehen )
    Das wünsche ich nicht einmal meinem schlimmsten Feind.


    Freitag wurde der Katheter gezogen und ich durfte nach Hause.


    Montag besuchte ich die Notaufnahme ;( . Blut im Urin ( aber richtig richtig dolle)


    Diesmal einen Ärztin im alter meiner Mama fragte was ich gemacht hätte. Nix


    Ich schilderte Ihr mein Problem und sie erwiderte darauf Glückwunsch. Glückwunsch? Sie habe sich einen Spülkathter verdient . Wie was wo. Und wie kommt der da nun bei mir rein?


    Ok Gel auf mein kleinen Freund und schwups war das Ding drin und ich einen weitere Woche im Krankenhaus und die Blase wurde gespült. JUHU ich bin darin Profi.


    Den Histologische Befund teilte Sie mir auch gleich mit. Krebs Herr An.... aber ein 6er im Lotto . ptA G1-2 low grade


    Auch mein behandelnder Arzt kam nächsten Tag ins Zimmer und umarmte mich und drückte mich ganz doll. Sie alles ganz gut aus. Er erklärte mir das nix gestreut hat und das Ganze wohl oberflächlich und nicht in die Muskelwand eingewachsen ist/war


    Freitags durfte ich nach Hause bin dann noch eine Woche zu Hause geblieben.


    Ab 06.02 2017 bin ich nun wieder arbeiten und fühle mich ganz wohl ( bis auf ein wenig Rückenschmerzen welche aber wohl normal sein sollen, Krankenhausbetten Schonhaltung mit Katheter etc so habe ich es hier im Forum jedenfalls gelesen.)


    So heute feiere ich Geburtstag und den irgendwie ganz anders als sonst. Viel bewusster und dankbarer.


    Zu mir Ja ich habe ca 15 Jahre geraucht und seit 17.01.2017 nicht mehr. Ob der Krebs jetzt durchs rauchen gekommen ist ? Kein Plan aber aufhören schadet mit Sicherheit nicht dh Nichtraucher :-)


    Am 27.02.2017 geht es zur Nachkontrolle ins Krankenhaus und wir hoffen das alles gut läuft. Danach wird der Urologe alle 3 Monate mein bester Freund werden :-) Sehr sehr gerne wenn ich dadurch gesund bleibe und alt und grau mit meiner Freundin werden


    Soooooo Viel Geschichte ;-)


    Vielen Dank das es so ein klasse Forum hier


    LG Micha

    You can spend your time alone re-digesting past regrets, oh
    Or you can come to terms and realize
    You're the only one who cannot forgive yourself, oh
    Oh Makes much more sense, to live in the present tense

  • Herzlich Willkommen im Forum.


    Anhand deiner Schreibweise folgere ich mal das du Humor hast.


    Wenn du Fragen hast, stell sie einfach.


    Gruss Holger

  • Lieber Michael,
    willkommen hier bei uns, wenn der Anlass auch bescheiden ist. ....und erstmal,herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, vor allen Dingen wünsch ich dir natürlich ein großes Paket Gesundheit!
    Tja, da kann man wohl von Glück im Unglück sprechen! Jetzt heißt es halt dranbleiben, aber da muss man dich glaub ich nicht aufklären - du schreibst ja schon selbst, dass der Uro dein Freund wird. Klar, das Risiko eines Rezidivs ist groß, mit der regelmässigen Kontrolle bleibt es überschaubar und beherrschbar.
    Die Behandlung im Krankenhaus war ja schonmal vorbildlich, um die Frühinstillation muss mancher förmlich betteln. Natürlich ist schön anders, aber diese Behandlung hindert ggf. Freigesetzte Zellen sich in der Blase gleich wieder neu anzusiedeln, dafür muss man es halt aushalten - ist auf der frischen OP Wunde natürlich besonders schmerzhaft.
    Nun muss noch der Kopf / die Psyche hinterherkommen, wird ein bisschen dauern - gib der Bewältigung ein bisschen Zeit ... frag was immer du oder deine Freundin wissen möchtest - wir sind gern für euch da!
    Einstweilen lieben Gruß von Barbara

    12/2014 NMP22 (IGEL bei Gyn) positiv, 03/2015 TUR B =>CIS und floride Entzündung, 04/2015 Mapping (Hexvix) => CIS und floride Entzündung, 04/2015 BCG(6 x je 1 pro Woche) => Mapping 06/2015 => weiterCIS Blasenboden => Zystektomie 4.9.15 "Berliner Neoblase", Zystektomie pTis multifokal, R0, N0 (0/7)

    "Alles hat einen Zweck, selbst wenn es uns nur an das erinnert, was wir nicht tun sollten." aus "Ich bleibe hier" von Catherine Ryan Hyde

  • Hallo Michael,
    trotz der Ausgangslage begrüße ich Dich ganz herzlich bei uns im Forum.


    Du hast bereits den bisherigen Weg geschildert und noch eine Option auf den Erhalt der Blase. Für diesen Bereich des oberflächlichen Tumors haben wir hier unseren @AndreasW als kompetenten Moderator. Er wird sicherlich gleich noch etwas zum Thema schreiben.


    Lies Dich ein und stelle alle Fragen. Übrigens, hast Du schon einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt?


    Liebe Grüße
    Wolfgang

    April 2009 CIS, bis Aug. 2009 6xBCG Instillation. Diagnose im Jan. 2010: Harnblasenkarzinom pT4a pTis L1 V0 pN1 pMx R0 G 3, Prostatakarzinom pT1a L0 V0 pN0 pMx R0 G 2 GL: 3+3=6 . Februar 2010 radikale Cystoprostatektomie mit Anlage eines Sigma Conduit. April bis Juli 2010 Chemotherapie 6 Zyklen Cisplatin/Gemcitabin


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Lieber Michael,


    erstmal ein herzliches Willkommen hier bei uns im Forum und ich wünsche Dir alles gute und vorallem Gesundheit zu deinem heutigen Geburtstag.


    Ich möchte auch gleich mit allgemeinen Informationen zum Thema Blasenkrebs anfangen:


    Die Harnblase ist in mehrere Schichten aufgebaut und deshalb unterscheidet man in oberflächliche und muskelinvasive Tumore

    Zu den oberflächlichen Tumoren zählen:
    - CIS
    - pTa
    - pT1


    zu den muskelinvasiven Tumoren zählen alle ab einem Stadium von pT2x


    Weiterhin gibt es dann noch das Grading, welches angibt, wie nah die Tumorzellen noch an den Orginalzellen sind.
    Dabei gibt es zwei unterschiedliche System, laut WHO z.b. nur noch in low risk oder high risk oder die Bezeichnung G1, G2 oder G3.
    Bei G1 (low risk) - Tumoren, sind die Tumorzellen noch relativ nah am Orginal und somit noch nicht so stark mutiert. G2 - Tumoren können als
    low bzw. high risk eingestuft werden, hier ist die Zellveränderung schon deutlich zu sehen. Bei G3 - Tumoren erkennt man kaum noch die
    Originalzelle.





    Bildquelle:
    This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.
    Attribution: Der Reisende at the German language Wikipedia


    Bei Dir wurde ein also ein oberflächlicher Tumor festgestellt (pTa) - diese Lag also "nur" auf der Blasenschleimwand und vom Grading ein G1 / G2 (low risk). Somit bist du erstmal noch mit einem "blauen" Auge davon gekommen. In diesem Stadium braucht man noch nicht über eine Blasenentfernung nachzudenken.
    Leider hat Blasenkrebs eine sehr hohe Rezidivwahrscheinlichkeit in den ersten zwei Jahren von ca. 70%, erst ab dem dritten Jahr beginnt die Rezidivwahrscheinlichkeit zu sinken.
    Aus diesem Grund ist eine engmaschige Kontrolle extrem wichtig umd frühzeitig neue Tumoren zu erkennen und reagieren zu können. Unsere Empfehlung für eine gute Nachsorgeplanung sieht wie folgt aus:
    im ersten und zweiten Jahr aller 3 Monate eine Blasenspiegelung
    im dritten und vierten Jahr aller 6 Monate
    und ab dem fünften Jahr sollte einmal im Jahr eine Blasenspiegelung durchgeführt werden.
    Wie du schon sagst, wirst du jetzt Stammgast bei deinem Urologen werden - diese Termine solltest du auch unbedingt einhalten!!!


    Rauchen, ja - bei ca. 50% aller Blasentumoren ist Rauchen die Hauptursache, deshalb ist es gut, dass du mit Rauchen aufgehört hast - aber damit ist die Gefahr noch nicht vorbei - da die Schadstoffe noch einige Jahre in deinem Körper verbleiben und erst nach und nach abgebaut werden.


    Wie @wolfgangm schon sagte, hast du als an Krebs erkrankter die Möglichkeit einen Schwerbehindertenausweis zu beantragen (Versorgungsamt), dieser wird in diesem Stadium (Pta G1/G2) auf zwei Jahre befristet ausgestellt werden (Heilungsbewährung) mit einem GdB von 50 - 60.
    Neben einen verbesserten Kündigungsschutz, einen kleinen Steuerfreibetrag gibt es auch 5 Tage mehr Urlaub im Jahr.
    Weiterhin kannst du bei deinem Rententräger eine onkologische Reha beantragen.


    Gruss
    AndreasW

    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

  • Mensch vielen Dank für die nette Aufnahme hier.


    Hab ich ganz vergessen auch mal hier in meinem Hallo Thread reinzugucken.


    @ Holger ja ich bin ein lustiger Geselle und nehme mich und andere Gerne mal auf die Schippe


    LACHEN IST GESUND


    Danke an alle anderen für die Glückwünsche und für die klasse Erklärung.


    Was ich ein wenig komisch finde und ich bin euch sehr Dankbar. Wieso weißt mich niemand im Krankenhaus oder von der Krankenkasse darauf hin, dass mir eine Schwerbehindertenausweis zusteht? Kann ich euch darauf noch einmal ansprechen? @ Wolgang und AndreasW? Was ist ein Versorgungsamt?


    Bin ab Monat zur Nachkontrolle und wir gucken mal ob noch etwas zu sehen ist.


    War am Donnerstag zum Präsentationtermin dh. Blut abnehmen, Narkose besprechen,Urin abgeben etc.


    Ui Ui Ui da kommt die Anspannung wieder ;( . Wie lange bleibe ich diesmal drin? Müssen die noch einmal nachschneiden oder gucken die nur. Muss ich noch einmal "Grillhähnchen" spielen -bitte bitte nicht-. Egal wenn es sein muss stehe ich das auch durch.


    Aber hey ich gehe mal von aus, dass ich das schlimmste bereits hinter mir habe und genieße jetzt das Wochenende vor der Krankenhaus.


    Allen ein schönes Wochenende


    LG Micha

    You can spend your time alone re-digesting past regrets, oh
    Or you can come to terms and realize
    You're the only one who cannot forgive yourself, oh
    Oh Makes much more sense, to live in the present tense

  • @Mjchael,


    dein zuständiges Versorgungsamt:


    Behinderung & Ausweis | Nds. Landesamt für Soziales, Jugend und Familie


    Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
    Domhof 1
    31134 Hildesheim
    Tel: 0 51 21/3 04-0
    Fax: 0 51 21/30 46 11


    Den Antrag kannst du DIr ausdrucken, oder auch zuschicken lassen. Am besten ist es, bei Antragstellung gleich den Histologischen Befund dazu zu legen.


    Gruss
    AndreasW

    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

  • So Anspannug steigt und gleich buche ich wieder mein Zimmer. (TUR-B Nachkontrolle)


    Ich werde wie beim letzen mal auch schlechtes Essen und nette Zimmerkollegen gebucht. Diesmal habe ich keinen Ahnung wann der OP auf mich ruft.
    Letze mal wurde mir gesagt Herr Anderson sie sind gegen 12:00 dran.


    Hmm naja so geduscht bin ich und der Schlüppi sitzt auch richtig rum. Die Tasche ist gepackt und gleich fährt mich meine bessere hälfte in das Krankenhaus.


    Zum Tasche packen ein kleines Wort: letze mal packte ich schön brav 5x Unterhose 5x Stümpfe etc. ein. Wieviel habe ich gebraucht? 1x und das am Tag der Entlassung.


    Mache ich diesmal anders. 2x Schlüppi muss langen. Hoffe auf 3 Tage Aufenthalt (heute Op und Mittwoch raus) rechne aber mehr mit 5 Tagen.


    Denke es wird nachgeschnitten und dann noch einmal Mito rein :cursing: . Egal wenn es schön macht :thumbsup: .


    Bademantel ist diesmal von Anfang an dabei und ich versuche dieses Mal schon heute Abend aufzustehen und am Tisch zu essen. Wie letze mal 4 Tage liegen gebe ich mir dieses mal nicht mehr, nach den ganzen Berichten hier im Forum. @Sascha38


    Ich melde mich wenn das Wlan hält und die Augen wieder auf sind und die Familie Bescheid weiß.


    Bis dahin allen eine schöne Woche :Bis Bald:

    You can spend your time alone re-digesting past regrets, oh
    Or you can come to terms and realize
    You're the only one who cannot forgive yourself, oh
    Oh Makes much more sense, to live in the present tense

  • Daumen sind gedrückt :thumbsup: Lieben Gruß von barbara

    12/2014 NMP22 (IGEL bei Gyn) positiv, 03/2015 TUR B =>CIS und floride Entzündung, 04/2015 Mapping (Hexvix) => CIS und floride Entzündung, 04/2015 BCG(6 x je 1 pro Woche) => Mapping 06/2015 => weiterCIS Blasenboden => Zystektomie 4.9.15 "Berliner Neoblase", Zystektomie pTis multifokal, R0, N0 (0/7)

    "Alles hat einen Zweck, selbst wenn es uns nur an das erinnert, was wir nicht tun sollten." aus "Ich bleibe hier" von Catherine Ryan Hyde

  • Es geht wohl bei der Planung immer dahin, dass die "schweren" Fälle zu erst dran sind. Die Docs sind noch frisch und hochmotiviert. Danach wird dann der Standard abgearbeitet.


    Wolfgang

    April 2009 CIS, bis Aug. 2009 6xBCG Instillation. Diagnose im Jan. 2010: Harnblasenkarzinom pT4a pTis L1 V0 pN1 pMx R0 G 3, Prostatakarzinom pT1a L0 V0 pN0 pMx R0 G 2 GL: 3+3=6 . Februar 2010 radikale Cystoprostatektomie mit Anlage eines Sigma Conduit. April bis Juli 2010 Chemotherapie 6 Zyklen Cisplatin/Gemcitabin


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Wieder wach.


    Spülkather wie immer aber Urin ist hell. Dh ich geh von aus, dass alles ok ist


    Bin 14:30 in OP und seit 16:00 Uhr aufwachstation und nun im Zimmer.


    Hunger !

    Bilder

    You can spend your time alone re-digesting past regrets, oh
    Or you can come to terms and realize
    You're the only one who cannot forgive yourself, oh
    Oh Makes much more sense, to live in the present tense

  • :gut gemacht: super, jetzt Geduld und abwarten. Leicht gesagt aber unumgänglich. Mit dem Essen wird es sicher gleich auch was werden.


    Alles Gute und bis später
    Wolfgang

    April 2009 CIS, bis Aug. 2009 6xBCG Instillation. Diagnose im Jan. 2010: Harnblasenkarzinom pT4a pTis L1 V0 pN1 pMx R0 G 3, Prostatakarzinom pT1a L0 V0 pN0 pMx R0 G 2 GL: 3+3=6 . Februar 2010 radikale Cystoprostatektomie mit Anlage eines Sigma Conduit. April bis Juli 2010 Chemotherapie 6 Zyklen Cisplatin/Gemcitabin


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • So es gab Abendbrot. Ich hab schon einmal schlechter gegessen, war aber glaub ich auch hier.


    Mensch nen Junger Mann von 37 mit etwas mehr Muskulatur als üblich, wird nicht von 2 Schnitten satt. Ich glaub meine besser Hälfte muss mir noch was besorgen.
    Sonst bin ich sehr gut drauf und hoffe,dass morgen gesagt wird -alles ok-. Davon gehe ich jetzt einfach mal aus da der Urin im Beutel normal aussieht und der Tropf auch schon ab ist.


    Mal gucken was das Fernsehprogramm heute so hergibt ansonsten muss YouTube herhalten.


    Was bin ich froh das es YouTube gibt. Grade hier im Krankenhaus ist es toll mal bei na Doku komplett den Schei....... um ein herum vergessen zu können.



    LG Micha

    You can spend your time alone re-digesting past regrets, oh
    Or you can come to terms and realize
    You're the only one who cannot forgive yourself, oh
    Oh Makes much more sense, to live in the present tense

  • Guten Morgen alle zusammen. Schlafen mit einem Gartenschlauch (Danke @Sascha38 fürs Kopfkino) im besten Stück ist nicht meins.


    Weichei halt.


    So mein Magen meldet Hunger. Mal gut das ich der Schwester gestern sagte das unterlassene Hilfeleistung dem Krankenhaus teuer kommt als ein 2tes Brötchen. Ich hoffe sie hat es sich gemerkt.



    Das wirklich schöne hier in Krankenhaus ist, niemand gibt Dir das Gefühl krank zu sein.
    Beim warten aufn Flur spricht der Chefarzt dich an und Dir ne Ghettofaust (Männer wissen was ich meine). Das wa die Kids auf der Straße machen.


    Der Pfleger schreit dich nach der Op an warum man so gut drauf ist. Herr Anderson wollen sie uns wirklich morgen (also heute) verlassen ?
    Wenn das so weiter geht muss ich den Arzt Bescheid geben das Sie sich fühlen.


    Liegt vielleicht auch daran,dass ich hier rumalbern .


    Der OPSaal stand auch kurz mit offen Mund da als ich sagte meine Freundin wünscht sich min 30cm wenn ich rauskommen.


    So mal Zähne Putzen und 1-2 Schritte gehen. Ich lege es drauf an und hoffe der Pfleger petzt und sagt es dem Arzt.


    Allen nen schönen Tag

    You can spend your time alone re-digesting past regrets, oh
    Or you can come to terms and realize
    You're the only one who cannot forgive yourself, oh
    Oh Makes much more sense, to live in the present tense