Hilfe.....Stehe stündlich auf und muß zur Toilette ...

  • Hatte vor 4Wochen die letzte Blasentrumor OP (insgesamt nun 4 Operationen). Seitdem laufe ich in sehr kurzen Abständen zur Toilette, weil ich das "Gefühl" habe die Blase wäre voll. Allerdings kommt meist nur ca. 0,2l heraus. Wobei ich selbst minuten danach noch das Gefühl habe wieder zu müssen. Mein Urologe hat mir nun mehrere Tabletten und Antibiotikas verschrieben weil ich keinen Schlaf mehr finde da sich das ganze über 24Std zieht. (bisher ohne Verbesserung!!!)

    Unerklärlich für mich ist auch das es beim Wasserlassen zum Ende hin schmerzhaft ist . Ebenso ist leichter Druck auf Blase (auch reicht schon eine Jeans) und auch Fahrradfahren ein Problem weil jede Erschütterung den Harndrang auslöst!!

    Also wer weiß wie man das behandelt und kann mir Ratschläge geben?

    Wer kennt das Problem und wie kann man den Normalzustand wieder erreichen?

  • Bei einer TUR-B entsteht eine Wunde in der Blase, auch wenn man sie äusserlich nicht sieht, so ist diese doch da.

    Diese Wunde verheilte etwas schlechter als andere Wunden, zum einen, weil die Wunde immer in Bewegung ist (je nach Füllung der Blase) - deshalb ist es normal, dass die Blase noch gereizt ist.

    Hier kann man durch richtiges Trinken gut gegensteuern - man sollte nach einer TUR-B reichlich trinken, die Trinkmenge sollte ca. 4 Liter am Tag betragen, das beste sind stilles Mineralwasser und Tee´s. Kohlensäuerhaltige Getränke, Säfte und alles was Zitrushaltig ist, sollte vermieden werden.

    Nur so kann gewährleistet werden, dass der Urin fast "pH-Neutral" ist und die Wunde nicht zusätzlich durch zu sauren bzw. basischen Urin gereizt wird. Weiterhin kann es auch passieren, dass es durch die TUR-B zu einer Blasenentzündung gekommen ist - hier sollte man auch viel Trinken, damit die Bakterien herausgespült werden - eine gabe von Antibiotika kann hilfreich sein.

    Ebenso könnte der Urologe Spasmex verschreiben, dies ist ein Medikament für die Prostata, wirkt aber auch auf die Blase und dort "Blasenentspannend".

    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

  • Danke...hab bereits Spasmex ,Antibiotika und Tadin...

    Trinke reichlich aber eine Besserung ist bisher nicht eingetreten, ausser das beim Wasserlassen zum Ende hin der Schmerz etwas nachgelassen hat.

    Scheint so als wenn es lange dauern wird....hoffe auf Normalzustand wie vor der OP