pT3a, G3, pN2 nach OP

  • Hallo zusammen,


    Nach Entfernung der Blase ist der Befund wie oben beschrieben ( pT3a, G3, pN2 nach OP ). Es sind wohl 2 Lymphknoten befallen gewesen.

    Was bedeutet das für die weitere Therapie? Chemo? Oder muss man nichts weiter machen da die Knoten jetzt raus sind?

    Danke und lg

  • Liebe Rexi,


    das pN2 - steht für einzelner Lymphknoten von 2 bis 5 cm Durchmesser oder mehrere befallene Lymphknoten < 5 cm


    Hier also zu sagen, das es zwei befallene Lymphknoten gewesen sind, wäre wahrscheinlich falsch.


    Laßt Euch den Befund aushändigen.


    Dort steht dann genau drin wieviele Lymphknoten entnommen wurden und wie viele davon befallen waren z.B. so: erst das pN2 geflogt von Zwei Zahlen die in Klammern stehen.


    pT3a G3 pN2 (10 / 5) L0 (oder 1,2) V0 (oder 1,2) gefolgt von einem R0 (oder R1)


    Hier kommt es wirklich auf jede Zahl und Buchstaben an.


    Gruß

    AndreasW

    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

  • Ja Rexi,


    pT3a = hat die Fettkapsel, die die Harnblase umgibt erreicht


    G3 = high risk


    pN2 = von den 23 entnommenen Lymphknoten waren zwei befallen mit einem Durchmesser von 2 bis 5 cm


    R0 = der Primärtumor wurde vollständig entfernt


    L1 = es lag eine Lymphgefäßinvasion vor die unter dem Mikroskop erkennbar war


    V1 = es lag eine Veneninvasion vor, die ebenfalls unter dem Mikroskop erkennbar war


    Pn1 = hier liegt eine perineurale Invasion vor, Tumorzellen befallen auch das Gewebe, das Nerven umgibt.


    Insgesamt sollte hier eine Chemotherapie mit mindestens 4 Zyklen durchgeführt werden, ausschlaggebend dafür ist hauptsächlich das V1 - da man hier nicht ausschliessen kann, dass Krebszellen schon in die Blutbahn gelangt sein können.


    Gruß

    AndreasW

    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

  • danke Andreas für die ausführliche Erklärung.

    Wie lange geht so ein Zyklus in der Regel?

    Gibt es die Möglichkeit festzustellen ob bereits Zellen in die blutbahn gelangt sind?

    Was bedeutet dieser Befund für die allgemeine heilungschance?


    Sorry für die vielen Fragen, aber ich bin gerade etwas durcheinander...


    Danke und lg

  • Rexi,


    Ein Zyklus ist eine Folge von Behandlungen, gefolgt von einer Behandlungspause. Man erhält z.B. eine Medikamentendosis an einem Tag oder verschiedene Dosen über mehrere Tage. Danach hat man eine Behandlungspause für 3-4 Wochen. Das erlaubt dem Körper sich von den Nebenwirkungen zu erholen und gibt den beschädigten normalen Körperzellen Zeit sich zu erholen, bevor der nächste Behandlungszyklus beginnt.


    Eine Möglichkeit festzustellen, ob Krebszellen schon in der Blutbahn vorhanden sind, gibt es nicht.


    Heilungschancen: Liebe Rexi, es geht erstmal nicht um Heilung - sondern darum Krebsfrei zu sein und dies auch zu bleiben ... erst nach vielen Jahren kann man dann von einer Heilung reden, wenn es zuvor zu keinen Metastasen etc. gekommen ist.


    Gruß

    AndreasW


    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

  • Sorry, ich hab mich glaub bezüglich Heilung ungeschickt ausgedrückt.

    Mir ging es eher darum ob der Befund bedeutet, dass man nicht mehr viel machen kann und nur noch eine kurze restliche Lebenszeit bleibt bzw die Chemo alles nur um paar Monate verzögert oder ob die Chance besteht damit (zumindest in nächster Zeit) krebsfrei zu werden.

    LG

  • Dieses Thema enthält 43 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.