Blasentumor, ohne Beschwerden bisher

  • Hallo vom neuen Mitglied Hans-Peter aus Hannover, 68 đŸ™‹â€â™€ïž


    Meine Geschichte in Kurzform und stichwortartig.

    Blasentumor, ohne Beschwerden bisher, Zufallsbefund bei Entfernung einer Harnleiterschiene. Habe ihn selbst am Bildschirm sofort gesehen: fingerförmig,,mit ausgefranstem Ende. TUR-B am Dienstag.

    "Krebserfahren": 1998 Aderhautmelanom, Lebermetastasen 2016, Leberteilresektion. Hypophysenadenom seit 2005.

    Dazu etliche weitere Baustellen: Vorhofflimmern, SchilddrĂŒsenresektion, Polyneuropathie, Arthrose beide Knie u.v.m.

    Im Leben aktiv, Sport, psychisch stabil (mal einige Phasen der Wut, Angst, Resignation ausgenommen), weltweit und oft auf Reisen, viele Hobbies.

    Mein Motto: Ich darf die Krankheiten nicht ignorieren, aber sie dĂŒrfen mein gewĂŒnschtes Leben nicht sonderlich beeintrĂ€chtigen. Ich will und ich kann!

    Im Umgang mit allem, auch mit dem Blasentumor, suche ich Informationen, auch Schwarmwissen hier, um das weitere medizinische Vorgehen möglichst selbst bestimmen zu können. Habe als Ex-Biolehrer auch genĂŒgend Vorwissen und VerstĂ€ndnis.

    Aktuell ist mir klar, daß es nach der TUR auf das Tumorgrading ankommen wird.

    Danach werde ich sicher aber viele Fragen haben!


    So, nun ist es doch lÀnger geworden, ich hoffe, nicht zu wirr.


    Allen noch ein schönes Wochenende!

  • Uih, lieber Hans-Peter, hast ja ne ganze Liste abgeliefert! Auf jeden Fall erst einmal ganz herzlich Willkommen hier in unserer Runde!

    Hast ja richtig festgestellt, das Ergebnis der TUR-B bestimmt den weiteren Weg. Bis dahin lies Dich hier bei uns gern ein, es gibt ja verschiedenste Informationsstellen und Unterforen und stell all Deine Fragen, wir versuchen zu helfen.


    Dein Motto gefÀllt mir, ist aus meiner bescheidenen Sicht genau der richtige Ansatz:

    Mein Motto: Ich darf die Krankheiten nicht ignorieren, aber sie dĂŒrfen mein gewĂŒnschtes Leben nicht sonderlich beeintrĂ€chtigen. Ich will und ich kann! 😊


    Nach der TUR-B aber bitte kurz mal langsam machen, sonst landest Du am Ende wegen Blutungen wieder mit SpĂŒhlkatheter im Krankenhaus. Hab ich so gemacht, muss Du nicht nachmachen.


    Herzliche GrĂŒĂŸe vom Mandelauge

    Nach pT2b pN0 pL0 pV0 R0 (lokal) G3, glĂŒckliche und stolze Besitzerin einer Neoblase nach Hautmann, perfekt gebaut von Prof. Magheli in Berlin - GlĂŒck gehabt :)

  • Lieber Hans-Peter,


    nein! Nicht auf das Tumorgrading kommt es an, sondern erstmal HauptsÀchlich auf das Tumorstadium.


    Da die Blase in Schichten aufgebaut ist, kommt es eben darauf an, ob es sich um einen oberflÀchlich oder breits muskelinvasiv wachsenden Tumor handelt.


    Tumorstadien.jpg

    OberflÀchlich wachsenden Tumoren sind:


    - pTa (dieser ist auf der Blasenschleimwand gewachsen)

    - pT1 (dieser hat das Blasen-Bindegewebe erreicht)

    - und die Sonderform, das flach auf der Blasenschleimwand wachsende CIS / TIS / pTIS


    alle weiteren Tumoren ab einem Tumorstadium pT2a sind muskelinvasiv.


    Danach kommt das Grading

    - G1

    - G2

    - G3

    oder nur die Einteilung in low risk und high grad


    Aber:

    Nicht nur ein Urothelkarzinom kann in der Blase wachsen - diese Tumorart ist zwar die am hĂ€ufigsten auftretende - aber es gibt eben auch vier - fĂŒnf Tumorarten, die auch noch in der Blase wachsen können.

    z.B.

    - Siegelringkarzinom, Siegelringzellkarzinom, Urachuskarzinom und Adenokarzinom


    daher ist es wichtig, was die TUR-B erbringt. Erst dann können wir sagen, wie weiter zu Behandeln / Handeln ist.



    Gruß

    AndreasW

    22.06.2012 erste TUR-B apfelgrosser Tumor wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite TUR-B, diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte TUR-B, 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte TUR-B, ein rezidiv pTa G1

    „I am the master of my fate, I am the captain of my soul“

  • @ Mandelauge

    Richtig, ich bin nicht der Typ, der im Krankenhaus "liegt"!? 😊 In der Regel bin ich kurz nach der OP bereits mit InfusionsstĂ€nder und Blutbeuteln unterwegs! Beim letzten Mal tauchte am Tag meiner Entlassung ein Physiotherapeut auf, um erste Mobilisierungen mit mir durchzufĂŒhren!

    Aber gut, ich halte mich zurĂŒck. Es gibt ja Sessel und die Fusball WM!

    Auch gut fĂŒrs NĂ€gelkauen bis zum Befund der Histologie und Pathologie! Nicht das hier ein falscher Eindruck entsteht: Schiss habe ich schon vor dem, was evtl. kommt!!


    @ Andreas

    Ich weiß, habe alle Leitlinien und infos der Krebshilfe schon durch! Trotzdem Danke! 👍

  • rainer

    Hat den Titel des Themas von „neu hier 😊“ zu „Blasentumor, ohne Beschwerden bisher“ geĂ€ndert.
  • Prima, bist ja wirklich gut aufgestellt! Und Schiss hatten wir alle. Mir hat geholfen mir klar zu machen, das egal was kommt, es wird machbar sein. FĂŒr die TUR-B alles Gute und möglichst gute Befunde!

    Herzliche GrĂŒĂŸe, Mandelauge

    Nach pT2b pN0 pL0 pV0 R0 (lokal) G3, glĂŒckliche und stolze Besitzerin einer Neoblase nach Hautmann, perfekt gebaut von Prof. Magheli in Berlin - GlĂŒck gehabt :)

  • Dieses Thema enthĂ€lt 308 weitere BeitrĂ€ge die nur fĂŒr registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.