BG Entscheidungsspielraum - wie lange?

  • Es dauerte ca 2 Jahre, bis endlich ein Termin mit den von BGH vorgeschlagenen Gutachtern (einer für Blasenkrebs/ ein zweiter für Hautkrebs zustandekam. Beide Untersuchungstermine fanden Juni/Juli 2018 statt und beide hatten nach mündlichen Aussagen der Gutachter ein für mich sehr positives Ergebnis. ("Wir werden Ihren Rentenanspruch bestätigen und befürworten!")

    Seither warte ich auf einen Bescheid seitens der BGH.

    Habt Ihr Erfahrungswerte, ob man noch vor dem Abbleben innerhalb der nächsten Jahrzehnte mit einem Bescheid rechnen kann? :cursing:


    Historie: 19.12.2016 - Makrohämaturie - 6.1.2017 1.TURB Befund: pTa/pT1 G3 high risk -

    24.2.2017 2.TURB - Befund: oB, Urothel ohne Dyplasie - 6.6.2017 Kontrolle: oB -

    21.12.17 Kontrolle: Rezidivbildung - 30.1.2018 3.TURB - Frühinstillation Mitomycin - Pathol.Befund: Papilläres Urothelkarzinom fokal mit Infiltration des subepithelialen Bindegewebes(pT1.G3).

    20.3.2018 4.TURB - Resektion Vorderwand i.Übergang zu re.Seitenwand. - Pocedere: urolog.Kontrolle.

  • Oh Sorry - natürlich die Berufsgenossenschaft! Da war der Freud'sche Gedankensprung den Tatsachen schon weit voraus!


    Historie: 19.12.2016 - Makrohämaturie - 6.1.2017 1.TURB Befund: pTa/pT1 G3 high risk -

    24.2.2017 2.TURB - Befund: oB, Urothel ohne Dyplasie - 6.6.2017 Kontrolle: oB -

    21.12.17 Kontrolle: Rezidivbildung - 30.1.2018 3.TURB - Frühinstillation Mitomycin - Pathol.Befund: Papilläres Urothelkarzinom fokal mit Infiltration des subepithelialen Bindegewebes(pT1.G3).

    20.3.2018 4.TURB - Resektion Vorderwand i.Übergang zu re.Seitenwand. - Pocedere: urolog.Kontrolle.

  • Wenn du ein Aktenzeichen oder sonst irgend etwas zur Identifizierung deines Vorgangs hast einfach da mal anrufen. Ist zwar nervig bis man jemanden an der richtigen Stelle findet, kann aber erfolgversprechend sein .

    Gruss

  • Danke Rainer! Werde ich auch sicher machen!

    Aber evtl. gibt es noch andere mit Erfahrungswerten?


    Historie: 19.12.2016 - Makrohämaturie - 6.1.2017 1.TURB Befund: pTa/pT1 G3 high risk -

    24.2.2017 2.TURB - Befund: oB, Urothel ohne Dyplasie - 6.6.2017 Kontrolle: oB -

    21.12.17 Kontrolle: Rezidivbildung - 30.1.2018 3.TURB - Frühinstillation Mitomycin - Pathol.Befund: Papilläres Urothelkarzinom fokal mit Infiltration des subepithelialen Bindegewebes(pT1.G3).

    20.3.2018 4.TURB - Resektion Vorderwand i.Übergang zu re.Seitenwand. - Pocedere: urolog.Kontrolle.

  • Im Schnitt dauert das 1 - 2 Jahre. Sollte es schneller gehen, hast du Glück und einen rasanten Sachbearbeiter.


    Mein gesamtes Verfahren hat von der Beantragung der Anerkennung einer Berufskrankheit 08/2005 bis zur endgültigen Ablehnung 08/2014 neun Jahre gedauert.

    Gesundheit!
    Blasius

  • AndreasW

    Hat den Titel des Themas von „BGH Entscheidungsspielraum - wie lange?“ zu „BG Entscheidungsspielraum - wie lange?“ geändert.
  • Dieses Thema enthält 2 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.