Neu im Forum

  • Am 4.9.2018 wurde durch eine TUR-Blase ein muskelinvasives Urethelkarzinom gefunden. Am 20.9. erfolgte dann die radikale Zystektomie und die Anlage einer Neoblase. TNM: pT2a, pL1, pN0, pM0, G3, R0. Wegen eines abdominellen Abszesses musste am 5.10. eine Nachoperation mit Resektion des Coecums und weiterer 30 cm Dünndarm und Neuanlage der Anastomose erfolgen. Seither geht es (langsam) täglich besser. Bis zur Normalform fehlen noch 12 Kilo und viel Kraft.


    Coecums = Blindarm

    Anastomose = natürliche Verbindung zwischen Blut- oder Lymphgefäßen oder zwischen Nerven

  • Moin Rudolf,

    sei herzlich begrüßt hier bei uns im Forum obwohl der beschwerliche Weg zum großen Teil hinter Dir liegt. Die Zeit wird es bringen müssen um wieder weitestgehend der "Alte" zu sein. Hast Du zwischenzeitlich eine AHB (Abschlussheilbehandlung) gehabt?


    Gruß Wolfgang

    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"