Wollte mich endlich mal vorstellen pTa high grade

  • Gut Ding - braucht Weile ;)

    Ein herzliches Hallo in die Forum Gemeinschaft.

    Lese unangemeldet seit meiner Diagnose bei Euch mit,

    angemeldet seit 3 Monaten und jetzt ist’s auch Zeit, mich eventuell mal kurz vorzustellen 8)

    Vorab - die Infos die man hier bekommt, waren für mich immer sehr wertvoll,:thumbup:

    auch wenn sie mich hin und wieder in noch mehr Panik versetzt hatten.

    Aus dem tiefen Loch, nach dem Befund „Blasenkrebs“ in welches ich, wie viele Anderen hineingestürzt bin,

    krabble ich immer wieder ein Stück nach oben ;-) hin und wieder rutscht man auch ein Stück ab,

    aber es sind so viele schöne Dinge die ich erlebe und noch erleben will,

    also - nichts wie raus aus dem Loch!!!



    Mitte April 2018 wegen Blut und Steinchen im Harn - 1. Urologe (Überweisung CT)

    Ende April 2018 Ambulanz Spital mit CT Niere

    Sie haben BLASENKREBS (Ende Mai ||voraussichtlich OP Termin)


    8.5.2018 / 2. Urologe (wir operieren :thumbup:nächste Woche!!)

    8.5.2018 letzte Zigarette - war auf einmal ganz einfach aufzuhören ;-/

    15.5.2018 AKH - 1. TUR mit Hexvix / Befund nach 1 Woche: pTa G3 high grade, pTa G2 high grade

    11.06.2018 AKH - 2. TUR mit Hexvix / Befund nach 1 Woche: alles ist weg :-)

    13.07.2018 AKH -17.08.2018 BCG (6x) - halbwegs gut vertragen (etwas Fieber, Kopfschmerzen, Lichtempfindlich)

    16.10.2018 AKH Spiegelung (Blasenkino) ALLES SAUBER!!!

    19.10.2018 - 2.11.2018 BCG (3x)

    die letzten zwei waren ganz schön arg (Krämpfe, Schüttelfrost, Fieber, Schmerzen im Körper)

    8.01.2019 Spiegelung ALLES SAUBER - NIX ZU SEHEN!!!

    18.01.2019 -1.02.2019 BCG (3x) -

    I. mit zwei Novalgin okay, zwei Tage Schmerzen in den Gelenken, Nierenschmerzen,

    II. mit zwei Novalgin, Gelenke- und Knochenweh,

    III. mit drei Novalgin, war wieder arg, Krämpfe in der Blase, Körperschmerzen,

    aber ist die letzt BCG für ca. 5 Monate.

    2.4.2019 Spiegelung


    Wünsche Euch allen ein entspanntes und schönes Wochenende

    Cari

    Mai 2018 - TUR - pTa G3 - seit 07.2018 BCG Instillationen

  • Liebe Cari,

    schön, dass du dir ein Herz gefasst hast und deine Geschichte mit uns teilst - ist ja eine von den „Guten“ - und so soll das auch bleiben 🍀!

    Angst und Schrecken wollen wir eigentlich nicht verbreiten, eher vermitteln, dass der Blasenkrebs kein Todesurteil ist, sondern im Gegenteil sehr oft gut behandelt werden kann. Der Weg der Behandlung ist halt oft nicht leicht, aber am Ende geht es doch oft sehr gut aus 😊

    sei lieb gegrüßt von Barbara

    Berliner (netzgestützte) Neoblase seit 4.9.2015 wegen BCG resistentem CIS, entdeckt 2014 durch NMP22 (IGEL beim Gyn)

    "Alles hat einen Zweck, selbst wenn es uns nur an das erinnert, was wir nicht tun sollten." Catherine Ryan Hyde

  • Herzlich willkommen hier bei uns,

    obwohl wir ja anfangs alle mit Angst und Unsicherheit hier gelandet sind.


    Meine Diagnose ist schon etwas länger her, habe nach einem Pt1 G2 highgrade tumor zwei Jahre eine Mitomycin Therapie gehabt, weil BCG für mich wegen erhöhter Entzündungswerte nicht in Frage kam.

    Es hat alles funktioniert, bin jetzt im 6. Jahr und immer noch tumorfrei,

    Liebe Grüße an alle,

    Gisela

    Diagnose 10/2012 distale Harnleiterenge links

    5/2013 Urethelkarzinom der Blase PT1/ G2 highgrade
    Mitomycin Instillationen von 10/2013 bis 10/2015
    3/2016 Reflux links drittgradig

  • Liebe Barbara, liebe Gisela!

    Danke für Euren "herzlich Willkommen Gruß".


    Wie ich die echt fiesen BCG Instillationen überstehe :emojiSmiley-25:

    Natürlich trinke ich, wie Ihr alle immer wieder betont habt, mindestens 4-5 Liter (in den ersten 4 Stunden) nach der BCG.

    2-3 Novalgin Pulver / 2-3 Buscopan

    und die letzten zwei mal benutzte ich eine Rückenbandage (ist so ein Gummiding, sieht aus wie vor 30 Jahren der Nierengurt zum Moped fahren, wird jetzt verwendet, wenn man Kreuzschmerzen hat, wenn man beruflich viel oder schwer heben muss, einfach zur Stabilisation des Rückens, aber dieser ca. 30 cm breite Gurt hält auch den Bauch fest nach innen und dadurch waren die Krämpfe etwas leichter zu ertragen).


    Rückenbandage.jpg

    Zu guter Letzt belohne ich mich mit irgendwelchen Kleinigkeiten und freue mich, dass ich die Strapazen gut überstanden habe.


    Wünsche Euch allen einen wunderschönen Sonntag

    Cari

    Mai 2018 - TUR - pTa G3 - seit 07.2018 BCG Instillationen

  • Hallo ihr Lieben!

    Ein kleiner Zwischenbericht:


    5.7.2019-19.7.2019 BCG (3x)


    Ich fragte im Spital, ob ich nicht das "Spasmex" (von dem immer wieder im Forum geschrieben wird) nehmen könnte,

    die Antwort - gibt es in Österreich nicht, aber so ähnlich ist "Inkontan" - wurde dann auch verschrieben - einen Versuch ist es immer wert!


    BCG 16 - mit drei Novalgin, 2 Inkontan 15mg, ein Inkontan nach der 2stündigen Einwirkzeit der BCG Instillation genommen und das zweite ca. 3 Stunden danach, Krämpfe, Kopfweh

    BCG 17 - mit zwei Novalgin, 2 Inkontan 15mg ein Inkontan nach der 2stündigen Einwirkzeit der BCG Instillation genommen und das zweite ca. 3 Stunden danach - heute war es gut ertragbar (die Krämpfe sind immer arg - aber hören auch nach ca. 10 Stunden wieder auf), okay pinkeln geht man dann trotzdem die ganze Nacht alle paar Stunden ;-)

    BCG 18 - mit zwei Novalgin, 3 Inkontan, arge Krämpfe aber sonst nix - zwei Tage danach war ich Skeaten:emojiSmiley-02:,

    normalerweise konnte ich mindestens 3 Wochen keinen Sport machen, durch Gelenkschmerzen und Müdigkeit

    Die Müdigkeit ist geblieben.


    Nächste Spiegelung 23.9.2019 - alles okay :-)


    BCG 19 - mit zwei Novalgin, 3 Inkontan 15mg, zwei Inkontan nach der 2stündigen Einwirkzeit der BCG Instillation genommen

    BCG 20 - mit drei Novalgin, 3 Inkontan 15mg, zwei Inkontan nach der 2stündigen Einwirkzeit der BCG Instillation genommen, eines am Abend

    BCG 21 - mit zwei Novalgin, 3 Inkontan 15mg, zwei Inkontan nach der 2stündigen Einwirkzeit der BCG Instillation genommen, eines am Abend



    Ich lege mir bei der BCG ein heißes Moorkissen auf den Bauch oder auch mal ins Kreuz, ist ein wenig krampflösend - wie gesagt "ein wenig".

    Bei den ärgsten Krämpfen setze ich mich in die warme Badewanne oder hocke unter der laufenden Dusche, das warme Wasser beruhigt die Krämpfe auch ein bisschen.

    Trinke IMMER mindestens 4-5 Liter Tee oder was mir gerade schmeckt, in 4 Stunden nach der Instillation.


    Die Krämpfe sind zum Heulen, aber sie hören ja auch irgendwann mal auf. Kopfschmerzen sind ertragbar und habe ich jetzt seit der BCG 19 durchgehend, sind aber keine Schmerzen sondern eher ein leichter Druck im Kopf, Gelenke sind um vieles besser, mir tut nur der Verlängerungsknochen vom kleinen Finger (der über der Elle aufhört) weh, ist auch total druckempfindlich.

    Jetzt ist mal 9 Wochen Pause bis zur nächsten Spiegelung

    und da ist dann auch schon der Winter im Lande, Weihnachten und das Neue Jahr mit ganz vielen schönen Dingen (hoffentlich) - wie die Zeit verfliegt - WAHNSINN!!


    :emojiSmiley-170:liche Grüße an Euch alle

    Cari


    "Wer nach vorne sehen will, darf nicht nach hinten denken!"

    Mai 2018 - TUR - pTa G3 - seit 07.2018 BCG Instillationen

  • Liebe Cari


    jetzt hast Du es wieder mal geschafft und die Ruhe richtig verdient.

    Geniesse diese paar Wochen und verwöhne Dich selbst mit Freuden die Dir das Leben versüssen.


    Die Müdigkeit gehört jetzt wahrscheinlich einfach zu unserem Leben. Das kannte ich vorhin nie aber jetzt ist ein Tag wie der andere.


    So wünsche ich Dir einen wunderschönen Herbst und alles Liebe und Gute! :)


    Liebe Grüsse

    Ruth

  • Dieses Thema enthält 19 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.