Ärztezeitung

  • In eigener Sache nehme ich kurz Stellung zu einer Freischaltung eines Artikels aus der Ärztezeitung. Hier hatte ich nur die Titelleiste zu krankmeldungen via Whatsapp gelesen und nicht den Link geöffnet. Das war nachlässig denn der Zugang zum Beitrag war nur registrierte Medizinern erlaubt. Den Beitrag habe ich inzwischen gelöscht. Tut mir leid Leute, ich habs übersehen.


    Gruß Wolfgang

    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Lieber Wolfgang,


    du hättest den Artikel doch wahrlich nicht extra löschen brauchen. Ich hatte lediglich wissen wollen, ob Ihr Admins ggf. mehr Berechtigungen habt und den Artikel lesen konntet. ...weil ich nun mal ein neugieriger Mensch bin - selbstverständlich im positiven Sinne neugierig. :emojiSmiley-56:


    Und das war auch weder nachlässig von dir, noch brauchst du dich dafür zu entschuldigen. In der Fülle der Artikel kann das immer mal passieren.

    Wir sind doch dankbar, dass du diese aufwändige Selektion überhaupt für uns vornimmst! :)


    Ich find's auch schade, dass das Abschotten medizinischer Artikel vor „Normalos“ und Patienten so um sich gegriffen hat.

    Viele gute medizinische Beiträge und Informationen sind seit einiger Zeit (seit ~ 2 Jahren) nur noch medizinischem Fachpersonal vorbehalten. Das war früher mal anders; nicht nur bei der Ärztezeitung, auch auf anderen Pages. Hatte mir vor Jahren mal Links zu Artikeln gespeichert, auf die ich nun keinen Zugriff mehr habe. Da hätte ich mir mal besser den Text kopiert.

    pT1 G3 (09/2014) bezieht sich auf meinen Mann.|Nachresektion mit Mapping 11/2014 unter Hexvix: R0|02+05+08+11/2015+2016, 05+11/2017+2018+05/2019 Zystoskopie+Urinzytologie: keine Auffälligkeit