Blasentumor, Zystektomie am Montag

  • Hallo Guten Abend alle zusammen ,ich bin auf Eurer Plattform gekommen

    gelandet, da auch meine Mama mit 72 ein Blasenkarzinom hat , welcher jetzt nach zwei Zyklen Chemo entfernt werden soll .Am 26.2 soll nochmal ein CO erfolgen und dann das Arztgespräch und Narkosegespräch. Am 4.3 erfolgt dann die Op . Der Tumor ( pT3b cN1G2 ) ist bis ins Fettgewebe vorgedrungen.Wer hat Erfahrungen mit der Op in dem Alter . Sie wird einen Pouch bekommen . Wer weiß wie lange die Op etwa dauert und kann mir ein wenig meine Angst nehmen , denn es heißt jetzt für mich stark bleiben für meine Mama , denn Sie muss dies alles ja durchstehen .

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Andrea

  • Guten Abend und herzlich willkommen bei uns im Forum Andrea. Bei dem festgestellten Tumorstadium ist die Entfernung der Harnblase unumgänglich. Zu den Details einer Pouch OP werden sich sicher kurzfristig auch noch einige Damen äußern. Die durchgeführte Chemotherapie sollte vermutlich den Tumor verkleinern vor der OP. Nun stellt sich die Frage ob der Befund etwas zum möglichen Anschluss an das Venen- und/oder Lymphsystem sagt. Das wäre im Befund mit V1 oder L1 bezeichnet.


    Gruß Wolfgang

    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Hallo hexhex , (Andrea)

    mit 72 noch einen Pouch ? das macht mich etwas stutzig. Meinst du nicht ein Stoma ?


    Der pT3b G2 , N1 = Metastase in einem Lymphknoten des Beckenbereiches ist schon eine schwerwiegende sehr ernst zu nehmende Diagnose. Anhand des Bildes erkennst du das der Tumor bereits die Fettkapsel durchbrochen hat und ins umliegende Gewebe eingedrungen ist. Die zwei Zyklen Chemo sollten wohl die Tumormasse verkleinern um die folgende Operation erfolgreicher durchführen zu können. Die Operation wird ca. 4-6 Stunden dauern.


    Der Pouch in diesem Alter, sorry, ich selbst hab eine Neoblase und denke das das Stoma die einfachere und wesentlich bessere Variante für Deine Mutter, die auch nicht jünger wird, wäre.





    Gruß Rainer

  • Hallo hexhex


    Ich lebe seit 2004 mit einem Pouch, war damals 57 Jahre alt. Heute bin ich so alt wie deine Mama, 72 Jahre, und ich würde heute - ich sage heute mit 72 Jahren - nicht für einen Pouch plädieren. Die OP dauerte bei mir 10,5 Stunden und Frau muss sich bewusst sein, dass sie alle 4-5 Stunden katheterisieren muss, rund um die Uhr, montags bis sonntags, Sommer und Winter..............der Kopf muss intakt sein, die Handfertigkeit auch!! Dies alles muss in dem Alter gut überlegt sein.

    Ich bin nach wie vor glücklich mit meinem Pouch und hoffe, dies noch über lange Zeit zu sein.


    Maggi

    «Wer den Regenbogen sehen will, muss den Regen in Kauf nehmen»


    Mainz Pouch I seit 2004 (pT2 pN0 cM0 R0 G2)
    Steinextraktion 2006, 2011, 2016

    Revisions-OP 2018

  • Hallo Maggi,

    Ich hatte mich vertan , meine Mama wird ein Stoma bekommen. Oh man , ich hoffe dass die Op nicht wirklich so lange dauert,da Sie du jahrelanges Vorhofflimmern an einer Herzschwäche leidet habe ich ganz schöne Angst davor. Aber wird schon werden. Schönen Abend noch ,

    L.G. Andrea

  • Dieses Thema enthält 161 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.