Mainz Pouch I nach 4 monaten

  • Hallo zusammen,

    Ich bin eine stille mitlesende die sich bisher nicht getraut hat hier zu schreiben.


    Am 24.10.18 hatte ich meine große OP Blasenkrebs pt3b, Blase wurde entfernt. Seither habe ich den Mainz Pouch I. Mein Oskar hat die Größe Ch16 komme damit gut klar.

    Habe aber dazu einige Fragen denn irgendwie kann das keiner der Ärzte so richtig beantworten.


    Ich zb brauche seit 1 Monat nicht täglich spülen, trinke bis zu 2 Liter am Tag. Ist das bei euch auch ?

    Ich schlafe bereits schon durch. Selten das ich in der Nacht aufstehen muss. Meine Blase meldet sich dann, Krämpfe oder Spannung auf der Bauchdecke ( als hätte ich zuviel gegessen ) schon nach 3 Monaten durchschlafen können ist das okay?

    Meine Urologin meinte ich sollte mir trotzdem den Wecker alle 3 Stunden auch in der Nacht einstellen. Aber warum wenn ich doch schon durch schlafe das verstehe ich nicht ganz.

    Habt ihr auch beim einführen von dem Katheter erst mal Schwierigkeiten ihn rein zu bekommen. Ich brauche circa 2-3 Minuten bis ich ihn rein bekomme. Am Anfang zwickt es. Es fühlt sich wie eine Entzündung an. Es dauert etwas bis ich ihn wirklich rein bekomme. Ich nehme auch das Installgel zur Einführhilfe.

    Wenn ich dann erst mal mit meinem Katheter Oskar rein gepfluscht bin brennen die ersten 1-2 cm beim reinschieben, das ist nicht gerade angenehm. Habt ihr das auch ???? Hört das mal auf????


    Ich bekomme nun 4 Zyklen chemo gemcitabine & cisplatin. Erster Zyklus ist endlich rum und zweiter Zyklus geht Dienstag los.


    Wäre für eure Tips sehr dankbar


    Lieben Gruß eure Astrid mit ihrem Osksr der mich zwickt :)

  • Hallo Asti1a

    Ich bin kein Pouchie, aber mir kam gerade in den Sinn, dass du deinem Oskar vielleicht zuviel zumutest, wenn du nächtens nicht katheterisierst.

    Aber das wissen die Fachdamen/Pouchies besser.

    Aber ich wollte dir für deinen 2. Zyklus Chemo alles Gute wünschen.

    Grüßli

    Kalif

  • Hallo. Du solltest mal gucken lassen, on dein Stoma enger geworden ist. Ich hatte das einige Male und es fühlte sich auch brennend an und es dauert dann ewig rein zukommen.muss dann geweitet werden. Ich kann auch durchschlafen, aber das ist eher nicht so gut. Wenn der Pouch dann noch so neu ist, noch weniger. Stell dir mindestens einmal denn Wecker und katheterisiere. Es geht ja nicht ums durchschlafen, sondern dass der pouch nicht überdehnt wird.

  • Danke euch beiden.


    Ich hoffe hier auf paar Ratschläge bzw Informationen aus eigenen Erfahrungen.

    Es grault mich schon immer alle drei Stunden den Oskar da reinschieben zu müssen da es 1. echt dauert bis er mal seinen weg gefunden hat und 2. das brennen / stechen in den ersten 1-2 Zentimetern. Hab das aber schon vor der chemo gehabt seit ca. Dezember


    Lieben Gruß Astrid

  • Fritzi =Oenger geworden daran habe ich auch schon gedacht. Also doch wieder zum Urologen gehen ?


    Ich meine mich zu erinnern das die Urologin mir sagte wenn ich das Gefühl hätte dann sollte ich den Katheter paar Stunden drinnen lassen. || das bedeutet liegen bleiben denn sonst rutscht der gleich wieder raus weil ich den ja nicht blocken kann wie einen normalen Katheter

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.