BCG über 3 Jahre alle 3 Monate

  • Gestern war ich bei meinem Urologen und habe mein 21. BCG erhalten.

    Er berichtete mir ganz freudig, dass er mit seinen Kollegen in Barcelona an einem Ärztekongress war.

    Dort wurde besprochen, dass das BCG über 3 Jahre alle drei Monate 3 Instillationen abgegeben werden sollte. Es sei so, dass man bisher gar nicht richtig gewusst habe wie lange es sinnvoll sei.

    Das sei nun die neuste Erkenntnis. Ich zeigte mich nicht gerade erfreut, da die Nebenwirkungen immer heftiger werden. Ich war der Meinung dass es total 27 Instillationen sind und auf 6 Monate gewechselt wird.

    Bei der neuen Erkenntnis wären es ja sage und schreibe 42.

    Ist jemand da der auch schon über Jahre diese BCG bekommen hat?

  • Hallo liebe Rubusch

    leider habe ich keine Erfahrungen.

    Ich nehme an einer Mistel-Studie teil. Mein behandelnder Arzt teilte mir vor Beginn der Studie mit, daß nach der 6. Installation 3 Monate Paus sei. In dieser Woche sind aus den 3 Monaten 6 Wochen geworden.

    Weiter hatte er mit gesagt das es insges. max. 10 Installationen werden. Nun habe ich 6 Stück um und soll noch 7 bekommen.

    Ich habe den Eindruck, daß die Ärzte auch immer noch Aspekte und Erfahrungen in die Diagnose aufnehmen.

    Alles Gute auf deinem weiteren Weg

    Moni

  • Hallo Rubusch ,


    Laut den Leitlinien sieht es wie folgt aus:

    Therapieplan sollte sich wie folgt aufteilen:

    1. eine 6 wöchige Initialtherapie mit je einer Therapie pro Woche = 6 mal Inst.

    2. der Erhaltungstherapie mit 3 Instillationen in wöchentlichem Abstand in den Monaten 3, 6, 12, 18, 24, 30 und 36 = 21 Inst (gerechnet nach der letzten TUR-B). In diesem Schema werden insgesamt 27 Instillationen über einen Zeitraum von 3 Jahren verabreicht.


    Laut Barcelona sind es tatsächlich 42 Installationen da die Monate 9, 15, 21, 27, und 33 auch berücksichtigt werden.


    Meine Meinung ist, wenn man etwas nicht weiß ob es richtig oder eben nicht richtig ist, sollte man sich an die deutschen Leitlinien halten.


    Gruß Rainer

  • Liebe Moni

    das tönt ja auch interessant die Mistel-Studie. Wie geht es Dir dabei? Verträgst Du die Therapie gut?

    Im 2001 ist mein Bruder an einem Hirntumor gestorben und er hatte auch schon Mistel-Behandlungen. Das war da gross beworben worden.

    Wünsche Dir auch alles Gute!

    Lieber Gruss

    Rubusch

  • Lieber Rainer,


    Vielen Dank für die Antwort. Genau diesen Plan habe ich auch bekommen da im Forum.

    Nun bin ich verunsichert wie lange ich das ganze noch über mich ergehen lassen soll. Mich würde interessieren wie viele die BCG bis zum Schluss ertragen haben.

    Es ist so ein auf und ab wann genug ist für den Körper...

    Nun ja jetzt habe ich wieder 2 Monate Pause und geniesse meine ruhige Zeit.

    Lieber Gruss

    Rubusch:)

  • Hallo Rubusch,


    Ich habe gestern BCG Nr. 18 erhalten, bin also im Halbjahresrytmus. Bei mir wird alles nach der Leitlinie, siehe Mail von Rainer, gemacht.

    Ich denke, ich halte es bis zum Schluss durch, obwohl ich mir zeitweise nicht so sicher war.


    Sollte mein Urologe auf eine dreimonatige Installation gehen wollen, würde ich streiken. Irgendwie muss das Leben ja auch noch lebenswert bleiben. Ich frage ihn mal, was er davon hält.


    Wenn doch die Blase bisher in Ordnung war, warum dann ändern? Never touch a running system!


    Viele Grüße

    Klaus

  • Dieses Thema enthält 18 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.