Neu hier! Vater Stoma geplant

  • Hallo, ich bin Andrea 40 und mein Vater hat einen muskelinvasiven Blasentumor.

    Es ist eine entfernung der Blase angedacht. Kommenden Montag folgt aber erst ein CT um zu sehen ob er schon gestteut hat.

    Ich bin huer um mich mit dem Thema auseinanderzusetzen, Eure Erfahrungen zu lesen etc. Danke Euch

  • Guten Morgen und herzlich willkommen bei uns im Forum trotz der bedrückenden Ausgangslage. Ein muskelinvasiver Blasentumor hat in beinahe allen Fällen den Verlust der Blase zur Folge. Es witd wesentlich darauf ankommen auf den Befund nach der TUR B zu blicken und dann alsbald ohne zu große zeitliche Verzögerung die Zystektomie durchführen zu lassen. Ggfs hilft hier eine Zweitmeinung aber beim Tumor welcher bereits in den Muskel gewachsen ist sollte gehandelt werden um ihn zu entfernen bevor er noch größeren Schaden anrichten kann.


    Liebe Grüße, Wolfgang

    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Hallo Andrea,

    auch ich hatte ein muskelinvasiven Tumor, der nur durch die Entfernung der Blase behandelt werden konnte. Lies dich im Unterforum ein, da werden dir schon im Vorfeld viele Fragen beantwortet. Ansonsten gilt, was Wolfgangm schon geschrieben hat.

    LG Siggi

  • Hallo Siggi,

    danke. Deinen Beitrag habe ich gestern aufmerksam gelesen. Er gibt mir Hoffnung, dass mein Vater doch noch einige Jahre sein Rentendarsein genießen kann. Er ist 70 und so eine Blasenentfernung bzw diese lange OP ist mit Sicherheit sehr heftig. Am Dienstag habe ich mit ihm zusammen das Gespräch mit dem leitenden Oberarzt, den ich über Ecken Gott sei Dank auch privat kenne. Ach ja Montag wird ein CT bei meinem Vater gemacht. Ich hoffe der Tumor hat noch nicht gestreut.

  • Die TUR B ist die transurethale Resektion der Blase. Hier werden durch die Harnröhre mittels Elektroschlinge Tumore abgetragen so weit es möglich ist und diese Proben der pathologischen Auswertung zugeführt. Dieses Ergebnis der Histologie ist dann die Klassifizierung und Basis für die Therapie. Der erste Befundliegt ja bereits vor. pT1, G2/G3.


    Gruß Wolfgang

    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Dieses Thema enthält 56 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.