Urachuskarzinom

  • Hallo!


    Bei meinem Mann wurde das seltene Urachuskarzinom festgestellt. Zur Krankheitsgeschichte:


    Vor ca. einem Jahr hatte er den Verdacht, dass er Blut im Urin hat. Da das danach aber nicht mehr der Fall war, hat er es als nicht wichtig empfunden. Vor einem halben Jahr dann wieder der Verdacht und er war da schon in den Vorsorgeuntersuchungen. Die waren erst mal alle unauffällig. Dann wieder Blut im Urin. Der Hausarzt hat Ultraschall gemacht und etwas am Darm gesehen. Eine Woche später MRT. Das Ergebnis war ein Tumor in Hühnereigröße in der Blase oder im Darm. Drei Wochen später die erste OP. Der Tumor wurde durch die Harnröhre ausgefräst. Nach drei Tagen Krankenhaus konnte er wieder nach Hause.


    Zwei Wochen später kam der Anruf. Bitte kommen Sie schnell zu einem Gespräch und bringen bitte eine Begleitperson mit. Wir sind noch am gleichem Nachmittag hingefahren. Der Tumor konnte nicht komplett entfernt werden und er ist bösartig!


    Mein Mann ist 54 Jahre jung und so sagte man uns, dass er sehr gute Chancen hat, dass sie bei ihm eine Neoblase basteln können und dann wird alles wie vorher und er wird dann krebsfrei sein.


    Wir haben natürlich sofort zugestimmt, Leider war ich beim letzten Gespräch nicht mehr dabei.....


    Drei Wochen später die OP. Mein Mann hat sie gut überstanden und er konnte schon in der ersten Nacht auf die normale Station verlegt werden.


    mhm, ist so eine ausführliche Krankengeschichte überhaupt erwünscht?

    Bis jetzt hat die Sonne mich gebräunt, auch wenn ich das gar nicht wollte. Jetzt wärmt sie nur noch....

  • Liebe Danina,

    herzlich Willkommen hier bei uns im Forum. Ihr habt den Weg von Diagnose hin zu Neoblase schon geschafft und das offensichtlich recht gut. Jetzt muss er sich erholen und das übliche auf und ab nach der OP mit Geduld und Humor überstehen.

    Leider habt ihr ein wirklich seltenes Exemplar erwischt: nur ca. 0,1% der Blasenkrebserkrankungen sind ein Urachuskarzinom. Deswegen würde ich, ich ganz persönlich, mich zügig an Spezialisten wenden: Klick hier Diese Diagnose ist einfach so selten und ihr braucht Ärzte, die damit schon Erfahrung haben.

    Wichtig ist als nächstes die Histologie, also der Bericht vom Pathologen. Stellt ihn gerne hier ein wenn ihr ihn erhalten habt. Persönliche Daten bitte unbedingt schwärzen oder abdecken, dann werden wir versuchen Euch mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Noch etwas schon vorneweg: beim Urachuskarzinom greift nicht die üblich TNM-Klassifizierung, sondern es wird nach Sheldon eingeteilt. Das nur damit ihr Euch nicht wundert.

    Ansonsten lies Dich gerne hier im Forum und den Unterforen ein, frage alles was Du wissen möchtest und ganz liebe Grüße,

    Mandelauge

    Nach pT2b pN0 pL0 pV0 R0 (lokal) G3, glückliche und stolze Besitzerin einer Neoblase nach Hautmann, perfekt gebaut von Prof. Magheli in Berlin - Glück gehabt :)

  • Danke Mandelauge, dass du mich so nett begrüßt hast.


    Ich habe in den vergangenen Monaten soviel über Krebs gelesen, besonders über diese seltene Art und dachte, dass es vielleicht anderen Betroffenen hilft, wenn ich unsere Geschichte schreibe. Daher war auch meine Frage, ist es erwünscht, dass ich als Angehörige den Verlauf so genau schreibe?

    Bis jetzt hat die Sonne mich gebräunt, auch wenn ich das gar nicht wollte. Jetzt wärmt sie nur noch....

  • Hi, Danina,


    DU darfst hier alles schreiben, was Dir so auf den Nägeln brennt, Und sicher den Verlauf, denn nur dann können sich andere Betroffene dazu äußern, aber wie DU schon sagst der Tumor ist selten.

    Hier schreiben viele Angehörige,

    es ist alles okay so.


    Liebe Grüße

    von Gisela

    Diagnose 10/2012 distale Harnleiterenge links

    5/2013 Urethelkarzinom der Blase PT1/ G2 highgrade
    Mitomycin Instillationen von 10/2013 bis 10/2015
    3/2016 Reflux links drittgradig

  • Danke Gisela, dass auch du mich so nett begrüßt.


    Mandelauge, die Histologien haben wir bereits und ich werde sie zu den jeweiligen Abschnitten unseres Leidensweges schreiben.


    LG Danina

    Bis jetzt hat die Sonne mich gebräunt, auch wenn ich das gar nicht wollte. Jetzt wärmt sie nur noch....

  • Dieses Thema enthält 37 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.