Urostoma - Anfänger erbitten Hilfe

  • Hallo an alle, ich war schon im Forum Neoblase aktiv, weil mein Mann ursprünglich diese Variante wählen wollte. Auch durch die Ratschläge in diesem Forum und nach eingehender Befassung mit der Materie hat sich mein Mann doch aufgrund seines Alters und seiner sonstigen Probleme für ein Ileum Conduit entschieden. Mittlerweile ist die OP vier Wochen her, es ist soweit alles gut gelaufen und wir sind jetzt in der Zeit zwischen Entlassung aus dem Krankenhaus und der AHB. Im Krankenhaus wurde die zweiteilige Versorgung des Urostomas angewendet, aber als die Stomaberaterin dann bei uns zu Hause vorsprach, hatte sie sich für die einteilige Versorgung entschieden, da in der Reha-Klinik diese auch angewendet würde. Nun muss die Versorgung dreimal die Woche gewechselt werden, und mein Mann packt es überhaupt nicht, d.h. ich muss alles machen. Ich stelle es mir auch schwer vor, das allein zu schaffen. Er müsste bei der Anbringung des neuen Beutels mit einer Hand die Bauchhaut hochziehen, da das Stoma in einer Hautfalte liegt (er ist sehr dünn und hat viele Falten im Bauch). Mit der anderen Hand dann genau 'zielen' mit Blick in den Spiegel, da er, wenn er nach unten schaut, das nicht so genau sieht. Er kann einfach diese verschiedenen Aktivitäten nicht richtig koordinieren. Dann muss er immer noch aufpassen, dass nicht wieder gerade Urin aus dem Stoma ausläuft. Wir beide gemeinsam schaffen es schon, aber er soll es doch irgendwann allein können. Mein Eindruck beim Lesen des Forums war, dass es bei den meisten eigentlich ganz einfach geht. Wir nutzen eine konvexe Versorgung der Firma Dansac mit Hautschutzring. Ein weiteres Problem ist die Anbringen des Nachtbeutels. Dieser wird bei verschlossenem Ventil angebracht, und beim Öffnen des Ventils mit angeschlossenem Nachtbeutel dreht sich der Schlauch mit, oft verdrillt sich auch der Beutel, und mein Mann kann dann nicht mehr so recht erkennen, ob der goldene Tropfen, der das offene Ventil anzeigt, auch wirklich oben ist. Dadurch ist es schon einmal dazu gekommen, dass der Urin nachts nicht in den Nachtbeutel geflossen ist, sondern sich im Bauchbeutel gestaut hat. Mich würde interessieren, welche System die anderen 'Beuteltiere' nutzen und ob es vielleicht bessere und einfachere Varianten gibt, als die, die man uns angeboten hat. (Anmerkung: Mein Mann hat einige Defizite aufgrund verschiedener Vorerkrankungen). Ich möchte einfach nicht, dass ich die ganze Sache immer machen muss, denn was ist, wenn mir einmal etwas passiert? Ich danke schon im Voraus für Vorschläge und Anregungen.

  • üben und üben

    Der einzige Tipp den ich hätte.


    Da die vorhandenen Einschränkungen nicht bekannt sind ist es etwas schwer individuelle Tipps zu geben.


    Ich nutze auch die Systeme von Dansac und habe keine Probleme damit.

    Den Nachtbeutel in eine Schüssel neben das Bett legen. Dann kann er sich nicht verdrehen.


    Ansonsten immer wieder die Stomaberatung in Anspruch nehmen. Die gibt individuelle Tipps und Kniffe.

  • Hallo Elisa.


    In der gleichen Situation wie ihr bin ich auch gerade. Mit den Unterschieden, dass ich zwar jünger bin als Dein Mann, dafür aber einseitig blind und ohne Angehörige. Meine OP war Mitte August und noch immer kommt bei mir täglich der Pflegedienst, um mir beim Wechsel zu helfen. Zweiteilige Beutel haben den Vorteil, daß man die Basisplatte gut auf das Stoma bekommt, weil man es ja immer sehen kann. Nur das "Einklicken" des Beutel ist nicht so einfach. Was das "Spucken" des Stomas angeht, gab mir ein Leidensgenosse den Tipp, es gleich morgens zu machen, ehe man getrunken hat. Dann kommt am wenigsten Urin heraus. Ich verwende mittlerweile einteilige Beutel der Fa. Hollister und zusätzlich Dichtpaste. Es geht jefen Tag besser aber noch lange nicht gut.

    Zum Nachtbeutel: Ich schließe mich an, wenn im Bauchbeutel Urin vorhanden ist. Wenn man dann den Hahn dreht, läuft der Urin sofort und hörbar ab. Dann weiß Dein Mann, daß der Hahn offen ist. Wenn der Schlauch verdreht, einfach Bauchbeutel festhalten und Schlauch mit der anderen Hand zurück drehen.

    Der Rest, denke ich mal, ist Übung.

    "Üben übt ungemein". Deshalb sollte man es auch wenn möglich alleine versuchen. Mein Pflegedienst kommt nur noch zur "Sicherheit" und Wundversorgung. Wechsel kann ich schon alleine. Übrigens besser im Liegen als im Stehen. Muß jeder ausprobieren. Und geduldig bleiben.

    Ich wünsche euch viel Erfolg und gute Besserung.


    Herzliche Grüße, Wolfgang

    Wir müssen bereit sein, uns von dem Leben zu lösen, das wir geplant haben, damit wir das Leben finden, das auf uns wartet. (Oscar Wilde)

  • Hallo Elisa,

    Wolfgang hat das sehr gut beschrieben!


    Was man nicht vergessen darf ist die psychologische Komponente:

    1)Du musst wissen, daß in der ersten Zeit das Stoma ein Fremkörpergefühl hervorruft.

    Man sieht es als eine Art Wunde, an der man selbst nicht gerne "herumfummeln" mag. Irgendwie ist es auch ein bißchen eklig. Auch Angst, etwas kaputt zu machen ist dabei!

    2) Du bist da! Im Grunde Gottseidank aber bez. des Stoma's nicht "hilfreich" , weil er immer weiss, da ist noch "jemand".


    Nach und nach wird einem dann bewußt, dass diese "Wunde" keine Wunde ist, sondern zu einem gehört wie der Nabel usw.... Ab da sind dann auch keine

    Berührungsängste mehr da. Ich erinnere mich, dass ich das Darmstück in der ersten Zeit nicht berühren mochte. Inzwischen streichele ich es "liebevoll" auch mit dem

    Wissen - dass es hohe medizinische Kunst ist!


    Also - die Zauberwörter heissen: Geduld - Zeit - ausprobieren - im Beisein selbst machen lassen


    Euer Hobby-Psychologe Helmut

    Kurze Zusammenfassung:


    2012: Herzinfarkt, Bypässe,Herzklappe
    Aug 2015 = radikale Zystektomie
    mit Uro-Stoma'] - Klassifizierung: pTa pNO LO VO RO pTis
    Sept 2015 = beiders. Schienen nach Nierenstau( mit 6-wöch. Wechsel baw.)
    Aug 2016 = Entf. beider Harnl.-schienen

    März 2017= meine Frau stirbt an Leberkrebs

    Juni 2017= l. Harnleit. zugewachs u. kürbisgr. Hernie

    Nov. 2017= 6-stünd. OP (Harnl. neu annähen u. Entf. Hernie

  • Hallo Elisa,

    ich glaube, daß Skat (Hobby-Psychologe) es richtig beschrieben hat. Keine Angst vor dem Stoma, es ist kein Fremdkörper sondern der eigene Darm. Wenn dein Mann duschen gehen gehen darf fragt, ob er es auch ohne Beutel schon darf. Beim reinigen des Körpers kann er unter der Dusche dann auch mal über das Stoma streichen und sich damit anfreunden. Es tut nicht weh. Was den Beutelwechsel betrifft, so hat mir meine Stoma -Schwester gesagt, daß ich die untere Kannte des Loches unter die untere Kannte des Stomas ansetzen soll und dann nur andrücken.Was den Nachtbeutel betrifft schließe ich ihn an, dann drehe ich den Hahn auf und höre wie der Urin hineinfließt.Anfangs habe ich dann an der Schnittstelle Beutel/Nachtbeutel angefasst und den Nachtbeutel sich drehen lassen, bis er gerade war, so gab es kein verdrehen.

    Ansonsten hilft nur Geduld und Üben,üben und nochmals über.

    LG Siggi

    24.07.18 Blasenspiegelung, 30.07.18 TUR-B

    pTX ( mind.pT 2a),G3, L1, cN2, cMO Stadium IV

    4 Zyklen adjuvante Chemo mit Gemca/Cisplatin

    11.12.2018 Op Ileum Conduit

    pT2b, LO, VO, pNO (0/18) RO lokal G3

  • Hej!

    Ja, Übung macht den Meister!

    Man muss es wirklich selbst machen, ansonsten kommen ja nicht die rechten Probleme auf an denen man dann herumtüfteln muss. Jeden Tag ein bisschen besser also...

    Ich habe den Tips hier eigentlich nicht viel hinzuzufügen.

    Ich selbst benutze ein zweiteiliges System. Da sieht man besser, wie die Platte plaziert werden muss.


    Alles was ich brauche lege ich mir auf einem kleinen Tablett zurecht. Dann schlage ich mir ein grosses Handtuch um die Hüften und sichere es mit einer Wäscheklammer (unterhalb des Stomas natürlich). Stehend vor dem Waschbecken nehme ich die alte Platte samt Beutel ab. Müll bleibt dann im Waschbecken liegen und ich kann das Stoma mit Wasser reinigen. Ich nehme mir immer einen Küchenstuhl mit Lehne mit ins Badezimmer. Auf dem "sitzliege" ich dann bei der Anbringung der Versorgung. Dann ist der Bauch gestreckt und ich sehe gut.


    Viel Erfolg

    Wünscht Anja

    Nov 2017 Cis

    Mai 2018 Abbruch der BCG-behandlung

    Aug 2018 Urostomie


    Medlidande är som fisar. Man står knappast ut med de egna men de andras stinker förfärligt!

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.