Aussage von Arzt vor TUR- B

  • Hallo miteinander, wie so viele andere hab ich zu Weihnachten vorgestern auch eine Diagnose bekommen nach Blasenspiegelung.

    Aussage Arzt , was er schon jetzt sagen kann anhand der Spiegelung das es sicher ein bösartiger Tumor ist. Alles weiter nach TUR B welche mit Rückenmarksnarkose gemacht wird.

    Gibt es dabei etwas zu beachten? Und was bedeutet bösartig ohne histologischen Befund. Spiegelung war sehr schmerzhaft, das gibt schon zu denke da eigentlich alle sagen das es nicht besonders schmerzt.

    8 Januar wird operiert und so wie viele anderen es sicher auch gegangen ist steht meine Welt gerade auf dem Kopf. Zeit heilt viele Wunden, und ich denk mal das ich die auch brauche.

    Schön das es dieses Forum gibt so fühlt man sich doch nicht so alleine.

  • Hallo, guten Abend unimo ,

    nun, der Arzt wird höchstwahrscheinlich recht haben, gutartige Tumore in der Blase sind eher sehr selten.

    Die Rückenmarksnarkose, das heißt, das dein Körper so ab Bauchnabel runter betäubt wird. Der Stich ins Rückenmark ist fast schmerzlos, eher so ein kleines Pieken..

    Man ist der Meinung das man alles mitbekommt und denkt es sind ja erst 2 Minuten vergangen, dabei ist schon alles vorbei, die TUR hat bei mir knappe 40 Minuten gedauert. Dann wird man ins Bett getragen, laufen fällt für 24 Stunden aus, man ist der Meinung das die Beine nicht zu einem gehören. Eventuell kann man die Zeit zum Tätowieren nutzen, man spürt in den Beinen nichts mehr. (Spass beiseite)


    Gleichzeitig hast du nun einen Spülkatheder drin, oben ein 3-5 Liter Kanister, es läuft langsam in die Blase, gleichzeitig kommt es auch wieder in einem anderen Beutel raus, rot gefärbt vom Blut, der Spülung. Das wird so lange gemacht bis das ausgelaufene wieder so einigermassen klar ist. Nach 3- höchsten 4 Tagen kannst du das Krankenhaus verlassen.


    Während der ganzen Zeit auf allerhöchste Hygenie achten, vor und nach jedem Toilettengang die Hände sehr gut desinfizieren, nicht an dem Katheder rumspielen, so eine Blasenentzündung kann brutal schmerzen.

    Blutungen können noch bis zu 4 Wochen nach der TuR auftauchen, es kann sein das beim urinieren die Harnröhre etwas brennt welches daher kommt, weil eventuell auch Proben aus der Harnröhre genommen wurden.


    Bekommst du innerhalb von 24 Stunden nach der TUR eine Mitomyzinspülung ist das im Grunde schon mal ein gutes Zeichen. Diese Spülung, mit einer Spritze über die Harnröhre in die Blase gespritzt sollte ein, zwei Stunden in der Blase bleiben, am besten machst du dann so etwas wie eine Rollkur, damit das Zeug überall in der Blase hinkommt. Wozu das ganze ? damit sollen noch die umherschwirrenden Krebszellen abgetötet werden. Diese Mito Instillation sollte eigentlich grundsätzlich immer gegeben werden, manche Kliniken sparen sich das (kostet um die 40 Euro). Wenn sie das nicht geben, einfach mal nachfragen.


    Wenn du sie bekommst ist das deshalb ein gutes Zeichen weil sie davon ausgehen das du Blasenerhaltend weiter therapiert werden kannst. Erkennen sie grob das dein Tumor schon muskelinvasiv ist geben sie diese Spülung meistens nicht weil dann die Blase so oder so raus muss.


    Die Histologie des Tumors bringt letztendlich Aufschluss darüber wie es weiter geht.


    Mein Gott, so viel geschrieben um jetzt 23:40 Uhr.. ich hau mich jetzt auch hin..


    Weitere Fragen? stell sie einfach ein... morgen gibts dann weitere Antworten.


    Gruss aus Aachen

    Rainer

  • Hallo Rainer

    Meine Hochachtung was du da leistet für diese Forum. Dach ich selbst natürlich auch noch von anderen Dingen betroffen bin mitunter Psoriasis welche ich seit circa 26 Jahrenhabe.

    Dort habe ich erfahren wie gut es ist sich mit Betroffenen auszutauschen selbst über die Landesgrenze hinaus. So verbindet eine Krankheit Menschen auf der ganzen Welt. Gibt sicher schönere Gegebenheiten dies zu tun.

    So nun kommen halt doch noch einwenig Fragen, mein Blutdruck ist schon seit längerem sehr hoch dabei spreche ich vor allem vom unteren Wert welcher konstant trotz Medi nicht unter 92 geht in der Regel ist der bei 110 bis 115 zu 165 Pus oft bei 100 ohne Belastung.

    Gibt es Erfahrungswerte der Wachstumsgeschwindigkeit der Blasentumore , kann es sein das Übelkeit Kopfschmerzen mit einher gehen . Alter des Tumors circa 3-6 Monate.

    Wenn ich das richtig entnehme ist man nach der Entnahme wieder nach ein paar Tagen wieder arbeitsfähig, oder sollte sich man lieber schonen.

    Na ja da kommt doch so einiges zusammen wenn man mal den Kopf arbeiten lässt.

    Grüßle aus dem Schwabenländle

    Gerd

  • Hallo Gerd,

    dein Tumor, wenns denn einer ist, hat sich über 10-15 Jahre entwickelt. So ein Teil beamt sich nicht innerhalb von nur 3-6 Monate in die Blase. Kopfschmerzen löst er auch nicht aus, eher psychische Angst und daher der Kopfschmerz.

    Bluthochdruck, sorry, da kenne ich mich gar nicht aus. Denke das kann viele Ursachen haben, Übergewicht, Stress, Ernährung, und.. und.. und.

    Jetzt warten wir erst einmal die TUR B ab, alles andere wäre jetzt Kaffeesatz lesen.. dafür gibts aber andere Foren..

    Gruss und immer positiv denken, das ist die halbe Miete und hält einen eventuellen Tumor in Schach.

  • Guten Morgen Gerd,

    herzlich willkommen hier im Forum 😃

    Rainer hat Dir ja schon alles super erklärt, was das Karzinom und die kommende Diagnostik angeht.

    Die Übelkeit und die Kopfschmerzen können durch Anspannung kommen oder einfach auch dadurch, dass Dein Blutdruck im systolischen und diastolischen Wert schlichtweg zu hoch ist.

    Rainer hat’s erwähnt, Übergewicht, Stress etc. können die Auslöser sein.

    An der Schraube Übergewicht kann man was unternehmen, wirkt sich ziemlich wirksam auf den Blutdruck aus.

    Bewegung kann man in den Alltag integrieren, das muss kein Hochleistungssport sein ( darauf solltest bei diesen Werten auch verzichten )

    Stress kann man reduzieren, ist wahrscheinlich momentan nicht leicht mit der Diagnose im Kopf.

    Wie auch immer, der Blutdruck muss richtig eingestellt sein, alles andere ist gefährlich!

    Wenn diese Tabletten nicht wirken, ab zum Internisten, anderes Mittel verschreiben lassen, evtl. EKG, Belastungs EKG schreiben lassen.

    Es kann sein, dass mehrere ausprobiert werden müssen, aber es gilt den Blutdruck zu senken. ( Risiko Schlaganfall )

    Für Dich alles Gute,

    liebe Grüße Sama

    Ehemann ♥️ mit metastasiertem neuroendokrinem Karzinom, viele Zyklen CT, Radiation, Immuntherapie, geplante personalisierte Krebstherapie 🙏🏼

  • Hallo unimo,

    ich würde mal mit etwa 2 Wochen Schonung rechnen. Man ist relativ schnell wieder fit, aber der Harndrang hat verringerte Abstände, man ist häufiger auf der Toilette. Das bessert sich wieder. Dazu die üblichen Beschwerden nach einer OP. Ich war am Tag der OP schon wieder beim Rundgang durchs Krankenhaus.

    KH Aufenthalt waren bei mir 2,5 Tage. Schmerzen nach der OP, ja. Ibu hilft.

    Deine Schmerzen bei der Spiegelung haben nicht unbedingt mit dem Tumor etwas zu tun, war bei mir auch so. Schmerzen beim Wasser lassen nach der OP sind normal, dauert einige Tage. Liegen war bei mir die beste Position, wenig gehen oder treppensteigen.

    Bei mir ist heute wieder alles normal, Blasenvolumen wieder wie früher. Kein Rezidiv/neuer Tumor bisher.

    Bei Dir wird man die Untersuchung des Tumorgewebes abwarten müssen um genauer etwas sagen zu können. Es gibt verschiedene Formen des Blasenkrebses. Das Ergebnis liegt nach einigen Tagen vor.

    Ich wünsche Dir natürlich einen leichteren, oberflächlichen Tumor der gut zu entfernen ist. Danach bist Du lebenslänglich in Überwachung, ca. alle halbe Jahr zur Spiegelung. Dadurch ist ein evtl Neuauftreten sehr früh zu entdecken. Man muß dies positiv sehen. Viel besser als bei Leuten, bei denen ein Tumor unbemerkt wachsen kann.

    Ich drücke Dir die Daumen und außer mir sicher noch viele mehr.

  • Dieses Thema enthält 12 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.