Vorstellung

  • Hallo zusammen,

    mein Name ist Michael, bin 61 und seit gestern habe ich die Diagnose Blasenkrebs. Bin im Moment noch nicht so tief im Theme und einfach nur geschockt.

    Im Januar wurde eine TUR gemacht, beim Besprechungstermin gestern kam dann die Hiobsbotschaft. Jetzt soll als erstes ein CT gemacht werden, Mittwoch habe ich Termin, und dann sieht man weiter.

    Es wurde mit mir schon darüber gesprochen, das eine Zystektomie mit Anlegen einer Neoblase wohl das Mittel der ersten Wahl sein wird.


    Das solls mal gewesen sein, wie schon geschrieben, der Schock sitzt noch tief.


    Grüße

    Michael

  • Lieber Michael,

    herzlich willkommen im Forum, auch wenn es kein schöner Grund ist.

    Magst Du uns Deinen genauen Befund mitteilen, wenn Du ihn denn schon erhalten hast?

    Wenn eine Zystektomie ansteht, bedeutet dies ja, dass der Tumor schon in den Muskel gewachsen ist ( muskelinvasiv ).

    Zu den verschieden Arten der Harnableitung kannst Du Dich gerne schon mal einlesen.

    Hier im Forum triffst Du Betroffene oder deren Angehörige.

    Wir werden versuchen, Dir Fragen zu erklären oder Dir auch das Gefühl zu geben, dass Du nicht alleine dastehst mit Deiner Diagnose.

    Stell Fragen, wann immer Dir danach ist.

    Es grüßt Dich Sama, Ehefrau eines Betroffenen

    Ehemann ♥️ mit metastasiertem neuroendokrinem Karzinom, viele Zyklen CT, Radiation, Immuntherapie, geplante personalisierte Krebstherapie 🙏🏼

  • Hallo Sama,

    Danke für die schnelle Reaktion.

    Auf der Überweisung fürs CT steht Blasenkarzionom mind pT2, Staging: Lymphome? Filiae? Tu Ausdehnung? Die Urologin hat mir erklärt, das geklärt werden muss, ob der Tumor sich schon ausgedehnt oder "gestreut" hat, wie man das immer so hört.

    Ich habe eine Nachbarin, die Ärztin für Röntgendiagnose ist, sie hat mir für Mittwoch einen Termin gemacht. Dann sehen wir weiter. Bis dahin muss ich mich erst mal einlesen und das ganze Verdauen.

    Gruß Michael

  • Lieber Michael,

    das ist schon mal gut, wenn Du Kontakte hast, und Dir dadurch ein schneller Termin zur weiteren Diagnostik ermöglicht wird.

    Das staging bedeutet ,wie Du es schreibst, den Ist Zustand zu ermitteln.

    Ist das Karzinom lokal oder hat es sich ausgebreitet.

    In die Lymphknoten?

    Filiae ( Töchter auf Latein) ein anderer Begriff für Metastasen

    Tu ( Tumor ) Ausdehnung.

    Das ist erstmal der normale Weg.

    Man möchte wissen, wie der Zustand ist und dementsprechend handeln.

    Versuche bis Mittwoch einigermaßen ruhig zu bleiben, auch wenn das sehr schwer fällt.

    Wie gesagt, es ist gut, dass schnell Diagnostik betrieben wird.

    Umso schneller passiert alles, was wichtig ist bei dieser Erkrankung.

    Vielleicht kann Dir Deine Bekannte auch schon am Mittwoch einen ( hoffentlich guten )Befund mitteilen .

    Liebe Grüße Sama

    Ehemann ♥️ mit metastasiertem neuroendokrinem Karzinom, viele Zyklen CT, Radiation, Immuntherapie, geplante personalisierte Krebstherapie 🙏🏼

  • Moin mikelbj59 , Michael und auch von mir ein herzliches willkommen bei uns im Forum. Das hättest Du dir sicherlich eben so gern erspart wie alle hier agierenden User.


    Sama hat Dich bereits begrüßt und erste Fragen beantwortet. pT2 x ist aber bereits muskelinvasiv und weist darauf hin, dass die radikale Zystektomie Dir nicht erspart bleiben wird. Daher sollte das weitere Procedere ohne unnötige Zeitverluste abgearbeitet werden um dem "Untermieter" baldmöglichst die Tür zu weisen. Der schläft nämlich nie.


    Gruß wolfgangm

    pT4 a, G 3 und CIS, sechs Zyklen Chemotherapie, Gem/Cis


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Dieses Thema enthält 66 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.