Informationen zur Neoblase während der Installationstherapie

  • Hallo, ich bin neu hier u möchte erstmal etwas mitlesen, auch wenn ich die meisten Begriffe noch nicht verstehe.

    Zu mir: ich bin 36, hab zwei Kinder u leider wurde gestern bei der Blasenspiegelung ein Blumenkohlartiges Gewächs entdeckt, ca. Kischgroß. Das wird kommenden Mittwoch irgendwie per Schlinge entfernt. Mehr weiß ich noch nicht und hab im Moment einfach nur Angst. Danke das ich etwas mitlesen darf, liebe Grüße Doreen

  • Hallo Doreen ,


    schön, dass Du uns gefunden hast. Es ist am Anfang hilfreich, die Begrüßungsmail und die Erklärvideos genau zu studieren. Ansonsten "Learning by doing", überall mal draufklicken, es gibt eine Menge an Funktionen.

    Wenn Du Fragen hast, schreibe sie einfach hier drunter und es werden sich dann Mitglieder melden und versuchen, Dir zu helfen.


    Herzliche Grüße, Wolfgang

  • Hallo Doreen,

    am kommenden Mittwoch wird man eine TUR B ( transurethrale Resektion der Blase )durchführen. Hier wird, wie schon von dir geschrieben, mit Hilfe einer Schlinge der Tumor abgetragen und dann untersucht.

    Bleib bitte ruhig, und mach dich nicht verrückt. Angst, ja das kennen wir alle hier. Bei dir hört es sich an, als ob es noch in einem sehr frühen Stadium erkannt wurde.

    Aber um dir Tipps zu geben ist es noch zu früh, wir müssen erst den histologischen Befund abwarten, denn alles Andere wäre hellseherei.

    Lies dich ein wenig ein, auch das kann dich beruhigen.

    VG Siggi

  • Ja ruhig bleiben ist echt schwierig, ich hoffe so sehr das alles halb so wild ist. Kann so ein Tumor eigentlich immer streuen oder erst wenn er tief im Muskel der Blase sitzt? In meinem Kopf ist das reinste Gedankenkarussell gerade auch wegen meiner Kids ☹️. Ich rauche seit fast vier Jahren nicht mehr u bin dafür doch eigentlich zu jung 😔. Aufgefallen ist es weil ich immer wieder Blut im Urin hatte. Bei dem Befund wird ja festgestellt wie aggressiv er ist, was sollte bestenfalls rauskommen? Ja ich les so viel es geht, hab aber durch meine Kleine natürlich auch zu tun. Bin froh das es dieses Forum gibt, wirklich froh. Lg

  • Moin Doreen , bevor ein Befund vorliegt ist alles wie malen ohne Farbe. Spekulieren ist wenig bis garnicht hilfreich. Lesen und informieren ist legitim und bedingt durchaus sinnvoll. Da hört es aber auch schon wieder auf. Erst mit dem pathologischen Befund wird es sich zeigen. Die Zeit bis dahin ist elend lang und zehrt an den Nerven. Jedoch einen anderen Weg gibt's nunmal nicht.


    Gruß, wolfgangm

    pT4 a, G 3 und CIS, sechs Zyklen Chemotherapie, Gem/Cis


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Hallo Doreen,

    blumenkohlartig und Kirschkerngroß hört sich erst einmal, ich sag mal "Hoffnungsvoll" im Sinne von noch mal Glück gehabt an. Es ist durchaus möglich das der Tumor bei der Ausprägung noch oberflächlich ist und noch nicht muskelinvasiv. Ich vermute, es handelt sich um einen pTa-Pt1 .. Die Agressivität kann man nicht abschätzen, das ergibt auf jedenfall die nachfolgende Histologie. Viel kann man jetzt nicht machen, man muss die TUR-B abwarten. Wenn du wissen möchtest was bei einer TUR-B passiert, schau dir den Link an:

    Hier klicken


    Zur Ansicht noch mal eine Grafik mit den Tumorstadien: (Draufklicken, dann wird das Bild größer)


    Ja was soll bestenfalls herauskommen.. ein pTa G1 , aber auch ein pTa-pT1 G3 ist noch gut behandelbar, ab pT2 wird es kritisch.


    Gruß Rainer

  • Dieses Thema enthält 71 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.