TUR der Blase und der Prostata. Bei jedem urinieren Blut im Urin....

  • Hallo :)


    Ich bin neu hier, und freue mich immer wieder, dass es solche Foren gibt und Leute, die sich die Mühe machen, solche zu leiten - Danke :thumbup:


    Ich habe schon Tage im WWW gegooglet, kann aber meine Frage leider nicht beantworten :/


    Ich habe vor genau 3 Wochen eine TUR der Blase und der Prostata bekommen. Alles ist von Anfang an super gelaufen, obwohl ich noch den Pseudomonas mit 1.000.000 bei der OP hatte. Der ist aber seit einigen Tagen nach der OP durch Antibiotika erledigt. Ich kann erst seit ein paar Tagen im sitzen pinkeln, und habe auch bis heute fast nur in die Flasche gemacht. Am Anfang ist es mir gar nicht so aufgefallen, aber seit 10 Tage bemerke ich bei jedem mal pinkeln, dass die ersten Zentimeter vom Strahl nur Blut sind, und dann kommt durchsichtiger Urin. Mir wurde gesagt, und ich habe es auch im WWW einmal lesen können, dass das ab und zu mal vorkommen kann. Bei mir ist das aber jedes mal, egal wie lange das vorherige mal her ist. Muss ich mich einfach nur gedulden?? Ich schone mich schon seit den 3 Wochen wie vorgeschrieben, und fasse so gut wie gar nichts an........


    Vielen Dank für eure Antworten;


    Andy68

  • Hallo Andy68 ,

    du hast die TUR-B hinter dir uns im Internet gefunden, dich registriert um Fragen zu stellen und Antworten zu erhalten. Wir sind die größte Blasenkrebs Gemeinschaft im deutschsprachigen Raum, eine Community die sich gegenseitig mit Rat und mentaler Unterstützung hilft.


    Lese ich das richtig TUR-B und gleichzeitig TUR-P ? Kommt vor, ist aber doch eher selten, zumindest hier im Forum.

    Blut im Urin, richtig, bis zu 6 Wochen nach der TUR kann Blut auftauchen. Gerade bei dir, wo du doch gleich 2 OP´s in einem Abwasch durchgezogen hast ist es sehr wahrscheinlich das hier länger Blut austritt. Die Blase selbst hat ein sehr feuchtes Millieu was die Heilung der durch die TUR-B beigebrachten Wunden sehr erschwert. Hier hilft nur eins, viel trinken, sehr viel trinken um zu spülen. Dazu die TUR-P, das sind schon relativ große Wunden.

    Blut ist ein sehr guter Farbstoff, schon wenige Tropfen können den Urin richtig rot verfärben. Sollte das ganze nach 6 Wochen nicht verschwunden sein würde ich doch noch mal den Rat eines Urologen einholen.


    Gruß Rainer

  • Hallo Rainer.


    Danke für deine nette Antwort.


    Ja - es wurde beides gleichzeitig operiert. TURP und TURB.... Ich wollte auch noch gleichzeitig mein Blasendevertikel (das so groß wie eine kleine Mandarine ist) entfernen lassen. Das haben die Ärzte dann aber doch nicht gemacht - logisch.


    Ich muss mich wohl tatsächlich noch einige Wochen gedulden, und hoffen, dass ich es dann fürs Erste überstanden habe.


    Gruß,


    Andy68

  • Hallo Andy68


    Auch von mir ein herzliches Willkommen in diesem tollen Forum wo man nicht lange auf Antworten warten muss!

    Ich hatte noch 6 Wochen nach der TUR-B Blut im Urin. Ich habe dann Rainers Tipps beachtet viel zu trinken, bestenfalls an die 4 Liter ohne Kohlensäure ( Wasser oder Tee )

    Das wird dann schon.

    Aber wenn ich deine Stammdaten richtig deute, so konnte man zum Glück nix bei Dir finden ( Tumor d.R. )?

    Das freut mich sehr und hoffe Du belässt es auch dabei 😉


    Viele Grüße


    Stefan

  • Hallo Stefan,


    vielen Dank für deine Zusatzinfo und die netten Worte.


    Ja, zum Glück sind die Befunde negativ gewesen. Allerdings ist das Devertikel das ich noch in mir trage, extremst angegriffen von den andauernden Entzündungen die ich hatte. Das kommt dann im Winter auch raus (wenn Corona da keinen Strich durch die Rechnung macht). Ich würde mir dann einen Bauchkatheter wünschen, aber da fragt bestimmt keiner nach.


    LG


    Andy68