Vorstellung und ein "Hallo"

  • Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Ralf, ich bin 68 Jahre, verheiratet und wohne mit meiner Frau im Emsland.

    Nach einer Routineuntersuchung (26.02.21) bei meinem Urologen wurde bei einem Ultraschall eine Auffälligkeit festgestellt. Die anschließende

    Blasenspiegelung ergab den Befund, Blasenkrebs. Vom 03.03.21-08.03.21 wurde im KH eine TUR-B durchgeführt. Diesen Eingriff habe ich

    sehr gut überstanden. Lediglich eine notwendige Harnröhrenschlitzung während des Eingriffs bereitet mir noch etwas Probleme.

    Am 15.03.21 hatte ich einen Termin zur Nachbesprechung bei meinem Urologen. Bei diesem Gespräch wurde mir dass Ergebnis der Biopsie, sowie

    dass weitere Vorgehen erklärt. Es handelt sich um einen nichtinvasiven Harnblasentumor pTa G1-3. Als weitere Behandlung ist am 20.04.21 eine weitere

    Kontroll TUR-B angesetzt, sowie ca. 3 Wochen später eine Instillationstherapie (BCG). Zur weiteren Kontrolle wird alle 3 Monate eine Blasenspiegelung

    vorgenommen.

    Soweit erst einmal meine Situation. Im Augenblick, versuche ich mit Unterstützung meiner Frau, wieder meinen Kopf freizubekommen und mich nicht

    nur mit diesem Thema zu beschäftigen. Aber das fällt nicht leicht. Es tauchen immer wieder Fragen auf und es fehlen die Antworten. Aus diesem Grunde

    erhoffe ich mir hier in diesem Forum, die ein oder andere Antwort zu finden.

    Im Vorfeld vielen Dank an euch alle!

    03.21 TUR 1. pTaG1/G3, 04.21 TUR 2 o.B, 05.21 BCG 6x, 06.21 Zysto. o.B., 09.21 E.-therapie

  • Hallo Ralf,

    ich kann Dir nur sagen das Du hier gut aufgehoben bist, hier sind eine Menge Leute die sehr viel

    Erfahrungen mit dem Thema haben und die Dir auch viele Tipps geben können wie man damit umgehen kann.

    Ich selbst bin auch betroffen und habe hier viele Sachen gelesen die mir geholfen haben.


    Gruß Michael

  • Hallo Michael,

    vielen Dank für Deine aufmunternden Worte. Aber Du kennst es ja aus eigenem Erleben, es stürzt derart vieles

    auf einen ein, da gibt es Momente, da weis man nicht wo einem der Kopf steht. Aber mit Hilfe und Unterstützung

    meiner Frau und dem Wissen und der Erfahrung vieler Mitglieder des Forums, bin ich sicher auf dem richtigen Weg.


    Gruß Ralf

    03.21 TUR 1. pTaG1/G3, 04.21 TUR 2 o.B, 05.21 BCG 6x, 06.21 Zysto. o.B., 09.21 E.-therapie

  • Hallo Monterey.52 , (Ralf)

    erst einmal hervorragend das du Routineuntersuchungen beim Uro machst, das machen längst nicht alle. So ist der Tumor rechtzeitig entdeckt worden, in einem Stadium wo er noch sehr gut behandelbar ist. Die von deinem Uro vorgeschlagene Vorgehensweise ist genau richtig, erst die Nachresektion, nach weiteren 3-4 Wochen eine Instillationstherapie mit BCG (wegen dem G3)


    Vieleicht erklärst du uns noch kurz, ein pTa G1 bis G3 gibt es eigentlich nicht, endweder G3 oder mindestens G1 , oder gab es mehrere oberflächliche Tumore wobei es zu unterschiedlichsten Grading´s kam ?


    Wenn jetzt schon feststeht das du nach der Nachresektion eine Instillations Therapie bekommen sollst, ist es sinnvoll sich schon jetzt ein Rezept dafür ausstellen zu lassen um dieses dann schon jetzt in der Apo zu bestellen. BCG ist derzeit schwer auf dem Markt zu beziehen und wird sehr knapp (noch knapper als der Corona Impfstoff). Lieferzeiten von 6-8 Wochen sind keine Seltenheiten. Besprich diese Möglichkeit mit deinem Urologen.


    Gruß Rainer

  • Guten Tag Monterey.52 , Ralf und willkommen bei uns im Forum Blasenkrebs trotz des unschönen Auslösers. Wir, das sind durch die Bank Betroffene und Angehörige von Betroffenen. Als größte Community zum Thema Blasenkrebs nehmen wir die Aufgabe zur seriösen Beratung sehr ernst und greifen auf die gesammelten Erfahrungen von mehreren tausend Betroffenen zurück. Ärzte sind wir nicht, können und wollen diese auch nicht ersetzen. Wohl aber wollen wir darauf achten, dass nach dem aktuellen Stand der Leitlinien therapiert wird.


    Absolut werbefrei sind wir in der Lage unabhängig und seriös zu beraten und lediglich die Spenden der Mitglieder stellen den Betrieb des Forums sicher.


    Zu Deinem aktuellen Stand. pTa, G 1-3 dokumentiert einen oberflächlichen Tumor und die bevorstehende Nachresektion werden der Maßstab für die folgende Therapie sein.


    Lies Dich ein in den Foren und habe keine Scheu,gezielte Fragen zu allen Bereichen zu stellen die Dir auf der Seele brennen.


    Gruß, wolfgangm

    pT4 a, G 3 und CIS, sechs Zyklen Chemotherapie, Gem/Cis


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Hallo Rainer,

    es handelte sich um oberflächliche Tumore pTa G1 und 1 Tumor pTa G3 ebenfalls oberflächlich.


    Vielen Dank für Deinen Hinweis über das Rezept BCG. Mein Urologe hat mir dieses Rezept sofort

    ausgestellt, mit dem Hinweis über derzeitige Lieferschwierigkeiten. Wurde übrigens von meiner

    Apothekerin bestätigt, dort liegen Bestellungen vom 08.02.21 vor, die noch nicht bedient werden

    konnten. Da ich erst am 20.04.21 die nächste TUR-B habe und ca. 3-4 Wochen danach die

    Instillationstherapie bekomme, hoffe ich, dass dieses zeitlich noch reicht.


    Gruß

    Ralf

    03.21 TUR 1. pTaG1/G3, 04.21 TUR 2 o.B, 05.21 BCG 6x, 06.21 Zysto. o.B., 09.21 E.-therapie

  • Dieses Thema enthält 103 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.