Und schon wieder ein junger Mensch

  • Hallo in die Runde,


    Ich halte den Text etwas kurzer als geplant, da das ganze am Handy etwas nerviger ist als am PC.


    Ich habe hier länger schon im forum mitgelesen und für jeden Fall absolutes Verständnis, Bedauern oder Freude.


    Ich will meinen Fall nur kurz umschreiben und Mut machen.


    Christian 39, Juni 21 muskelinvasives blasenkarzinom, TURB usw... bla bla ... 3.8 Zys.....neoblase: am Anfang denkend: nehmen meiner kontinenz, meiner würde, meiner Ehre, meiner Männlichkeit, meines alltagslebens.


    Dann 3 Wochen AHB in Wildungen und anfangs, Hilfe wo bin ich hier gelandet.

    Am Ende, ohne verlängerung: Wildungen top!


    Seit 4 Wochen zu Hause (ohne Arbeit), zu 99% kontinet am Tag und zu 95% in der Nacht mit 1, 2 aufstehen.


    Alltag (ohne Arbeit) wie gewohnt, Haushalt, einkauf, Kochen etc wie vorher.


    Will jetzt mit diesem Post nur sagen das es für jüngere nicht angstergreifend sein sollte, sich eine eine Neoblase an legen zu lassen.

  • Das hört sich gut an und macht Hoffnung. Mein Mann wird am 2.11. auch endlich seine AHB antreten in Bad Wildungen. Ich hoffe jetzt geht's endlich mal in die richtige Richtung.


    Alles Gute weiterhin

    Kathrin

  • So ein kleines Update


    Aus 99% tagsüber wurden 100% und aus den 95% nachts wurden 99,5%. Bin mit dieser Situation sehr zufrieden.


    Am Montag geht es zurück auf Arbeit mit Wiedereingliederung. Ich freue mich auch wenn es anfangs nur 3h sind. Ich werde testen was geht und was nicht geht. Es is spannend.


    Alltag ist mittlerweile so wie "vorher", ich hatte bislang noch nie Probleme mit der neoblase. Bin froh drum.


    Eine Frage an das forum, sollten Probleme auftreten wie kann ich das auf Arbeit und arbeitsrechtlich handhaben?


    Ich gehe für die nächste Zeit nicht davon aus, aber für den Fall der Fälle frage ich einfach.


    So long Christian

  • Lieber Christian,

    schlimm, dass es dich in so jungen Jahren erwischt hat, aber Klasse wie es läuft.

    Jetzt schaust mal wie das mit der Eingliederung klappt. Laß dir aber Zeit, übertreib es nicht. Vorallem nicht schwer heben. Auch wenn äußerlich alles gut aus sieht.

    Innen dauert es viel länger.


    Welche Problemen in der Arbeit ? Zeit, Tätigkeit ? Kollegen ?


    Hast du einen Schwerbehindertenausweis beantragt ? Wenn nicht, machs am Montag,

    ( Kündigungsschutz, 5 Tg mehr Urlaub, Steuervergünstigung usw. )

    Was arbeitest du, wenn ich das fragen darf ? Ist natürlich ein Unterschied, ob du am Bau mit dem Preßlufthammer stehst oder am Schreibtisch sitzt.


    Schönen 2. Advent und liebe Grüße, Ricka

  • Hallo Christian Signalblack ,

    arbeitsrechtlich gesehen hast du mit deinem Arbeitgeber und deinem Arzt einen Wiederwingliederungsplan erarbeitet und abgestimmt . An den muss sich sowohl der Arbeitgeber als auch Du halten. Du bist weiter krank geschrieben und bekommst Krankengeld. Solltest du Probleme bekommen, kannst du die Eingliederung abbrechen. Dann musst du alle Beteiligten umgehend informieren. Ein erneuter Versuch der Wiedereingliederung ist dann natürlich wieder möglich. Ich hoffe, ich habe deine Frage beantwortet. LG Martin

    21.03.2018 TUR-B Tumor entfernt, Mitomycin-Installation 40 mg

    ICD: C67.0/2/4 Blasentumor T2 (Boden) T1 (Dach) G3

    02.05.2018 OP Neoblase

    ICD: C67.2 pT2 pTis pNO (0/19) L0 V0 Pn0 G3

  • Dieses Thema enthält 13 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.