Wir sind verunsichert!

  • Hallo liebes Forum


    Gestern hatte mein Mann Nachsorgetermin.Er hat vorher seine Blase nicht entleert,weil er in der Annahme war,das der Urologe eine Urinprobe braucht und wenn die Blase leer ist geht ja dann für einige Zeit das pinkeln nicht so gut.
    Der Arzt hat aber nur Blut abgenommen, einen CT Termin für Morgen reserviert und Ultraschall gemacht.Bei diesen Ultraschall(bei voller Blase) hat er dann festgestellt,das die linke Niere meines Mannes etwas gestaut ist. Das war vormittag.
    Am Nachmittag mußte mein Mann nochmals mit leerer Blase zum Ihm,um festzustellen ob die Niere noch immer gestaut ist.
    Das war sie zum Glück nicht,aber der Arzt möchte sich das nocheinmal am 21.06. bei einer Spiegelung mit kontrastmittel genauer anschauen.
    Es könnte nämlich sein,daß die Harnleiter den Urin nicht richtig ableiten und unter umständen nachoperiert werden müßte.Mein Mann hatte aber zu keiner Zeit schmerzen in der Nierengegend.Zumals wurde er ja erst im Februar im KH unter Narkose gespiegelt,weil er damals nicht gut pinkeln konnte und der Operateur Prof. Rößler sich das einmal ansehen wollte.Damals kam gar nichts negatives raus,nur starke schleimbildung.Das haben wir ja mitlerweile gut im Griff.Ich kenn mich jetzt gar nicht mehr aus!Meinen Mann geht es doch so gut!Vielleicht kann mir jemand eine Rat geben?
    LG
    Cornelia

    Auch aus Steinen,die in den Weg gelegt werden,kann man Schönes bauen.

  • die linke Niere meines Mannes etwas gestaut ist.


    liebe Cornelia
    bei Neoblasen sind die Nieren oft ein klein wenig gestaut, wenn die Blase voll ist. Bei einer Neoblase gibt es meistens kein "Rückschlagventil von Neoblase in die Harnleitern. So kommt es bei einer vollen Neoblase leicht zu einem Reflux. So hat man mir das in Bern erklärt.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Liebe Cornelia,


    auch ich habe bei vollem Pouch eine leichte Stauungsniere, die mir jedoch keinerlei Probleme macht.
    Bei einer gesunden Originalblase wird die Einmündung der Harnleiter in die Blase vom Blasenmuskel durch natürlichen Reflex verschlossen, sobald der Blasenschließmuskel entspannt, um den Urin abfliessen zu lassen. Diese natürliche Antirefluxreaktion ist bei einer Neoblase selbstverständlich nicht mehr vorhanden, denn diese ist ja kein Muskel. Meistens werden während der OP die Harnleiter durch eine bestimmte Technik antirefluxiv implantiert; dennoch kann es gelegentlich bei voller Blase zu einer leichten Stauungsniere kommen, wobei aber kein Schaden entsteht, solange das kein Dauerzustand ist.
    Also macht Euch keine Sorgen... :streicheln:


    Liebe Grüße


    Hexe :tanzen:

  • Liebes Krümelchen und liebe Hexe


    Vielen Dank für Euere Antworten.Jetzt sind wir(besonders ich) wieder etwas entspannter!
    aff2
    Liebe Grüße
    Cornelia

  • Hallo Cornelia,
    seit meiner OP 2005 erkennt man bei den Untersuchungen einen Stau in der rechten Niere.
    Ich gehe deshalb regelmäßig zum Nierenfunktionstest.
    Ich habe keinerlei Schmerzen dadurch und merke nichts davon.
    Die Werte haben sich bis heute nicht verschlechtert. Es besteht laut verschiedener Ärzte
    momentan kein Handlungsbedarf.( Ich hoffe, dass er auch nicht notwendig wird )
    Alles Gute für Euch :Sonnenschein:
    Gruß aus der Heide
    Löwe

    Positiv denkend und lebenslustig nach - Radikaler Zystektomie mit Anlage eines Nabelpouches am 17.11.2005.

  • Auch Dir vielen Dank für Deine Antwort.Was würde ich ohne Euch machen!Die Ärzte haben ja nie Zeit.Zuhören tut dir keiner mehr.
    Du wartest vier Wochen auf einen Termin,dann sitzt Du noch eine halbe Stunde im Wartezimmer und wenn Du dann endlich drankommst,
    bist Du in fünf Minuten wieder draußen!
    Da kann man sich die Fragen die man hat noch so gut überlegen oder aufschreiben,die nehmen sich nicht die Zeit zuzuhören.Das ist halt einmal so.
    Haltet uns für heute bitte die Daumen,Reiner ist gerade auf dem Weg zur CT!


    Liebe Grüße
    Cornelia

  • Dieses Thema enthält 4 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.