TUR-B mit PDD; und jetzt??

  • Hallo Forum,
    Anfang März07 wurde bei mir zum 5. Mal seit 1996 eine TUR-B gemacht. – Aber diesmal mit PDD und deshalb angeblich wesentlich gründlicher als die vorigen. –


    Der Befund war: pTa G1-G2.


    Die OP machte mein Urologe "konsularisch" im Krankenhaus mit deren Geräten. Das PDD-Medikament hat er selbst "aus Werbemitteln" beigestellt, da es angeblich die Krankenkasse nicht bezahlt (TK).


    Jetzt soll zur Überwachung alle 3 Monate eine Blasenspiegelung gemacht werden. – Allerdings in der Praxis wo keine PDD-Ausrüstung vorhanden ist.


    Nach meinem Verständnis macht in dieser Situation nur eine Spiegelung mit PDD Sinn, da man ohne PDD wohl erst mal gar nichts findet.


    Die Frage ist: was jetzt?


    Ich sehe folgende Alternativen:


    1. Den Arzt überreden, auch die Spiegelung konsularisch im Krankenhaus zu machen und das Hexvix evtl. selbst zu bezahlen.


    2. Die Kontrolluntersuchung gleich im KH machen zu lassen. (Nach telefonischer Auskunft ist für das KH das PDD-Medikament in der Pauschale, die es mit der Kasse abrechnet) – Dann muss ich den Urologen überzeugen, mich dort einzuweisen. oder


    3. Den Urologen wechseln. (Eigentlich bin ich sonst zufrieden)


    Hat jemand dazu Vorschläge oder Ideen??


    Danke,
    Peter37

  • Hallo Rosemarie, hallo Edi,


    vielen Dank für Eure hilfreichen Kommentare.


    Ich habe mich jetzt mit meinem Arzt auf folgendes Vorgehen geeinigt:


    Normale Spiegelung bis auf Weiteres alle 3 Monate bis eventuell erste Unregelmäßigkeiten (Rötungen oä.) sichtbar werden. - Dann Spiegelung mit PDD im KH. - Eventuell nach Antrag bei der TK. Der Arzt ist bereit, die Formulare, die die TK geschickt hat, auszufüllen.


    Mir scheint das aus folgenden Gründen plausibel:


    1. Jede Spiegelung mit PDD zu machen ist angesichts des Aufwands nicht praktikabel.


    2. Zunächst sind wahrscheinlich hauptsächlich Narben zu sehen, die wohl das Bild verwirren.


    3. Der Tumor kommt langsam und macht sich erstmal durch verdächtige Stellen bemerkbar. - Das war bei mir jedenfalls in der Vergangenheit immer so. - Ich denke mal das hängt auch vom Stadium ab. (Bisher war nichts schlechter als pTaG1-2).


    Herzliche Grüße,


    Peter

  • hallo peter,
    ich bin auch bei der tk versichert und es wurde bereits zweimal eine Zystoskopie mit 5-ALA durchgeführt, ohne daß bisher jemand nach einem antrag gefragt oder ich irgendetwas dafür bezahlt hätte. bei mir wurde auch die erste kontrolle (nach der TUR-B zur entfernung eines tumors T1G2 und der nachfolgenden obligatorischen nachresektion) ohne PDD durchgeführt, jedoch lieferte die gleichzeitig gemachte spülzytologie "suspekte" zellen, sodaß jetzt, vier wochen später noch einmal eine blasenspiegelung MIT PDD durchgeführt werden mußte - insgesamt also die teurere und für mich belastendere alternative (statt gleich wieder mit PDD zu "spiegeln" ). wenn bei mir im september die nächste zystoskopie fällig ist, werde ich unter hinweis auf die diesmalige doppelbelastung gleich wieder auf PDD bestehen (wenn's geht). anzumerken ist dabei vielleicht, daß - mit ausnahme der ersten TUR-B - die behandlungen an einer uniklinik durchgeführt wurden. dazu wurde mir bedeutet, daß hier die "maximalversorgung" der normalfall sei (also: es wird gemacht, was sinnvoll ist, ohne große rücksicht auf die kosten - stimmt das, ihr experten zieg*** & co.?)
    seneca46

  • hallo rosemarie,
    an der von dir für möglich gehaltenen "klammheimlichen Aufnahme" in eine studie könnte was sein: zu mir kam nach der zystoskopie ein medizinstudent und bat um eine urinprobe. weil ich in kleinen dingen sehr großzügig bin, habe ich ihn aber nicht gefragt, wofür er den braucht und warum er ausgerechnet zu mir kommt ;-)
    alois

  • Ihr Lieben,
    es kann sowohl sein, dass es sich um eine "klammheimliche Studie" handelt, als auch, dass Universitätskliniken oft noch mit einem höheren Etat beglückt werden, als das gemeine Krankenhaus...


    Hexe :tanzen:


    P.S. Wenn Studie, dann fliegt Dieter ab sofort raus wegen Neoblase :D :D :D

  • Hallo Ihr Lieben,
    kurze Stippvisite nach Urlaub und vor Beisetzung von Dad, aber das hier wichtige steht unten, ich habe meine Zystoskopie mit ALA klar.


    Liebe Grüße 'Andy




    Lieber Herr D.,
    nach Rücksprache mit Prof. Dr. Kallerhoff ist eine Blasenspiegelung mit ALA bei uns möglich. Wir bitten Sie, sich 1 Woche bevor die Blasenspiegelung durchgeführt wird, sich mit der Ambulanz in Verbindung zu setzen, da wir für diese Untersuchung mehr Zeit benötigen. Dies müsste dann noch vorab mit Ihnen geklärt werden. Mit freundlichen Grüßen B. K. Prosper-Hospital gem.GmbH Sekretariat Urologie Mühlenstraße 27 45659 Recklinghausen Tel.: 02361 54 2950 Fax: 02361 54 2765 Email: <a href="mailto:beate.kupereck@prosper-hospital.de" title="blocked::mailto:beate.kupereck@prosper-hospital.de">b[/url] Internet: <a href="http://www.prosper-hospital.de" title="blocked::@@e0cf9512859816ccbadd62c4eddff55a6059e30b@@">www.prosper-hospital.de[/url] Von: Andreas D. Bereitgestellt: Donnerstag, 20. September 2007 21:02
    Bereitgestellt in: Urologie
    Unterhaltung: Blasenspiegelung mit Fluoreszenz-Diagnostik
    Betreff: Blasenspiegelung mit Fluoreszenz-Diagnostik

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Kallerhoff, im Oktober steht meine nächste Kontrolluntersuchung an, nunmehr nur noch eine Spiegelung nach den drei TUR, die ich bei Ihnen bisher erhalten habe. Mein Urologe, Dr. Wieland, kann eine Spiegelung mit ALA oder Hevix nicht durchführen. Meine Frage, könnte ich bei Ihnen, bzw. im Prosper eine Spiegelung mit ALA erhalten. Dr. Wieland würde mich überweisen. Ich selbst lese immer mehr über den diagnostischen Mehrwert der Spiegelung mit Fluoreszenz-Diagnostik. Zu berücksichtigen ist natürlich, dass ich als Polizeibeamter lediglich freie Heilfürsorge und keine Zusatzversicherungen habe. Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Andreas D.

    Andy :thumbup:

  • Dieses Thema enthält 9 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.