Undichter Mainz-Pouch trotz Nippelrevision

  • Hallo Ihr Lieben,


    ihr könnt euch bestimmt noch erinnern an meinen Beitrag Pouch mit zwei zusätzlichen Eingängen. Im Jan. 11 wurde festgestellt, dass ich zwei zusätzliche Eingänge zum Pouch hätte. Diese wären für die Nippelinsuffizienz verantwortlich. Vier Wochen musste ich DK akzeptieren, damit die zusätzlichen Gänge sich verschließen. Im Febr. 11 wurde dann wieder eine Pouchoskopie gemacht, da wurde dann festgestellt, dass der Nippel in die falsche Richtung arbeitet. Im März 11 wurde dann eine Nippelrevision durchgeführt. Ich hatte große Hoffnung, dass ich dann nach 2 Jahren endlich "dicht" wäre. Puste Kuchen! Im April 11 wurde dann der DK entfernt und siehe da: für ein paar Stunden war ich dicht. Die erste Nacht kam, ich wurde alle 3 Stunden geweckt, und leider war ich nicht dicht. Auch tagsüber hatte ich keine Chance. Es wurde mir dann ein abgestöpselter DK der Größe 24 für die Nacht empfohlen, mit dem Gedanken: der größere Katheter würde dann schließen und somit könnte sich der Pouch mehr ausdehnen und somit würde die Kontinenz erreicht. Leider klappte dies auch nicht. Es lief trotz DK. Ich wurde dann mit DK für nachts als beschwerdefrei entlassen. Nach ca. 2 Wochen wandte ich mich wieder an die Klinik und beklagte die erneute Undichtigkeit. Erst einmal fuhr ich nach Bad Wildungen-Reinhardshausen zur Reha in die Klinik am Kurpark (Sehr zu empfehlen). Dort waren sie über meine Undichtigkeit des Pouches sehr entsetzt. Es wurde die Verringerung des Katheters auf 14 CH ausprobiert. Leider wurde ich auch wieder nicht dicht.


    Am 7.6. habe ich nun in Wuppertal einen Termin. Dort wird dann untersucht, warum ich undicht bin. Wahrscheinlich liegt es am Nippel. In Mainz besteht der Nippel aus 2 Staplerreihen. Dies war auch schon so bei der Pouchanlage im Nov. Kann es wirklich sein, dass damit der Pouch nicht dicht ist?


    Ich hoffe, dass ich bald weiß, warum mein Pouch nicht dicht ist.


    kika123

  • liebe Kika
    auch ich habe mehrere Revisions-OP´s hinter mir. Ich kann Dir Prof. Roth mit seinem Team wärmstens empfehlen. Sag einen lieben Gruss von mir. Wuppertal wird es mit Sicherheit in Ordnung bringen können. Ich drücke Dir die Daumen.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Hallo Krümelchen,


    ich habe deine Leidensgeschichte verfolgt. Aufgrund der vielen positiven Meldungen über Prof. Roth habe ich mich mit meinem Leid an ihn gewandt. Er hat mir sofort geantwortet. Bin gespannt was bei den Untersuchungen raus kommt.


    Hoffentlich werde ich dicht, denn mit dem Katherisieren habe ich überhaupt kein Problem.


    Kika123

  • Liebe Kika,


    seit meiner letzten Revisions-OP von Prof.Roth in Wuppertal (28.2.2007) bin ich endlich "stubenrein". :hurra:
    Bei mir hat Prof.Roth noch zwei Anläufe gebraucht :grinsen: Mittlerweile aber hat sich die Urologie in Wuppertal zur Referenzklinik für Pouch-Revisionen gemausert.
    Du bist dort also in allerbesten Händen. Grüß Prof.Roth herzlich von mir.


    Liebe Grüße
    Hexe :tanzen:

  • Liebe Kika,



    auch bei mir hat es zwei Anläufe gebraucht bis der Pouch endlich dicht war. Ursache war eine augegangene Naht im Nippelbereich?!


    Kopf hoch es wird sicher auch bei Dir klappen - nur Geduld!


    Liebe Grüße Francis