Bin neu hier, TUR-B unter Blutverdünner

  • Hallo Leute erst einmal einen guten morgen,
    bin auch ein neues Mitglied lese aber schon eine ganze Weile Eure Berichte.
    Bei mir fing auch alles mit Blut im Urin an ,erst vereinzelt ein wenig aber später richtig heftig ,da ich nach zwei Herzinfarkten Herzmedikamente nehme nahm man an es lege daran.
    Später wurde es heftiger und ich ließ bei einem Urologen eine Spiegelung durch führen, Ergebnis sehr großer Tumor PT1,sofort ins Krankenhaus und OP, aber leider gab es Probleme wegen den Blutverdünnern ,erst sagte man absetzen, habe mich aber geweigert.Man hat dann einen Kardiologen heran gezogen . Nach Rücksprachen mit meinem Kardiologen hat man sich nach einer Woche zur OP entschieden.Am Abend nach der OP kam ich wegen starkem Blutverlust auf die Intensiv.Nach zwei Wochen Klinik wieder nach Hause ,habe aber immer noch Probleme das Wasser zu halten.
    Nächste Woche muss ich wieder in die Klinik dann geht wieder alles von vorne los dann wird sich auch entscheiden ob die Blase erhalten bleibt. Habe schon irgendwie Panik. Werde im Februar 55 hoffe ich bin dann wieder zu Hause.
    Liebe Grüße Kieskutscher

  • Hallo Kieskutscher,
    mein Schwiegervater hat vor der Turb komplett die Blutverdünner (Makumar) abgesetzt und nimmt sie bis heute nicht mehr. Stattdessen gibt es täglich Thrombosespritzen. Dies wird wohl auch (mindestens) bis zur Blasenentfernung so weiter gehen. Eine OP mit Blutverdünnern wollte keiner durchführen. Wir warten jetzt gespannt darauf, ob der Kardiologe überhaupt sein O.K. zur Blasenentfernung geben wird.
    Liebe Grüße
    marryxmas

  • Hallo liebe marryxmas,
    vielen Dank für Deine Antwort, aber bei mir ist die Gefahr eines erneuten Verschlusses sehr groß.Im Mai 2011 hatte ich zwei Stunden nach der Stentsetzung einen erneuten Verschluss und da ist man vorsichtig.Besser wäre es schon eine OP ohne Blutverdünnung , denn nach der ersten OP hatte ich zwei Wochen den Katheder zum Spülen, deshalb kann ich auch heute noch kein Wasser halten irgendwie funktioniert der Muskel nicht.
    Liebe Grüße KIeskutscher

  • Hallo Kieskutscher,


    eine Op. unter Marcumar ist nicht möglich, da zu gefährlich. Vor dem geplanten Eingriff muß der Wert durch Weglassen von Marcumar und ggf. Heparinspritzen langsam angehoben werden, Dein Arzt legt fest, wann der beste Op.-Termin ist (wenn die Gerinnung optimal eingestellt ist). In dieser Zeit ist auch ASS (Aspirin) o. ä. tabu.


    Viele Grüße, Orchidee

  • Hallo Kieskutscher,


    kann Dir aus Erfahrung von meinem Mann berichten. Zur TUR B Oktober 2009 setzte er Markumar ca 14 Tg vorher ab um annähernd 100% zu erreichen. spritzte in dieser Zeit ab ca 40% Innohep 20000 . Im November 2009 erfolgte die Blasenentfernung und nach der AHB dann die Chemo. Die bis ca. April- Mai 2010 ging. Erst danach begann er wieder mit Markumar. Mein Mann hatte auch einen großen Blutverlust bei der TUR B mußte er Blut bekommen um wieder auf die Beine zu kommen. Auch nach der großen Op sollte Blut bekommen, hat es aber abgelehnt. Dadurch dauerte es sehr lange bis er wieder fit war.


    Mein Mann mußte auch für die Impantate beim Zahnarzt, sowie zur Darmspiegelung sein Markumar absetzen.


    Daß Du schwierigkeiten hast, das Wasser zu halten, hat aber mit Markumar nichts zu tun.


    Halte Dir die Daumen, daß Deine Blase erhalten bleibt. Vielleicht stellst Du dann die neue Diagnose ein. Eine OP unter Markumar ist lebensgefährlich und der Blutverlust enorm. Da verblutest Du ja.


    Kann mir nicht vorstellen, daß das ein Operateur oder ein Kardiologe riskirt.


    Halt Dir die Daumen und wünsch Dir :alles Gute:


    Gruß Ricka

    schreibe hier für meinen Mann, Harnblasenkrebs 09/2009 Zystektomie 16.11.2009 pt3b G3, + Cis, L0/68, VO, RO, Anlage eines Ileum Conduit. Nach der AHB 4 Zyklen Gemzar/Cisplatin

  • Oh , hallo Leute ,da liegt ein kleines Missverständnis vor ,zum Blutverdünnen nehme ich kein Makumar, seit 2007 nehme ich ASS und seit letztem Jahr Brilique, vorher hatte ich Plavix. Brilique ist ein neues Medikament seit 2011 auf dem Markt.
    Wurde im Dezember 2011 unter dieser Meditation operiert,hatte natürlich Probleme durch sehr starkem Blutverlust deshalb die Intensivstation mit Blutkonserven und erneuten Spülungen
    Am 13.01.2012 soll der nächste Eingriff wieder unter diesen Voraussetzungen durch geführt werden. ?(
    Und für Andy , ich lasse mich im Helios Schwelm bei Dr. Grein operieren
    Liebe Grüße Kieskutscher

  • Dieses Thema enthält 14 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.