Blasenbeschwerden nach TUR-B

  • Bei meinem Mann wurde im Dezember 2011 Harnblasenkrebs festgestellt. Nach einer TUR B am 9.1.12 hat er nun noch immer starke Schmerzen in der Harnröhre, die beim Wasserlassen noch stärker werden. Nach Aussage des Urologen sollte er eigentlich ohne Schmerzmittel auskommen. Er hat noch Novaminsulfon, das aber nicht wesentlich hilft. Nun haben wir festgestellt, daß die Beschwerden vorübergehend besser werden, wenn er abends ein Fläschchen Bier trinkt. Dann klappt das Wasserlassen fast ohne Schmerzen und auch der ständige Druck ist weg. Aber das ist ja keine Lösung, er kann ja nicht ständig Bier konsumieren über den Tag. Eigentlich sollten doch die Schmerzen so langsam weg sein (wie der Urologe meinte). Für Februar ist eine Nachresektion geplant, davor graust es ihm gewaltig. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht, und hat evtl. einen guten Tip zur Schmerzlinderung ?


    Viola

  • Dein Mann hat am 9.01.11 eine TUR-B hinter sich gebracht. Dabei hat man sicherlich auch Proben aus der Harnröhre entnommen. Je nachdem wie tief und wo man da rangegangen ist kann es durchaus sein das da noch Schmerzen vorhanden sind. Blutungen können noch bis zu 6 Wochen nach der TUR-B auftauchen. Es ist aber auch möglich das sich eine Blasenentzündung eingeschlichen hat. (das war z.B. bei mir nach der TUR-B so) . Sollten die Schmerzen nicht nachlassen so würde ich nochmals den Urologen aufsuchen, den Urin untersuchen lassen und mir ein schnell wirkendes Antibiotika verschreiben lassen.
    Bei der nächsten TUR-B unbedingt auf Hygenie achten. Niemals den Katheder im oberen Bereich anfassen, wenn es sein muss, immer !!! Hände waschen und eine Minute Desinfektionsmittel in den Händen einwirken lassen. Vor und nach dem dem Toilettengang immer Hände waschen und desinfizieren. Keine Schwester, Pfleger, Arzt die nicht frische Handschuhe anhaben an den Katheder lassen. Hier ist absolute Hygenie angesagt.


    Wie ist den die Histologie ausgefallen ??


    Gruß Rainer

  • hallo, Viola,


    mit dem "Wundermittel" Bier habe ich auch gute Erfahrungen gemacht:Schmerzen besser, Blasenkapazität größer. Je herber das Bier, desto besser die Wirkung. Das klappt bei mir übrigens auch mit Alk-freiem Bier. Anscheinend ist es der Hopfen und nicht der Alkohol, der die entspannende Wirkung hat. Alk-freies kann dein Mann ja den ganzen Tag über trinken. Und viel trinken sollte er sowieso. Probierts mal.


    Gute Besserung und herzliche Grüße


    Martin

    geboren 1951, TURB am 8.10.2010, pathologischer Befund: pT1 G3 + Cis, am 25.11.2010: Urachusresektion; seit 17.1.2011: RCT in Erlangen, RCT am 2.3.2011 mit der 33. Bestrahlung abgeschlossen.

  • Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich werde sofort alkoholfreies Bier besorgen, damit wenigstens etwas Linderung spürbar wird. In der Histologie steht bei meinem Mann 1. Transurethrales Harnblasenresektatmaterial mit Anteilen eines papillären, nicht invasiven Urothelkarzinoms der Harnblase, low grade Ta G1 (Low grade), 2. Transurethrales Harnblasenresektatmaterial (tiefe Schicht) ohne pathologischen Befund, Hier kein Hinweis von Tumorinfiltraten.
    Das klingt doch eigentlich nicht ganz schlecht. Leider ist mein Mann immer noch Raucher, jetzt in der Streßsituation gelingt es ihm auch nicht, auf das Rauchen zu verzichten. Da nützt kein Bitten und kein Apell an die Vernunft. Kann es sein ,daß durch das Rauchen die Wundheilung der Blase und der Harnröhre auch verzögert wird? Heute nachmittag werde ich uns mal beim Urologen anmelden wegen evtl Blasenentzündung. Allerdings hatte er vor einer Woche gesagt, die Schmerzen kämen von der Wunde. Der Urin wäre ok. Ich hoffe nur, daß es bald besser wird, sonst muß ich meinen Mann zur Nachresektion tragen. Bei dem Gedanken daran packt ihn schon jetzt das Grauen. Aber da müssen wir wohl durch. Nochmal lieben Dank für die guten Ratschläge und Wünsche.
    Liebe Grüße
    Viola

  • Guten Morgen....
    Ja, das stimmt schon. Da hat man wohl keine große Auswahl. Wir hoffen nur, daß die Schmerzen bald etwas erträglicher werden, bevor dann alles wieder von neuem laosgeht mit der Nachresektion.
    Alles Gute
    Viola

  • Dieses Thema enthält 41 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.