Beiträge von Marion

    Guten Morgen Buska,


    Ich werde erstmals im Juni ein MRT abdomen machen lassen. Die Lunge wird weiter mittels ct überwacht. Mein behandelnder Arzt im Krankenhaus sagte nur, dass man beim ersten MRT ja keine Vergleichsbilder habe, aber das sei auch alles, schließlich zeige das MRT ja auch den bauchraumen.


    Viele Grüße

    Marion

    Liebe Maria,


    auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum.


    Ich habe im Juni 2016 mein Stoma bekommen. Auch bei mir wurde alles entfernt (außer der Niere), plus Blinddarm. Mir wurde das so erklärt, dass die eigentliche OP schon eine Riesen Sache ist und man wollte das Risiko nicht eingehen, dass evtl. innerhalb kürzester Zeit eine weitere OP erfolgen muss, z.B. weil der Blinddarm raus muss o.ä.


    Ich lebe inzwischen wie vor der OP, soll heißen, mit einem Stoma kann ich all das machen, was ich vorher auch gemacht habe. Schwimmen, Sauna, Sport...


    Viele Grüße

    Marion

    Hallo Yania,


    was das Krankenhaus betrifft, da hast du freie Wahl. Ich weiß zwar nicht, welches DIESES Krankenhaus war, aber ich vermute, dass es in Hannover und um Hannover herum mehrere Kliniken mit einer Urologie gibt.


    Was dein Pilzbefall im Darm betrifft, dazu kann ich dir nur schreiben, dass ich kürzlich gelesen habe, dass man sich uneinig ist, ob man die Pilze behandeln muss. Ich meine, das stand in einem Ärzteblatt. Ah, ich hab’s gefunden, vielleicht hilft dir das weiter.


    Hier klicken


    Viele Grüße

    Marion

    Hallo Petra,


    als ich seinerzeit im Urlaub war, war es tierisch warm und ich hab viel gebadet. Den Wechsel hab ich wie zu Hause auch, alle drei Tage vorgenommen. Pack dir aber sicherheitshalber mehr Platten und Beutel ein, falls du doch öfter wechseln musst.


    Viele Grüße

    Marion

    Hallo Petra,


    Ich fahre auch hin und wieder mit dem ice, ist doch alles gut, geht ja im Stehen 😂 Fliegen und Baden: kein Unterschied zum normalen Alltag.


    Also: alles gut und alles richtig gemacht 👍🏼


    Schön, dass du ein für dich positives Ergebnis bekommen hast. 🍀🙏🏻


    Liebe Grüße

    Marion

    Hallo Klaus,


    Ja, das ist leider schon länger bekannt und wurde auch teilweise hier diskutiert. Ich habe es auch schon verordnet bekommen und anschließend, nachdem ich von den Nebenwirkungen erfahren habe, das mit meinem Urologen diskutiert. Ich muss sagen, er war im Gegensatz zu mir sehr tiefenentspannt (er hat’s ja auch nicht nehmen müssen 😊), aber er sagte auch, dass es ein Antibiotikum sei, dass die Urologen gerne verordnen, da es eine sehr hohe/gute Wirkung hat.


    Viele Grüße

    Marion

    Liebe Sama,


    ich kann mich nur meinen vorschreiben anschließen. Ich staune immer wieder, wieviel Informationen du zusammen sammelst. Es ist gut, dass ihr nichts unversucht lässt.


    Mir bleibt nur, euch ganz viel Glück 🍀 zu wünschen, die Daumen zu drücken und kraftpakete zu schicken.


    Liebe Grüße

    Marion

    Lieber Hans Peter,


    Zu dem Chemoembolisation oder SIRT kann ich leider nichts sagen 🙈, aber ich freue mich für dich, dass ihr ein paar schöne Tage hier im Norden hattet.


    Es ging doch von Tag zu Tag besser, also hör auf zu schimpfen, dass es nicht schnell genug geht 😃


    Schönen Sonntag noch.


    Viele Grüße

    Marion

    Hallo Andrea,


    es gibt unterschiedliche Nachtbeutel. Der Schlauch muss schon gut mit dem Beutel verbunden werden, vielleicht ist deine Mutter etwas zu vorsichtig beim zusammensetzen.


    Komisch finde ich, dass es an der Klebestelle nässt. Das spricht ein bisschen dafür, dass die Platte nicht gut angebracht wurde.


    Also beide Themen mit der Stomaberaterin besprechen!


    Das schönste ist doch, dass es deiner Mutter jetzt wieder gut geht. Der Rest kommt auch noch zurecht. 😉


    Viele Grüße

    Marion

    Guten Morgen Antonia,


    Erstmal freue ich mich für dich, dass es dir besser geht.

    Ich habe noch Angst vor dem Wechseln, wird das bei der Neoblase durch die Harnröhre gemacht oder von oben durch die Niere. DaS habe ich noch nicht so ganz verstanden.

    ich verstehe deine Frage nicht so richtig. Du hast doch bereits Schienen, oder? Wie wurden die denn angebracht?

    Ich hatte damals auch Schienen, allerdings habe ich ein Stoma. Diese wurden alle vier Wochen gewechselt, da sie ansonsten verstopft waren und ich einen Nierenstau mit hohem Fieber bekommen habe. Ich lese hier immer wieder, dass die schleimbildung bei einer neoblase sehr groß ist, daher hab ich Schwierigkeiten mir vorzustellen, wie der Schleim durch die doch recht dünnen Schienen abfließen soll bzw. kann.

    Vielleicht gibt es ja jemanden mit Neoblase, der auch schon mal Schuenen hatte und dir deine Frage besser beantworten kann.


    Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung.


    Lg

    Marion

    Hallo Martina,


    Es hat nichts mit dem versichertenstatus zu tun.


    Es ist wie Stez schreibt. Ich (auch TK) habe ein dauerverordnung von meinem Urologen bekommen, die schicke ich an mein Homecare Unternehmen. Die holen sich die Zusage von der TK. Ich bekomme dann eine Bewilligung über ein Jahr. Meinen Bedarf fordere ich immer für drei Monate per E-Mail an.


    Klappt alles prima.


    Viele Grüße

    Marion

    Hallo Sama,


    jetzt ist es wieder so eine schei... Situation, in ich nicht weiß, was ich schreiben soll. „Wird schon“ will keiner von uns lesen und kann es auch nicht mehr hören. Nur Betroffene und Angehörige wissen, wie es einem wirklich geht.


    Trotzdem, es ist noch ein Fünkchen Hoffnung da. 🙏🏻🙏🏻🙏🏻 Sehr gut, dass ihr sofort alles in die Wege leitet.


    Ich drück euch ganz doll die Daumen ✊🏻✊🏻✊🏻


    Herzliche Grüße

    Marion

    Guten Morgen,


    so, ich komme gerade von meinem Urologen. Der hat noch mal den Urin getestet und es sind noch ein paar Leukozyten da, aber lange nicht mehr so viele. Er legt nochmal eine Kultur an und ich soll Mittwoch anrufen und erfragen, wie es weiter geht. Bis dahin soll ich viel trinken.


    Questus : das mit dem Bier hat er mir auch schon mal gesagt 😊, aber alkoholfrei, wichtig ist der Hopfen


    Viele Grüße

    Marion