Beiträge von Annette AMP †

    Hallo Martin,


    ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung und das Du Dich nun erholen kannst. Solange mit Fieber rumzumachen ist für den Körper Stress pur und stationäre Aufenthalte sind auch kein wirkliches Zuckerschlecken besonders bei den jetzige Temps.


    Alles Gute Annette

    Hallo Rüdiger,


    dann hoffen wir mal das der Pathologe auch konform geht und nix mehr zu finden ist. Dann hast Du ja Glück im Unglück gehabt und alles richtig gemacht. Mit dem Doppel J ist das natürlich richtig mistig gelaufen. Ich wusste nicht das Du eine hast sonst hätte ich Dich darauf aufmerksam gemacht. Ich habe ja einen der sogar alle 4 Wochen gewechselt wird jetzt unter der Chemo. Alle anderen sollten nach 3 Monaten gewechselt werden. Kein Wunder das Deine Niere gestaut hatte und das sicherlich schon länger.


    Ich wünsche Dir das Du mit Deiner Familie nun den erhofften Urlaub antreten kannst und Dich ein wenig von den Strapazen, zumindest schon mal mit einem ordentlichen Gefühl erholen kannst.


    Lg
    Annette

    Hallo Morle,


    es war eine schwere OP und nicht immer geht es ohne Komplikationen ab. Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe das es bald mit Deinem Bein wieder besser wird. Aber Du hast den notwendigen Kampfgeist und wirst die Hürde schaffen. Auch für Deinen Pouch alles gute damit Du absolut stubenrein wirst.


    Lg
    Annette

    Hallo Epi,


    ich kann verstehen das Du erstmal froh bist den Katheder los zu sein. Deine Einstellung ist gut. Ich wünsche Dir das Du krebsfrei bist und bleibst.


    Lg
    Annette

    Hallo Vivien,


    bestellt Euch doch einfach mal bei anderen Herstellern kostenlose Muster und probiert aus. Vielleicht ist die Platte beim 2-teiligen länger haftbar. Denkt bitte immer daran das die Haut absolut trocken sein muss beim aufkleben der Platte. Ich verwende seit 6 Jahren das 2-teilige DanSac System und bin sehr zufrieden damit.


    Schau mal hier den Link Hersteller bzw.Anbieter von Stomaversorgung


    Ich wünsche Euch für beides viel Erfolg.


    Lg
    Annette

    Hallo Black eyes,


    stimmt ich habe nicht nachgelesen, sorry dafür. Dann ist die Hoffnung ja da einen zu finden den man entnehmen kann. Somit wäre man dann auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Schließe mich zum verlässlichen 2. Befund an.


    Lg
    Annette

    Also ist bisher nur ein Lymphknoten vergrössert wenn ich das richtig verstehe und der ist nicht wirklich gut operativ zugänglich. Mhhh ich denke dann wird man warten und ein zeitnahes erneutes CT machen ob mehr Lymphen sich vergrössern. Ich bin gespannt was Dein Arzt Dir berichten wird.

    Hallo Kellmar,


    man sollte schon recht zeitnah eine Lösung finden. Kommt man an irgendeinen der Lymphknoten op technisch dran? Das scheint mir immer noch die sicherste Methode zu sein. Die Frage wie schnell die Krankheit fortschreitet kann Dir wohl kaum einer beantworten. Jeder Körper ist anders.


    Was sagen die Ärzte bzw. was haben Sie nun vor?


    Lg
    Annette

    Liebe Claudia,


    ich habe jeden Tag hier mit Angst rein geschaut. Nun ist das eingetreten was keiner von uns gehofft hat. Ich kann Dir nicht viel des Trostes schreiben, außer das ich hier sitze und mit Dir weine.


    In Gedanken bei Dir bin.


    Annette

    Hi mein Lieblingskurschatten *sowatvongrins* ich freue mich für Dich. Auch wenn Du auf 5 Tage verzichten musst ist das Ergebnis die richtige Richtung. Dir weiterhin viel Gesundheit wünsche und das wegen dem Schal entier niemals mehr eine Erhöhung des GDB nötig ist!


    Lg
    Annette

    Hallo Kellmar,


    fein das Du es überstanden hast. Aber das ein 2. mal bei Dir angesetzt werden musste, bestärkt mich darin bei der Leber es nicht machen zu lassen. Meine Metastase sind ganz oben rechts unter der Rippe und man müsste durch die Lunge ran. Das ist mir einfach zu gefährlich.


    Vielen Dank für Deine Ausführung. Nun hoffen wir mal das das Ergebnis positiv negativ ist und es sich um einen Fehlalarm handelt.


    Lg gen Schweiz
    Annette

    Ja bitte Kellmar berichte wie die Biopsie ablief. Mir wollten Sie immer noch an die Lebermetas irgendwann ran. Nur habe ich nach dem Abbruch und was man mir dazu gesagt hat wegen den anderen Organen soviel Angst das ich es nicht lassen mache. Eher würde ich eine OP vorziehen, allerdings kommt die nur in Frage wenn sich die Lymphknoten entsprechend verkleiner bzw. rückläufig sind.


    Alles Gute für morgen.

    Ja der Harnwegsinfekt würde im bebrütenden Urin festgestellt. Falls dieser vorhanden ist können Lymphknoten anschwellen. Aber ganz ehrlich Kellmar es ist schon so das es um Metas handeln könnte, Wie Du bei mir erkennst hat es auch 3 Jahre gedauert bis diese aktiv wurden. Seither kämpfe ich halt ums Überleben bzw. gegen die Lymphknoten und der momentan resultierenden Lebermetas. Diese sollte auch im CT biopsiert werden, aber sie liegt so ungünstig das man nicht ohne Gefahr für die anderen Organe dran kommt.


    Ich hoffe für Dich das es sich um einen Fehlalarm handelt.


    Lg
    Annette

    Oh weh Claudia, ja ich kann Dich verstehen. Das ist halt auch das Pflichtbewusstsein was man anderen gegenüber hat und Du hast schon recht, man hilft Dir dort schon enorm. Ich drücke die Daumen das Du es mit dem Pflegedienst zusammen schaffst und vor allem das bald für Georg wirklich eine Besserung kommt. Ist das ein Mist das keiner von uns in der Nähe wohnt. Ich würde glatt mit Georg den Tag verbringen, dann hätten wir beide Abwechslung.


    Ich hoffe Du findest wenigstens diese Nacht ein klein bißchen Ruhe.


    Gute Nacht an Dich.
    Annette

    Liebe Claudia,


    das hört sich nicht wirklich gut an was Du uns da berichtest. Es ist alles im Ungewissen, hast Du denn wenigstens frei damit Du Dich um Georg erstmal kümmern kannst bis alles richtig geregelt ist? Lass Dich doch sonst krank schreiben, ich denke Deine Arbeitskollegen und Deine Vorgesetzten werden hoffentlich dafür Verständnis haben. Gibt es pallative Betreuung für Georg evtl? Leider können wir Dir nicht wirklich helfen. Ich selber bin da eh noch viel zu unbedarft in der ganzen Geschichte. Habt Ihr evtl. Freunde oder Bekannte die Euch/Dich noch unterstützen könnten? Sei Dir bitte nicht zu schade Hilfe einzufordern. Ich habe es mittlerweile auch gelernt und versuche die mir angebotene Hilfe bzw. meine Wünsche offen zu äußern und anzunehmen. Fällt mir allerdings auch immer noch sehr schwer.
    Ich drücke Euch die Daumen und hoffe mit Euch das es nicht der Weißheit letzter Schluß ist und vor allen Dingen das sich die andere Klinik meldet. Sonst rufe da doch noch mal an und hinterfrage. Gehe denen ruhig höflich auf den Keks.


    Ich nehme dich in den Arm und drück Dich
    Annette