Beiträge von Bonvoyage

    Hallo Sandy,


    Ich hoffe ganz fest das es dir bald besser geht. Vielleicht kannst du dich ja mit irgendwas ablenken bis du wieder nach Hause gehen kannst. Ich wünsche dir einen schmerzfreien Tag.


    Alles Liebe

    Jutta

    Hallo meine Lieben,


    nun ist es soweit. Am Montag geht es ins Krankenhaus und am Dienstag habe ich meine OP. Ich habe mich nun doch für ein Stoma entschieden da ich einfach zu viel Angst vor den ganzen Nebenwirkungen und Folgeproblemen habe. Meine Gespräche mit den Ärzten habe ich hinter mir und wie vielleicht die meisten Patienten ist man erstmal wieder verwirrt und verängstigt von den Sachen die alle passieren können. Aber jetzt bin auch froh wenn das Ding endlich rauskommt. Meine Chemoergebnisse waren ja wirklich gut und ich möchte einfach nicht länger warten und meinen Zustand wieder verschlechtern. Am liebsten wäre mir natürlich es wäre schon eine Woche später und ich hätte alles hinter mir. Aber ich bin in guten Händen bei Professor Dr. Merseburg und Dr. Kramer. Liebe Grüsse an alle und bis auf bald als Beuteltier:emojiSmiley-137::emojiSmiley-137:


    Alles Liebe

    Jutta

    Hallo meine lieben Mitstreiter,


    Irgendwas ist mit meinem Computer nicht in Ordnung und ich kann keine Beitraege mehr schreiben deshalb heute auf dem IPad. Der hat aber leider keine deutsche Tastatur.


    Ich habe nun meine Ergebnisse nach der Chemo. Der Arzt meinte sie waren sehr gut. Meine Lymphkonten sehen normal aus und meine Blase hat nur eine leichte Verdickung. Aber trotzdem muss sie natürlich raus. Er meinte ich waere aber eine gute Kandidain fuer eine Neoblase. Eigentlich hatte ich mich schon fuer einen Beutel entschieden aber nun zweifle ich natuerlich wieder. Dann habe ich übers Wochenende noch den Beitrag gelesen über Nieren, Azedose etc und jetzt weiß ich auch nicht mehr. Ganz ehrlich im Moment will ich das Ding nur raus (am 13.11 ist meine Operation) und dann natürlich das der Krebs nie mehr zurück kommt aber trotzdem wuselt es in meinem Kopf wie verrückt. Was muss ich denn noch bedenken oder überlegen. Bin fuer alles dankbar


    Liebe Gruesse

    Jutta :)

    Liebe Siggi,


    nun bin ich ja fertig mit meinen 4 Zyklen und hoffe das ich mch bis zur Operation noch etwas erhole. Wie du schon schreibst ist ja das wichtigste das ich Karl Arsch (mein Wort für Krebs) los werde. Also weiterhin Augen zu und durch. Am 15. und 16.10 habe ich mein CT und MRT und am 17.10 ist dann Besprechung. Bitte Daumen drücken das die Befunde gut sind. Ich wünsche dir alles gute für deinen 4. Durchgang. Bei mir war der eigentlich ganz gut, wahrscheinlich durch den Gedanken dass es erstmal vorbei ist;). Bisschen Nervenschmerzen in den Armen und schlapp aber sonst ganz gut.


    Alles Gute und liebe Grüsse

    Jutta

    Liebe Sandy,


    ich wünsche dir gute Besserung und das sich dein Körper bald wieder erholt. Der grosse Schritt liegt ja nun hinter dir und du kannst dich voll auf die Zukinft konzentrieren.


    Alles Liebe

    Jutta

    Liebe Gabi,


    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich weiss ja das meine Lunge in Ordnung ist von dem Lungen CT aber trotzdem macht man sich Sorgen. :rolleyes:


    Lieben Dank auch für deine tröstenden Worte. Natürlich hoffe ich auch das ich den gleichen Ausgang meiner Krankheit habe wie du. Krebsfrei sein das wäre wunderbar.


    Wie du schon sagtest habe ich jetzt noch die Operation vor mir. Aber erstmal gehts morgen zur letzten Chemo. Mal schauen ob von meinen Haaren was übrig bleibt ;)


    Liebe Grüsse

    Jutta

    Hallo liebes Forum,


    am Donnerstag beginne ich meine vierte und hoffentlich letzte Chemorunde. Das restaging hat ergeben das meine Krebs kleiner geworden ist und meine Lymphknoten "normal" ausschauen. Die dritte Runde hat mich mehr mitgenommen als die anderen davor. Dieses mal war mir sehr oft schlecht und meine Energie war am Boden. In der chemofreien Woche war ich dann mal beim essen und spazieren gehen aber wenn ich nicht genau wüsste das meine Lunge in Ordnung ist würde ich mir wirklich Sorgen machen. Wenn ich etwas schneller gehe oder Treppen steige (ich wohne im dritten Stock) geht mir wirklich die Puste aus. Nach diesem Zyklus habe ich ja wieder mein CT und MRT und dann muss ich mir überlegen für welche Ableitung ich mich entscheide bzw. welche ich möchte. Meine Chemo habe ich mental ganz gut überstanden aber nun da die Operation bald bevorsteht kommen die ganzen Ängste wieder zurück. Ich bin sicher das es vielen anderen auch so gegangen ist deshalb kann ich mir nur sagen: weiter kämpfen


    Liebe Grüsse

    Jutta

    Hallo Siggi,


    ich hatte so einen Befund noch nicht darum kann ich dir medizinisch nichts raten aber ich kann auf jeden Fall sagen NICHT AUFGEBEN. Ich weiss das es Tage gibt da hat man einfach keine Lust mehr zu kämpfen und das ist ja auch ok. Aber du musst auf eine Antwort bestehen. Nicht einfach "auf unbestimmte Zeit" was soll man den damit anfangen. Frage wie hoch der Wert liegen muss damit sie weiter machen und suche dir einen Onkologen der dir helfen kann oder es dir erklären kann. Ich finde wenn man die Tatsachen weiss kann man auch besser damit umgehen. Den Umgang mit den Ärzten muss man leider auch lernen. Meine erste Onkologin musste ich auch wechseln, die hat mich fertig gemacht.


    Also auf gehts. Neuer Angriff


    Alles Liebe


    Jutta

    Hallo Siggi,


    ich bekomme Cisplatin und kann trotzdem essen. Mir ist zwar übel aber das wird besser wenn ich gegessen habe. Eigenartigerweise nehme ich aber nicht zu. Also wie gesagt, ist wohl bei jedem anders. Dazu muss ich saagen das ich fast nur zu hause essen kann. Im Krankenhaus wird mir schon übel wenn sie nur den Deckel runternehmen.


    Liebe Grüsse

    Jutta

    Hallo Ihr Lieben,


    ich dachte ich melde mich mal wieder. Viel ist nicht passiert in der Zeit und ich habe deshalb auch nicht viel zu erzählen. Ich habe meinen 2. Zyklus hinter mich gebracht. Dieses Mal mit Port obwohl mir der immer noch wehtut. Ich hatte ein bisschen mehr Übelkeit und Knochenschnerzen und fühle mich schlapp. Aber das ist ja alles im Rahmen. Am 3.9. ist mein staging. Da kommt es dann drauf an. Haltet mir die Daumen bitte


    Liebe Grüsse

    Jutta

    Hallo Martina,


    vielen Dank für deine Nachricht. Bin gerade in meinem 2. Zyklus und diesmal habe ich mehr mit der Übelkeit zu kämpfen. Versuche gerade den weissen Pfirsichsaft und schaue wie es mir damit geht. Ich bin immer am hin und her überlegen wo ich die Operation machen soll. Es ist so eine schwierige Entcheidung und natürlich möchte man immer den besten. Ach ich weiss auch nicht.


    Liebe Grüsse


    Jutta

    Hallo ihr Lieben,


    Bin nach meiner zweiten Stationaeren Chemo wieder zu Hause. Habe es auch dieses Mal gut vertragen. Die Übelkeit haelt sich in Grenzen. Bin nur etwas lustlos und schlapp. Meine Nachbarin im Zimmer hatte gerade ihre Blase entfernt bekommen und einen Stomabeutel. Leider hatte sie Komplikationen mit ihrer Schmerzpumpe und dadurch ein offenes Bein (bzw. das Bein musste geöffnet werden da es soviel Wasser angesammelt hatte. Wer von euch hatte denn eine Schmerzpumpe? Und ist damit alles gut gelaufen. Wollte das nur wissen da meine Blasenentfernung ja auch bald ansteht.


    Liebe Gruesse

    Jutta

    An alle meine T2G3 Mitglieder,


    hattet ihr eigentlich manchmal Schmerzen im Blasenbereich? Ich bekomme das jetzt ab und zu so in der Schambeingegend und an den Seiten wie bei einer Blinddarmentzündung. Zwar ist es nicht schlimm würde mich aber mal interessieren.


    Liebe Grüsse


    Jutta

    Hallo Siggi,


    ich bekomme genau den gleichen Cocktail wie du, Cisplatin und Gemicitabin.

    Bei mir ist das so mit ungefähr Angaben

    Also am 1. Tag wird gewässert. Du bekommst Kochsalz (1 Stunde), Ein kleines Fläschchen mit einem Medikament gegen Übelkeit (Kotzfläschchen) (20 minuten), und Gemicitabin (das ist nur ein kleiner Beutel), anschliessend nochmal Kochsalz (1 Stunde). Da sollten sie dir auch vorher den Namen vorlesen damit du auch das richtige bekommst. Du kannst während der Kochsalzlösung mit deinem Ständer aber rumlaufen, Toilette etc.


    2. Tag: erst wieder wässern mit Kochsalz, dann kommt die Ärztin oder Arzt und fragt wieder Name und Geburtsdatum. Da jede Chemo auf den Patienten abgestimmt ist (durch Gewicht etc.) ist natürlich wichtig das du deines bekommst. Dann wird das Cisplatin (1/2 Stunde) angehängt und danach wieder gewässert.


    3. Tag wird nur noch gespült eventuell mit Magnesium und Kalzium und Kochsalzlössung.


    Ich habe das stationiert gemacht und habe noch Tabletten gegen Übelkeit bekommen.


    Eine Woche drauf (ambulant) war wie Tag 1.


    Dann eine Woche Pause


    Habe nach der stationären Behandlung noch 2 Tabletten Emend 80mg mitbekommen falls mir schlecht wird.


    Falls du noch was wissen willst, immer fragen


    Liebe Grüsse

    Jutta