Beiträge von Blasius

    Moin Markus,


    deine Beschwerden außerhalb deiner Harnblase können , nach deiner Bekundung bist du Mechaniker, von verunreinigten oder nicht oft genug gewechselten Kühlschmierstoffen (KSS) verursacht sein.

    Hattest du vor 1 - 2 Jahren einen Urlaub in südlichen Gefilden? Hattest du Zeckenbisse? Bist du auf Borreliose getestet worden? Siehe auch hier


    Frag deinenm Uro, wie es mit deiner Behandlung weiter geht. Nur Rausschneiden und gut is - das geht gar nicht!

    Du bist für den Rest deines Lebens permanent krebsgefährdet.

    Moin Wolfgang,


    du hast gefragt wegenPflanzenschutzmitteln, ich antworte. Aber sicher nicht zu deiner Zufriedenheit.

    Zum Vergleich: Frage an Radio Eriwan: " Kann man von Hoffmannstropfen Kinder bekommen?"

    Antwort: "Im Prinzip ja. Es kommt aber darauf an, wie alt Hoffmann ist."


    Pflanzenschutzmittel werden unterteilt in Insektizide, Herbizide, Fungizide.

    Es gibt ein in 7 Teilen angelegtes Verzeichnis der in Deutschland zugelassenen PSM, geordnet nach Anwendungsgebieten.

    Die PSM enthalten ca. 300 unterschiedliche Wirkstoffe und Kombinationen daraus.

    Die für dich relevanten da herauszusuchen, übersteigt meine Fachkompetenz.

    Außerdem sind bei jeder Blasenkrebserkrankung neben einer beruflichen Exposition auch weitere Ursachen zu berücksichtigen.

    Hier noch ein interessanter Artikel des "Spiegel"


    Ich wünsche dir Gesundheit und ein langes Leben!

    Moin Viktor 7,


    zuerst muß hier festgestellt werden, dass, solltest du aktiver oder ehemaliger Raucher sein, dein Bemühen um Anerkennung einer BK 1301 kaum Aussicht auf Erfolg hat. Vor etwa 10 Jahren haben sich alle BG'en in einem nicht veröffentlichtem Protokoll zu einer Abweisung von Anerkennung durch Raucher geeinigt.


    Naphthalin ist anerkannt Harnblasenkrebs verursachend nicht nur möglich, sondern gesichert. (Berufliche Risikofaktoren, Berufskrankheit, arbeitsmedizinische Begutachtung, S. 331)

    Am Ende dieses Dokumentes findest du den Antrag "ÄRZTLICHE ANZEIGE BEI VERDACHT AUFEINE BERUFSKRANKHEIT".

    Die füllst du bitte aus und legst sie deinem Urologen (er bekommt dafür etwa 18,- € von der BG) zur Unterschrift vor und sendest sie dann an die für dich zuständige BG.

    Naphthalin, Naphthylamin und weitere Verbindungen lies hier nach

    Im SDB (Sicherheitsdatenblatt) von Naphthalin findest du den Hinweis, dass dieser Stoff hautresorbtiv ist

    Eine wissenschaftliche Begründung für Blasenkrebs findest du hier


    Sollte deine Arbeitsplatz-Gefährdungsanalyse allerdings Hinweise auf PAK geben, so ist der Blasenkrebs nicht begründet, sonder es liegt eine Berufskrankheit BK 1302 vor.


    Viel Erfolg, 1. bei der Bekämpfung des Blasenkrebs und 2. bei deinem Anerkennungsmarathon.

    Moin, ihr Lieben,


    herzlichen Dank für eure guten Wünsche!

    Es war diesmal ein 2-Tage-Feiermarathon: am Freitag erst arbeiten, dann am Nachmittag kamen die Enkelmädchen. Abends dann zum THW und nach dem Dienst grillen und einige Hopfenkaltschalen. Samstag früh Buns backen, schnell noch einkaufen und den Schweinenacken für Pulled Pork aufsetzen, Kaffeetafel vorbereiten und schon waren die Kinder und Enkel zur Atzung eingefallen. Es war sehr schön, aber auch anstrengend.

    Heute dann zu einem 50. Geburtstag. Nun reicht es wieder mit der Feierei für einen Monat. Dann wird das nächste Enkelmädchen 18 und wünscht sich die Großeltern zu Besuch.

    Ihr seht, ich habe noch einiges vor und werde euch auch noch hoffentlich länger erhalten bleiben.


    Als dann - packen wir's!


    Liebe Grüße

    Blasius

    Moin HaPe,


    das Selen als Radikalenfänger empfiehlt sich grundsätzlich bei Blasen- und anderen Krebsarten. Aber du kannst genau so gut jeden Tag ein "Viertele" Rotweintrinken. Das hat die gleiche Wirkung.

    Zur Unterstützung der angegriffenen Leber gehört eigentlich strikter Alkoholabusus, möglichst keine leberbelastende Medikamente, körperliche Schonung, leichte vitaminreiche Vollkost.

    Die Leber als Entgiftungsorgan könnte nach der Behandlung eine Ausleitung vertragen, um die Reststoffe der Saturation auszuspülen.

    Mariendistel wirkt leberprotektiv

    Schafgarbe und Löwenzahn wirken choleretisch (Ausscheidung der Lebergalle fördernd)

    Erdrauch zur Blutreinigung

    Komplexmittel: Curcuma Pentarkan, 3 x tgl. 20 Tr.

    Taraxacum N Synergon Nr. 164, 4 x tgl. 20 Tr.

    Zur weiteren komplementärmedizinischen Unterstützung frag mal einen guten Heilpraktiker.


    Ich wünsche dir von Herzen gutes Gelingen!


    LG - Blasius

    Moin Thylo und blasius1954 ,


    bezüglich dem Taubheitsgefühl am äußeren Oberschenkel:

    Das ist eine der möglichen Nebenwirkungen der Spinal-Anäthesie und bleibend.

    Zwar nicht sehr tragisch, aber mitunter unangenehm (eigene Erfahrung).

    Bei einem Antrag auf Verlängerung und/oder Verschlimmerung muss das Amt die behandelnden Ärzte befragen. Und die wiederum bekommen für ihre Mühe keine 15 Euronen bei ca. 1 Std. Arbeit. Also macht das der Herr Doktor meist nach Feierabend oder erst nach mehrmaliger Aufforderung. Wenn dann mehrere Ärzte involviert sind, braucht so eine Bearbeitung schon mal 1 - 1/2 Jahre (eigene Erfahrung)

    Moin Micostro,


    der Pinsel schmerzt nur in den vorderen 5-8 cm beim Wasserlassen. Dagegen hilft, neben dem vielen Trinken, u.a. das Abdrücken des Penis gleich hinter der Eichel. Dann den Schließmuskel öffnen, also pinkeln wollen. Wenn der Blaseninhalt an der Abdrückstelle ansteht - loslassen und AHHH.

    Schmerzen (Brennen) wird das Wasserlassen nach dem Ziehen des Katheters noch etwa 1 Woche.

    Moin Xipamida,


    ihr solltet einfach einen Widerspruch einlegen mit der Begründung, dass nicht alle Faktoren bei der Bewertung berücksichtigt wurden.

    Nichts weiter. Dann ist das Amt gezwungen, alle Akten neu einzulesen und zu bewerten.

    Macht nicht zuviel der Arbeit, die von Amts wegen zu erfolgen hat, sonst verschießt ihr euer Pulver zu früh.

    Sprecht aber euren Uro an und bringt ihn auf den Stand der Dinge. Er muss einen Bericht abgeben, der dann vom Amtsmediziner begutachtet werden sollte (wenn das Amt sich an die rechtlichen Vorgaben hält).

    Moin Gerhard,


    einzig beim Blasenkrebs negieren die BGen den ausschließlichen Einfluss der Gefahrstoffe auf die Krebsverursachung und lehnen Ansprüche bei Rauchern und ehemaligen Rauchern ab, da die im Tabackrauch vorhandenen krebserzeugenden Stoffe dominant sein sollen.


    Die Nord-Süd Metall-BG hat in meinem Fall direkt darauf Bezug genommen und meine Ansprüche durch alle Instanzen bis zum Bundessozialgericht erfolgreich abgewehrt.

    Moin Arolo,


    was soll ich sagen? Ich bin platt! Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse hat anscheinend richtig fähige Mitarbeiter.


    Ein für die Anerkennung ganz wichtiger Fakt: der Patient hatte nicht geraucht!

    Das bestätigt nur, worauf sich alle BGen geeinigt haben: keine Anerkennung bei vorherigem oder laufendem Tabackabusus.


    Arolo, dir wünsche ich baldige Anerkennung und unserem Gartenfreund sende ich ein "Vielen Dank" zu

    Moin Gartenfreund,


    da mich das Thema Berufskrankheiten besonders interessiert, wäre ich dir sehr dankbar, wenn du mich über einige Fakten informieren würdest.

    Leider hast du noch zuwenig Punkte und kannst nicht per PN angeschrieben werden. Da die nachfolgenden Fragen aber sehr persönlich sind, kannst du sie mir auch gerne an meine Mail-Adresse senden.

    Was war dein Beruf und deine berufliche Vita, falls es mehrere Berufe gab?

    Welche BG war zuständig?

    Wann erfolgte die Meldung, wann die Anerkennung?

    Wer war der begutachtende Arzt?


    Beste Grüße

    Blasius

    Moin Rainer,


    die Taxifahrt ist nicht das Problem, sondern die nachoperative 24-Stunden-Betreuung, die aus Versicherungsgründen gewährleistet sein muss.

    Wenn der Patient (also Kalle) auf die Nachsorge verzichtet und dabei Exitus geht, ist die Praxis oder die Klinik aus der Haftung befreit, wenn er sich von einer Betreuungsperson abholen läßt. Was danach zu Hause geschieht? Das ist dann nicht mehr im überprüfbaren Bereich.

    Bei der Spiegelung ist es für den Patienten hilfreich, beim Durchstoßen der prostatischen Harnröhre den Schließmuskel zu öffnen, also so, als ob man Pipi machen möchte. Da die Harnblase kaum gefüllt ist, kommt auch kein Urin, und wenn ja, auch nicht schlimm.

    Die Verabreichung des Gleitgel ist Standard. Meistens enthält das Gel eine leichte Sedierung (Schmerzmittel), die ihre volle Wirksamkeit aber erst nach etwa 10 Minuten erreicht.

    Moin Arolo,


    wenn die BG sich nicht meldet, musst du den Sachbearbeiter nerven, als alle 14 Tage eine Anfrage schicken: "Wo bleibt mein Bescheid?".

    Um ein Gutachten zu bewerten und eine Entscheidung zu fällen, dürften 3 Monate mehr als ausreichend sein.

    Ich habe da was im Netz gefunden klick hier