Beiträge von Dieker

    Moin Moin,

    Am Mitttwoch stand bei mir der CT Termin an und die Tage davor war ich doch ein wenig nervös.

    Völlig unbegründet wie sich dann herausstellte. Alles ok,keine Metastasen.Da ist mir aber ein Stein vom Herzen gefallen.

    BGA Werte usw.sind auch in Ordnung.

    Am 24.05. fang ich dann wieder voll an zu Arbeiten.Aber nicht so lange denn am 6.6. gehts nach 2 Jahren mal wieder in den Urlaub.Mal sehen was sich auf Teneriffa

    so verändert hat.


    Danke nochmal für Eure Hilfe und Unterstützung,das hat mir sehr geholfen.


    Gruß Dieter

    Hallo Holger,

    das hört sich ja nicht so gut an. Wenn Du Dich damit schon länger rumquälst und es Dich doch auch aus Deinem Rythmus wirft,warum gehst Du nicht zum Doc ??

    Haste noch nicht genug mitgemacht ??

    Verstehen kann ich das nicht,aber muss ich ja auch nicht.

    Und warum mußt Du auf die BGA Werte warten,meine bekomm ich sofort mit.


    Gruß Dieter

    Moin Sascha,

    ja 3 Wochen können lang werden wenn es einem nicht gefällt.Jetzt haste es aber geschafft und bist wieder zu Hause.

    Mir ging es so Ähnlich und war dann auch froh wieder zu Hause zu sein.

    Ich glaub auch das man einfach mit zu hohen Erwartungen zur AHB/Reha geht.Dort sind viele Patienten mit verschiedenen Diagnosen und der Altersunterschied ist ja auch nicht ohne.Also trifft man sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner in einer Gruppe wieder die nicht unbedingt was mit Inkontinenztraining zu tun hat.

    Wichtig ist das für mich aber sich nicht zuviel mit Vergangenem zu beschäftigen sondern nach vorne zu schauen.Weit nach vorne...........

    Erhol Dich gut im Kreis Deiner Lieben und mach das was Dir gut tut.Du schaffst das,genau wie viele Andere hier.Mal mit mehr Erfolg und mal mit etwas weniger. Gestern hab ich einen Stuhl auf der Terrasse auch einen Tritt verpasst und Heute Morgen hab ich Ihn wieder an seinen Platz gestellt. ;)


    Gruß Dieter

    Moin Christoph,

    ja die ewige Frage wo der Scheixx herkommt. Geraten wird da viel aber genaues weiß,oder sagt man nicht.Jetzt hast Du es und musst versuchen damit umzugehen.

    Bring erstmal die BCG Behandlung hinter Dich und dann wird man sehen.Ich weiß,ist leichter gesagt wie getan,aber was bleibt einem übrig.Wir sind ja hier Einige die es schon hinter sich haben.Mal mit Erfolg und mal ohne.Glaub immer an Dich und das es bei Dir gut ausgeht.Lass nicht so viele negative Gedanken zu,die wollen sich immer vordrängen.

    Und wie schon gesagt,Auto fahren ist kein Problem.

    Ich drück Dir die Daumen das Du alles gut überstehst.


    Gruß Dieter

    Moin Sascha,

    dann hast Du ja auch genug mitgemacht und vor allem hast Du es fast überstanden.So ein Harnwegsinfekt haut einem ganz schön zurück.Ging mir jedenfalls so.Lag damit ja auch 8 Tage im KH.Das Fieber wollte einfach nicht runter gehen. Die Psyche hatte dadurch mehr gelitten wie alle Operationen zusammen.

    Leider hatte ich auch noch 3-4 Wochen eine Nierenfistel liegen und bin dann erst wieder zur Reha.Aber seid dem keinen Infekt mehr. Jetzt muss nuuuuur noch die Kontinenz besser werden.

    Dir wünsche ich das Du in Ruhe Deine AHB beginnen kannst und danach endlich wieder bei Deiner Familie bist.


    Gruß Dieter

    Gut das Du Dich fast Top fit fühlst. :thumbup:

    Aber trotzdem hab ich das Gefühl das Du Deine Probleme mit der Blase mit Arbeit zu behandeln versuchst.Mit sehr viel Arbeit.......

    Natürlich hat jeder seine Art damit umzugehen.Ich drück Dir die Daumen das Alles gut wird.

    Und viel Spaß auf der Überholspur. ;)


    Bin selber noch bei der Wiedereingliederung und komm nicht so richtig in Schwung. Vielleicht ist man auch einfach zu ungeduldig.


    Gruß Dieter

    ......und bei mir Buschfunk ;)


    schön zu lesen das es Dir langsam besser geht und auch der Humor nicht verloren gegangen ist.

    Wie schon gesagt wurde,immer schön langsam und ruhig bleiben.


    Gruß Dieter

    Bei mir war es auch der Darm der Probleme machte.Sogar 7-10 Tage nach der OP. Dann ging es aber,nachdem die Luft raus war, jeden Tag besser.
    Beim ziehen von den UKs und Dk hab ich auch nur vorher im Kopf Schmerzen gehabt. Die Schwestern und auch die Pfleger hatten dafür ein
    zartes Händchen. Ein Glück :thumbsup:

    Liebe Sabine,
    ich glaube das Du mehr als genug für Deinen Mann tust.
    Es wird höchste Zeit das Dein Mann was unternimmt und nicht auf irgend ein Wunder wartet. Er hat doch auch eine Verantwortung Dir und Eurem gemeinsamen Leben
    gegenüber.
    Die BCG Behandlung hat bei mir leider auch heftige Nebenwirkungen gehabt und nichts gebracht.Deswegen habe ich mich auch sehr schnell für eine Neoblase und damit für ein weiteres gemeinsames Leben mit meiner Frau entschieden.
    Es tut mir in der Seele weh hier zu lesen wie Du Dich quälst. Sag es Deinem Mann.


    ......und in einem Forum gibt es immer viele Meinungen......


    Ich drück die Daumen für die richtige Entscheidung.


    Liebe Grüße von Dieter

    Hey Sascha,
    musste eben bisschen grinsen beim lesen.Kam mir fast alles sehr bekannt vor.
    Ich habe aber 3 Tage auf der Intensiv gelegen und habe auch beim ersten Versuch aufzustehen den Abflug gemacht.
    Soviel junge Schwestern hatten sich lange nicht um mich gekümmert.


    Vielleicht ist es nicht jedermanns Sache,aber ich finde Du machst es hier ganz prima so damit umzugehen und uns daran teilhaben zu lassen.


    Du wirst sehen das es Dir jeden Tag besser geht. Auch wenn Dein Darm was dagegen hat. :D


    Liebe Grüße von Dieter

    Schön zu lesen das Du es soweit gut überstanden hast.
    An die Schonkost erinnere ich mich noch genau .......brrrrrrrrrrrr
    Und schön aufpassen das Du deinen Akku noch nicht so viel zumutest.Auch wenn man denkt - ich könnte schon


    Nicht zu glauben das es bei mir erst ca.6Monate her ist.


    LG von Dieter

    Moin Moin
    Heute kam der Abhilfebescheid.
    Der Widerspruch hat sich als begründet erwiesen und jetzt wurde der GdB auf 80 festgelegt.
    Die Heilungsbewährung endet im Mai 2021 und der GdB wird dann neu festgestellt.


    Ich danke Euch für die hilfreiche Unterstützung. :ISDG:




    Ein Satz in der Begründung ärgert mich doch ein wenig.


    .....Daher wird die Funktionsbeeinträchtigung,obwohl dies durch die derzeitigen tatsächlichen Auswirkungen nicht gerechtfertigt ist,zunächst mit
    einem höheren GdB-als zustehend- bewertet........


    was soll das ????
    Es ist doch gerechtfertigt,oder ?


    Liebe Grüße von Dieter

    Moin Moin,
    ich weiß nicht ob es hier hingehört aber seid dem 1.2.17 habe ich mit der Wiedereingliederung nach dem Berliner Model begonnen.
    Da ich ja als Holzfäller(Forstwirt) tätig war ist es nicht selbstverständlich für mich gewesen das in meiner Firma noch Platz für mich war.
    Aber Dank meiner Firmenleitung ist es doch so.Für mich wurde eine Stelle geschaffen und ich kann meine Erfahrung weiter geben.
    Dafür bin ich sehr dankbar.


    Liebe Grüße an Euch von Dieter

    Hallo Joerg,
    bei mir war es so das ich auch nach den TUR - Operationen totales Vertrauen in das Ärzteteam hatte.Es war mir auch egal ob vor dem Namen ein oder zwei Doktortitel stehen.Oder andere medizinische Bezeichnungen.Dazu fehlten mir auch Fachkenntnisse aus dem uroligischen Bereich.Aus anderen Bereichen bestimmt auch noch. :Na sowas:


    Die Vorgespräche mit Dr.Laabs haben mir und meiner Frau dafür mehr geholfen um die Entscheidung für das Elbeklinikum Stade zu treffen.
    Für mich war es der richtige Schritt.Aber das weiß man(n) sowie so erst nach der OP. ;)


    Die Zeit vor der Entscheidung ist lang und voller Zweifel.Aber auch die überstehst Du,glaub mir. :Genau:


    Ich wünsche Dir alles Gute


    Gruß Dieter