Beiträge von rainer

    Und nicht vergessen !! Datenschutzbestimmungen beachten.

    Und deiner Anfrage "Darf ich auch übers Forum berichten" Ja, darfst Du ! , eine Net Adresse über die Historie Furum hab ich dir ja geschickt. Wenn du weitere Fragen hast, gerne.


    Gruß Rainer

    doclukas ,

    jetzt fehlt dir noch der Pouch, denke da wird sich noch jemand bereit erklären. Nierenfistel wird schwierig, viele der Fisteln werden nur vorübergehend gemacht. Ich denke es gibt hier ein oder maximal 2 mit einer Nierenfistel, Frage ist überhaupt ob diese noch Leben. DaVinci gibt es auch, ist aber eher noch eine Ausnahme.


    Gruß Rainer

    Hallo Tom ,

    ich habe deine Themen / Beiträge zusammengefasst. Bitte hier immer weiter schreiben ansonsten wird vieles vom Thema her auseinander gerissen.

    Wie du Deine und andere Beiträge findest ist hier im Video erklärt:





    Gruß Rainer

    Hallo doclukas , das doc lassen wir mal dahingestellt.

    Ich denke mal das wir alle vernüftig operiert werden wollen, deshalb, gut ausgebildete Operationstechnischen Assistenten sind auch ein Überlebensvorteil.

    Persönliche Nachrichten gehen bei dir noch nicht, erst dann wenn du eine bestimmte Anzahl von Aktivitätspunkten (70) erreicht hast.

    Wenn du magst, darfst mich als Neoblase offen hernehmen.


    Gruß aus Aachen

    Rainer

    Moin Roli71 ,

    das ist individuell zu betrachten. Ich war runde 20 Tage im KH, danach eine Woche krankgeschrieben, dann gings für 4 Wochen in die Anschlussheilbehandlung, danach noch eine Woche krankgeschrieben. Also ca. 2 Monate, andere brauchen 3 Monate und mehr, wiederum andere gehen nach 6 Wochen insgesamt wieder knechten. Eben, wie gesagt alles sehr verschieden.


    Gruß

    Hallo Clauker58 , wenn ich mir das ganze von unten nach oben durchlese wird mir schwindelig (Privat versichert ?)


    04/2018 Mitomyzin , vermute damals schon pTa G2/G3, auf jeden Fall High Grade

    03/2019 weiter mit Mito

    05/2019 Rezidiv und benignen Raumforderung (irgend etwas gutartiges)

    11/2019 wieder ein Rezidiv im Eingangsbereich Niere--> Harnleiter --> in die Blase (das ist schon mal brandgefährlich, dadurch auch die Stauniere) DJ wurde wohl gelegt.

    Das was da über den 22.11.2019 steht ? wozu gehört das ? Welches Datum ?

    Was da steht würde mich nervös machen..

    03/2020 Alles weg, alles gut, da muss ich aber staunen, hat sich das in Luft aufgelöst ?

    06/2020 jetzt wieder Rezidive , Harnleiterschiene (DJ) liegt immer noch oder neu verlegt ? (dann die Ausbuchtungen (Ektasie)


    Meine Meinung dazu: Multifokal, Nierenstau, DJ, sackartige Erweiterungen.. alles in allem eine Dauerbaustelle. BCG bei Multifokal, Erfolg mehr als fragwürdig. Was befindet sich in den Harnleitern ? soweit können die bei der TUR-B auch nicht schauen..

    Wenn jetzt mit BCG angefangen wird (falls vorhanden) sehe ich nur geringe Changen den Krebs zu Leibe zu rücken. Gerade an den Einmündungsstellen Blase / Harnleiter frage ich mich wie lange an diesen Stellen BCG überhaupt wirken kann.


    Irgendwie kommt mir das (falls ihr privat versichert seid) vor als wenn da jemand das maximale rausholen möchte. Für mich wäre das keine schwierige Entscheidung, bei mir würde die Blase rausfliegen, ich würde mich nicht mehr lange, bei fraglichen Erfolg, ärgern lassen.


    Gruß Rainer

    Nun, ich war auch der Meinung das ihr Euch auf die sichere Seite begeben wolltet und direkt eine Blasenentfernung in Angriff nehmen wolltet. BCG ja oder nein ? klar ist es ein Versuch wert, denke aber das gerade jetzt ein extremer BCG Mangel in Deutschland vorliegt und das Zeug schwer zu bekommen ist.


    Vergessen wir nicht das bereits 5 TUR B stattgefunden haben, immer wieder Rezidive, zuletzt wurde eine Veränderung des Tumors, hin zum Flachwandigen (CIS ????) festgestellt.


    Wäre ich an der Stelle deines Mannes, hätte bereits die 5. Tur hinter mir, dazu Veränderung .. mir wäre das zu heiß. Irgendwo hab ich gelesen das mit BCG eine 50% Möglichkeit besteht.. mehr nicht, wenn es das Zeug überhaubt gibt.


    Meine Meinung.. sonst nichts.


    Gruss Rainer

    Moin, der Zugriff auf Ludwigs Beiträge werden dir nicht verweigert. Macht euch nicht immer alles so einfach, wir haben zig Hilfen, Videos und Erklärungen im Forum. Es hilft in den meisten Fällen wenn man sich ein bisschen umschaut, sich mal etwas Zeit nimmt um sich über die Funktionen des Forums zu informieren.


    Wie meine seine eigenen und andere Themen findet ist hier in diesem Video erklärt.



    Gruss

    Guten morgen Siegmund ,


    zunächst ist es mal so das die schwellkörper altersbedingt ( ab 35) mehr und mehr durch starres Bindegewebe ersetzt werden. Da durch die Operation zur Neoblase verschiedene Nerven geschädigt, durchtrennt wurden kommt es nachts nicht mehr zur einer automatischen Erektion die man normalerweise ein bis zweimal nachts unbemerkt hatte. Dadurch retrahierend die Schwellkörper, d.h. sie werden kleiner und dünner aber sterben ab nicht ab.


    Und nun zur Frage "Regelmäßig" ?? was ist regelmäßig mit der Pumpe ? zweimal täglich eine 15-30 Minuten. Die Ärtze palavern mal so locker daher, soll man, macht man, tut man.. Mal ehrlich, wer hat schon die Zeit und die Lust sich 1 bis zweimal tagtäglich mit der Pumpe zu bearbeiten, gerade auch deshalb nicht weil die Prozedur absolut keine Lustgefühle hervorruft.

    Ich hatte vor 15 Jahren auch so ein Teil in der Hand, ätzend, wie so ein kleiner Handstaubsauger, dann den Gummiring auf die Peniswurzel knallen lassen.. Danke.. Aua und Lust weg.. Ich hab das Teil was damals so um die 400 Euro gekostet haben soll (hat die Kasse bezahlt) nach 10 Versuchen in die Tonne gehauen. Und ehrlich gesagt, wie fühlt sich das an wenn der Gummiring draufsitzt ? so als wolle man den Penis erwürgen. Nur das das Ding da unten steht wie ein Stock am Körper, kein Gefühl mehr da, nein, das war absolut nichts für mich.


    Siegmund, probier es aus, jeder empfindet anders und vieleicht bringt es dir was. Langfristig gesehen wird es eher nichts bringen weil man nicht tagtäglich ein bis zweimal die Zeit und die Nerven dazu hat sich mit dem Teil zu beschäftigen.


    Meine Meinung, sonst nichts !


    Gruß Rainer

    Hallo hoegg ,

    irgendwie verstehe ich deine eingestellte Umfrage nicht. Wenn ich etwas erfrage muss ich mindestens 2 (zwei) Antwortmöglichkeiten (ja und nein, rot oder grün oder gelb) ermöglichen. Ich werde morgen mal ein Video einstellen das aufzeigt wie man so eine Umfrage gestalten kann.


    Gruß Rainer

    Anmerkung Rainer:

    a: Bitte Fragen immer im eigenen Tread (Thema) stellen aus diesem Grund hab ich das ganze verschoben.

    b: Mitglieder spricht man direkt an in dem man ein @ direkt vor dem Mitgliedsnamen setzt, hinter und vor dem @Mitgliedsnamen muss ein Leerzeichen stehen.

    --------

    Nun zu deiner Frage:

    Man begibt sich in die Urologie, legt sich dort auf den Tisch mit den Röntgengerät, dort wird dann über den vorhandenen Katheder ein Kontrastmittel in die Blase gegeben. Die Ärzte schauen sich das ganze dann in Ruhe an und entscheiden. Ist alles ok, wird dort unten auf dem Tisch der letzte Katheder herausgezogen. Du stehst auf, und schon läuft es, also nimm dir ein, zwei Vorlagen mit in die Urologie, die da unten haben meist keine.

    Das erste mal mit der Neoblase urinieren ? was für eine Frage..

    Schaurig schön entgleitet ein warmer Strahl meinem Körper, das erste mal seit Wochen wieder das Gefühl Herr über meinem eigenen Körper zu sein beseelte mich mit einem Glückgefühl welches ich nur von einem Lottogewinn her kannte. (ich hatte mehrere dreier, welchen, das sag ich aber nicht)... usw.. usw..


    Gruß

    Ja ja,

    da wundern sich so manche das sie plötzlich auf einmal ein Abo haben sollen. Naja, denkt man sich, für 53,50 Euro kann man ja mal reinschauen und schon haben sie einen am Hintern. Genau so mit Paypal, Sparkassen, Banken.. nach dem Motto.. wir mußten leider ihr Konto vorübergehend sperren weil ihre Identität unklar ist. Bitte überprüfen sie Ihre Angaben und verifizieren sie ihr Konto neu. Dazu klicken sie bitte auf den unten angegebenen Link.. dort soll mn Kontodaten usw,, eingeben..


    Hier noch ein paar aktuelle Meldungen:


    Aktuell werden betrügerische E-Mails (Phishing-Mails) im Namen der Sparkassen verbreitet. Die E-Mails haben Betreffzeilen wie "Anpassung der Richtlinien – {Vorname} {Nachname}". Als Vorwand dienen vermeintliche Änderungen der Bedingungen zur Nutzung des Online Zugangs und eine daraus vermeintlich notwendige Zustimmung von Ihnen. In diesem Zusammenhang sollen Sie zum Aufruf einer betrügerischen Web-Seite (Phishing-Seite) bewegt werden. Dort werden Ihre Online-Banking-Zugangsdaten und die Bankleitzahl, Ihre Mobilfunknummer, sowie die Nummer Ihrer Sparkassen-Card und eine TAN erfragt.

    VORSICHT: Bitte geben Sie keine Daten auf den Phishing-Seiten ein. Andernfalls könnten die Betrüger diese Daten zur Durchführung von betrügerischen Online-Banking-Überweisungen in Ihrem Namen nutzen.


    Aktuell werden betrügerische E-Mails (Phishing-Mails) im Namen der Sparkassen verbreitet. Die E-Mails haben Betreffzeilen wie "Ihr Konto wurde vorsorglich deaktiviert" oder "Ihr Konto wurde soeben gesperrt". Unter dem Vorwand, dass Ihre Kontodaten veraltet sind und daher Ihr Konto aus "versicherungstechnischen Gründen" vorsorglich deaktiviert werden musste, werden Sie dazu aufgefordert Ihre Kontodaten zu aktualisieren. In diesem Zusammenhang sollen Sie zum Aufruf einer betrügerischen Web-Seite (Phishing-Seite) bewegt werden. Dort werden Ihre Online-Banking-Zugangsdaten, Ihr Vor- und Nachname, Ihr Geburtsdatum, Ihre Anschrift und Ihre Mobilfunknummer erfragt. Zudem werden Sie aufgefordert, Ihre Kartennummer, das dazugehörige Gültigkeitsdatum, Ihre IBAN und die BIC zu übermitteln.


    Aktuell werden verstärkt englisch- und deutschsprachige, betrügerische E-Mails mit einem Link zu einem verschlüsselten Zip-Archiv versendet. Vorgeblich handelt es sich hierbei um Antworten auf E-Mails, die Sie versendet haben. Die E-Mail-Texte sind in der Regel fehlerfrei und sollen Sie zum Öffnen des Zip-Archivs verleiten. Das hierfür benötigte Passwort ist ebenfalls in der E-Mail enthalten.


    Die Links in den E-Mails führen jeweils zum Dienst "Firefox Send", d. h. sie beginnen mit 'https://send.firefox.com/download/'. Das hierüber verlinkte Zip-Archiv beinhaltet wiederum eine ausführbare Datei (Dateiendung .vbs). Sofern Sie diese Datei öffnen, kommt es zu einer Infektion Ihres PCs mit einer Schad-Software.


    Aktuell werden betrügerische E-Mails (Phishing-Mails) im Namen der Sparkassen verbreitet. Die E-Mails haben Betreffzeilen wie "| Kundeninformation |" oder "| Ihre Sparkasse |". Unter dem Vorwand des Coronavirus wird versucht, Sie zur vermeintlichen Aktualisierung Ihrer Kontaktinformationen und in diesem Zusammenhang zum Aufruf einer betrügerischen Web-Seite (Phishing-Seite) zu bewegen. Dort wird zunächst die Bankleitzahl, der Name, die Postleitzahl oder der Ort Ihrer Sparkasse erfragt. Anschließend werden Sie zur Eingabe Ihrer Online-Banking-Zugangsdaten (Anmeldename, Pin) aufgefordert. Auf der Folgeseite werden dann zusätzliche Daten wie Ihr Geburtsdatum, Ihre Mobilfunknummer, Ihre Kartennummer und das Ablaufdatum Ihrer Sparkassen Karte erfragt.

    Clauker58

    Eine Frage stellt man immer in seinem eigenen Thema.. einfach ans Ende deines Themas gehen und da im offenen Editor eintippen und abschicken.. oder oben ganz rechts auf den Button "Antworten" klicken, eintippen, abschicken..

    in anderen Themen gibt man Antworten.. so solltes es sein, dort keine Antworten und gleichzeitig Fragen mischen, das führt zu Verwirrungen.


    Schau mal in die Videos:





    Gruß Rainer

    Mahlzeit hoegg ,

    Ärzte, Professoren hören nicht gerne was sie machen sollen, man muss es ihnen von hinten durch die kalte Küche nahebringen damit sie das Gefühl haben selbst auf den Gedanken gekommen zu sein, Als Patient zeigt man sich dann erstaunt und sagt, "Mein Gott, können sie das hier überhaupt machen", oder noch besser "ich glaube das geht nur in Hamburg" .

    Ich denke die Münchner sollten das hinbekommen, zu einer zweiten Meinung hin und dann während der Untersuchung sagen das man da was gehört und /oder gelesen hat.


    Gruß