Frankfurt, Zentrum für urogenitale Tumore UCT - Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

Frankfurt, Zentrum für urogenitale Tumore UCT - Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen Frankfurt Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

Das her­aus­ra­gen­de Be­tä­ti­gungs­feld des Schwer­punk­tes Uro­ge­ni­ta­le Tu­mo­ren ist die kli­ni­sche Pa­ti­en­ten­ver­sor­gung, aber auch die Durch­füh­rung von pro­blem­ori­en­tier­ten kli­ni­schen und auß­er­kli­ni­schen For­schungs­pro­gram­men. Im Zen­trum steht die fa­cher­über­grei­fen­de The­ra­pie und Dia­gnos­tik von Pro­sta­ta-, Bla­sen-, Ho­den-, Pe­nis- und Nie­ren­kar­zi­no­men. Die Ent­wick­lung stra­te­gisch in­ter­dis­zi­pli­nä­rer Stan­dards, eben­so wie die um­fas­sen­de Pa­ti­en­ten­be­ra­tung spie­len hier­bei ei­ne tra­gen­de Rol­le. Un­ter an­de­rem ist der Schwer­punkt Mei­nungs­zen­trum bei der Be­ra­tung von Pa­ti­en­ten mit Ho­den­tu­mo­ren.

Der Schwer­punkt bie­tet ein um­fang­rei­ches Spek­trum funk­ti­ons- und or­gan­er­hal­ten­der Be­hand­lungs­kon­zep­te an. Ne­ben plas­tisch re­kon­struk­ti­ven ope­ra­ti­ven Tech­ni­ken, wer­den fach­über­grei­fend mul­ti­moda­le The­ra­pie­for­men an­ge­wandt und ent­wi­ckelt. Hier­bei sind ins­be­son­de­re nie­ren- und bla­sen­er­hal­ten­de so­wie kon­ti­nenz- und po­tenz­er­hal­ten­de Stra­te­gi­en beim Bla­sen- und Pro­stat­akar­zi­nom her­vor­zu­he­ben. Bei fort­ge­schrit­te­nen Tu­mo­ren ha­ben be­dürf­nis­an­ge­pass­te in­ter­dis­zi­pli­när pal­lia­ti­ve Kon­zep­te ei­nen be­son­de­ren Stel­len­wert. Die Be­treu­ung von Pa­ti­en­ten mit fort­ge­schrit­te­nen Pro­sta­ta- und Nie­ren­kar­zi­no­men steht in be­son­de­rem Fo­kus des Zen­trums. Der Schwer­punkt führt dar­über hin­aus zahl­rei­che kli­ni­sche Stu­di­en zur Prü­fung neu­er The­ra­pi­en ins­be­son­de­re bei Pro­sta­ta- und Nie­ren­kar­zi­no­men durch.

Die ex­tra­kli­ni­sche For­schung des Schwer­punk­tes be­schäf­tigt sich mit der Er­stel­lung von tu­mor­spe­zi­fi­schen Gen- und Pro­tein­pro­fi­len, wel­che sich po­ten­ti­ell als An­griffs­punk­te neu­er mo­le­ku­lar ge­ziel­ter The­ra­pie­for­men eig­nen.


Sie ha­ben wei­te­re Fra­gen?


Wen­den Sie sich an den Ärzt­li­chen Ko­or­di­na­tor des Schwer­punkts Uro­ge­ni­ta­le Tu­mo­ren:


Dr. med. Igor Tsaur


igor.tsaur@kgu.de


Te­le­fon: 069/6301-0 (Pfor­te)


Wei­te­re te­le­fo­ni­sche Kon­takt­da­ten


Fax: 069/6301-7033


Weitere Infos: Klicke hier