Neues Medikament? Urocidin // Wirkstoff: MCNA

  • Hallo zusammen,


    ich bin vor ein paar Tagen im Netz auf das Medikament Urocidin gestoßen, ich war auf der Suche nach einer BCG-Alternative und neuen Behandlungsmöglichkeiten für nicht-invasiven Blasenkrebs. Meine Mutter leidet an genannter Krankheit. BCG verursacht teils heftige Nebenwirkungen und schlägt auch nicht wirklich an.


    Die Kontrollbehörde erlaubte der Firma den Zulassungsantrag auf Basis der vorhandenen Studienergebnissen von der ersten Phase 3 zu stellen. Das ist schon eine große Überraschung gewesen, denn es wurde mit einer weiteren Phase 3 Studie für MCNA gerechnet.


    Das Medikament wurde von einer amerikanischen Firma entwickelt und befindet sich seit ein paar Tagen im Zulassungsprozess für den kommerziellen Vertrieb.


    Unseren Urologen war Urocidin bereits ein Begriff - scheint wohl auch hier eine große Hoffnung zu sein. Tolle Daten und gutes Sicherheitsprofil (deutlich weniger Nebenwirkungen wie BCG). Eine Zulassung könnte noch dieses Jahr erfolgen. "The overall disease-free survival (DFS) rate* at 1 year and 2 years was 25% and 19%."


    Nähere Informationen gibt es auch hier: http://www.telestatherapeutics.com/for-patients-physicians/ und http://www.telestatherapeutics.com/products-pipeline/


    Der Kontrollbehörde in den USA macht die BCG Knappheit große Sorgen und man will das Medikament scheinbar schnell auf dem Markt bringen, da es tolle Daten hat und überzeugt.


    Für uns wäre es eine tolle Sache, wenn wir dies als Alternative zur Verfügung bekämen. Ich habe die kompletten Studienergebnisse von Urocidin nicht finden können.


    "The Results
    A total of 129 patients were enrolled from 25 centers in the U.S. and Canada, with high grade papillary tumors and/or carcinoma in situ (CIS) and having failed to respond to one or more courses of BCG. According to the preliminary results the overall one-year disease-free survival (DFS) rate was 25 percent. DFS is defined as lack of recurrence or progression to muscle-invasive disease, as confirmed by biopsy. The one-year DFS rate was 35 percent for patients with only papillary tumors and 21 percent for patients with carcinoma in situ (CIS) with or without papillary tumors. The preliminary results indicate that intravesical administration of Urocidin™ was well tolerated."


    Wollte diese Info einfach mal mit euch teilen. Vielleicht sprecht ihr eure Urologen mal auf dieses Medikament an! Für mich und uns klingt das versprechend....


    Gruß aus Nordbayern

  • Hallo,
    ich warte auch ganz gespannt auf mehr Response auf Deinen Hinweis.
    Morgen habe ich den Termin bei meinem Urologen, bei dem er mir das Ergebnis der Histologie eröffnet und erklärt und dabei geht es dann gleich auch um die weitere Behandlung. BCG hatte ich schon dreimal vor zwei Jahren, hätte es eigentlich sechsmal bekommen müssen. Das ist anscheinend knapp auf dem Markt und so werde ich ihn nach Alternativen befragen: Immunocothel und das von Dir gefundene Urocidin (MCNA). Von mir bekommst du sicher noch etwas zu lesen.
    Deiner Mutter halte ich die Daumen, so wie ich selbst mir auch...
    Es grüßt
    Uro

    2011 Urothelkarzinom pTa (G3) ; Resektionen, Blasenspülungen mit BCG; chron. Urocystitis
    2012 TUR-B und RUP und DJ-Einlage links, keine Malignität
    2013 regelmäßige Zystoskopien (ohne HEXVIX), ohne Auffälligkeiten
    2014 Zystoskopien mit unklarem Bild, jedoch ohne weitere Veranlassungen
    2015 Nachweis von pTa (G2) und erstmals Tis; Nachresektion: Blase sauber, doch pTa (G2) im Harnleiter;
    radikale Zysto-Prostatektomie, Lymphadenektomie bds., Anlage einer Ileumneoblase,
    2016 Anastomose-Korrekturen

  • Super, danke. Habe gerade noch folgendes gefunden, zu Info: die Bilder im Anhang.


    Freue mich auf eine weitere Meinung. Urologen aus den USA haben sich auf meine Mails positiv geäußert in Bezug auf Mycobacterium phlei (MCNA).


    Bestätigt ist, dass MCNA ein exzellents Sicherheitsprofil hat - vermutlich viel besser als BCG.


    DIR alles Gute!