Frau mit Neoblase (Neu)

  • Hallo, bin neu hier!


    Ich, Sylvia, 52, Wien, seit 15.5.2008 mit einer Studerblase ausgestattet - Auslöser ein Blasenkarzinom 6,5 cm, invasiv - bitte euch um einige Antworten:


    Die OP habe ich gut überstanden, gelte als tumorfrei!!! - allerdings bin ich noch immer völlig inkontinent, obwohl vor der OP alles gut funktionierte. Ein Test am Biofeedbackgerät hat auch die vorhandenen Beckenbodenmuskel bestätigt.
    Welche Erfahrungen gibt es? Wielange dauert es bis die Harnableitung gut funktionert? Welche Fortschritte kann man feststellen? Hat jemand einfache, aber effiziente Übungen?


    Würde mich sehr auf rege Antworten freuen.
    Kenn mich leider auf eurer Homepage noch nicht so gut aus, bin aber dabei diese zu erkunden und so hoffe ich, dass ich nicht bereits häufig gestellte Fragen an euch richte.


    Grüße
    sylvia

  • Guten Morgen Sylvia,


    ich kann Dir nur wenig helfen, da ich einen Pouch habe.
    Aber was die Übungen zur Beckenbodengymnastik angeht, da bietet die Seite von Eckhards Inkontinenz-Selbstilfe eine Menge. Hier der Link:

    http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/


    Bezüglich Deiner anderen Anfragen werden sich ganz sicher weibliche Mitglieder mit Neoblase melden; ansonsten schick einfach eine PN an diese z.B. Elke (Kogolla).


    Liebe Grüße


    Hexe :tanzen:

  • Hallo Sylvia,


    auch ich habe eine Neoblase seit Feb. 2007. In der AHB hatte ich Beckenbodentraining, wodurch meine Inkontinenz sehr gebessert wurde. Seit ca. Juli 2007 habe ich nur noch mit Inkontinenz Probleme, wenn ich in eine neue Situation komme oder ein Problem zu bewältigen habe. Seit Mai 2008 arbeite ich in der Altenpflege. Auch hier hat sich meine Blase inzwischen angepaßt, so dass ich alle Arbeiten machen kann, ohne das sich meine Blase entleert.


    Hast Du nach der OP Beckenbodentraining bekommen oder gemacht?


    Das ist sehr wichtig, da Du ja mit dem Beckenboden Deine neue Blase kontrollierst.


    In welchen Abständen entleerst Du Deine Blase?


    Im Anfang habe ich meine Blase alle 2 Stunden entleert. Auch in der Nacht. Inzwischen entleere ich alle 3 Stunden rund um die Uhr.



    Liebe Grüße


    Elke

  • Hallo Sylvia


    Auch ich habe eine Studer-Blase seit dem 1.5.2006. Ich brauchte gut drei, vier Monate um den Beckenbodenmuskel und die Blase so zu trainieren, dass ich tagsüber 4 Stunden kontinent war. Nachts ging es rund ein Jahr. Bei der Studerblase ist es so, dass sie relativ klein gehalten wird, weil sich der Darm ausdehnt. Würden die Blase zu gross gemacht, hättest Du ein geschlabber (Schweizerdeutsch). Das heisst, Du musst nicht nur den Beckenboden trainieren, sondern auch die Blase erweitern, damit ca. 4,5 bis 5 dl Platz hat. Also viel Geduld und trainieren, trainieren.


    Gruss
    Antoinette aus der Schweiz

  • rainer

    Hat das Thema geschlossen.