BCG Installation brauche euren Rat

  • Hallo liebe Forenmitglieder,
    ich bräuchte Eueren Rat wegen einer Entscheidung zur BCG.
    Nachdem ich nun viele Stunden mit Recherche über BCG verbracht habe, bin ich mir nicht sicher ob ich die Therapie machen soll.
    Zum einen wegen der starken Nebenwirkungen und Schmerzen und zum Anderen wegen der möglichen Progression.
    Meine Geschichte findet Ihr in der Rubrik Radiochemotherapie unter Blase soll raus pT1g3


    Nach Meinung meines ersten Arztes kommt die Substanz nicht gut in die prostatische Harnröhre und deshalb geht keine BCG.


    Ein weiterer Artzt meint, dass bei einer zweiten TÜR-B die Prostata gut mit ausgeschält wurde, so dass die Substanz wahrscheinlich besser an die Resektionsstellen kommt.


    Habe auch Beiträge wegen einer Prostatitis gelesen und habe natürlich Bedenken, dass dadurch noch mehr Nebenwirkungen auftreten.


    Leider finde ich nicht genügend Informationen zu gut verlaufenden BCG Geschichten, so dass ich doch sehr skeptisch binn ob ich die RCT absagen soll und erst einmal eine BCG Therapie machen soll.


    lg Seppi

  • Hier kann ich Thomas nur zustimmen, BCG ist erfolgsfersprechender.


    Langsam solltest Du Dich aber schon entscheiden.
    Ebs hatte es schon gesagt, kein Weg ist zuckerschlecken. Egal welche Variante Du wählst, es wird keine schöne Nebenwirkungen geben und es gibt keine Garantie für Erfolg.


    Balu

  • zur Mitomycin-Installation kann ich sagen, dass mein Männe sie recht gut vertragen hat (keine Ahnung, wie stark sich schädigende Stoffe unbemerkt auswirken)


    Allerdings leidet er jetzt durch die vielen Instillationen und mehrfache Tur-Bs unter einer Harnröhrenstriktur, die wurde jetzt erstmal mit einem kleinen Schnitt behoben, später folgt dann vielleicht eine Transplantation der Mundschleimhaut, ( Ersttumor Pta G2, und zwei Rezidive, zuletzt 8/2010 und anschliessenden Mitoinstillationen).


    Seine Blasenwand ist leicht verdickt, (bestimmt auch durch die TURB-s) die Blase ist nicht mehr so leistungsfähig, belastbar, aber...


    Seither erstmal gut soweit bei uns...

  • Hallo Leute,
    nachdem sich viele Leidensgenossen wieder mal gemeldet haben, möchte ich euch auch über den Stand der Dinge Informieren. Ich habe bezgl. der RCT doch noch einen Rückzieher gemacht und mich für die BCG Therapie entscheiden. Die Spülungen habe ich eigentlich ganz gut vertragen, aber ab dem dritten Mal habe ich immer Schmerzen in der rechten Niere bekommen.


    Nach insgesamt 10 Wochen wurde eine Kontrollspiegelung gemacht und der Arzt meinte, dass die alten Stellen gut verheilt sind und man nichts mehr Beunruhigendes sehen kann.


    Leider haben sich an einer anderen Stelle zwei stecknadelgrosse Tumore gebildet, die entfernt werden müssen. Ich solle mir mal keine Sorgen machen, denn bei einer Blasenerhaltenden Therapie kann das immer wieder vorkommen. Also wieder TUR-B und auf das Ergebnis warten. Die Untersuchung ergab 2x PTA G1 ca. 2 Millimeter gross.


    Leider wurde bei der Abschlusskontrolle eine Stauung der rechten Niere festgestellt und ich musste wieder in den OP. Nun habe ich eine Nierenschiene, weil bei der zweiten OP im Oktober bis zum Ostium geschnitten wurde und eine Narbe den Ablauf behindert hattte, daher kamen wahrscheinlich auch die Beschwerden bei den BCG Spülungen, weil ich die 4 Liter Wasser nicht so schnell wieder rauspinkeln konnte.


    Am 1 Juli wird die Schiene gezogen und wenn das Ostium dicht ist, mit BCG weitergemacht, ansonnsten evtl. mit Mitomicin.


    So das war´s jetzt erst mal von mir, ich wünsche euch alles Gute und melde mich dann im Juli wieder.


    An Rüdiger, wie geht es Dir, melde Dich doch mal wieder.


    LG Seppi

  • Hallo Gemeinde,
    hatte gestern meine letzte Kontrolluntersuchung für dieses Jahr.
    Blase schaut gut aus, kein verdächtiger Befund, bekomme am 9 Januar meinen nächsten BCG Einlauf.
    Ich wünsche Euch allen frohe Weihnachten.
    lg Seppi

  • Dieses Thema enthält 3 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.