Chemotherapie mit nur einer Niere?

  • Moin liebe Foris, ich bin neu hier und lese seit ca. 4 Wochen still mit. Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen: Ich heisse Sabine und bin gerade 53 Jahre alt geworden.. Bei der TURB am 31.05.17 wurde ein muskelinvasiver Blasenkrebs festgestellt. Zusätzlich kam es durch den Tumor zu einem Nierenstau, so dass die linke Niere leider nicht mehr zu retten war. Inzwischen ist die radikale Zystektomie mit Entfernung der Niere und Anlage eines Mainz Pauch I erfolgt. Ich bin noch zur Genesung im Krankenhaus. Seit heute liegen nun auch die pathologischen Ergebnisse vor (die genaue Histanamie reiche ich noch nach). Obwohl es bei der OP und den Voruntersuchungen keine Auffälligkeiten gab, hat es sich dieser Krebs ganz schön gemütlich gemacht und leider auch einige Lymphknoten befallen. Tja und nun soll auch noch eine Chemo folgen. Volltreffer würde ich sagen. Das genaue Medikament werde ich noch erfragen. Ist das überhaupt mit nur einer Niere möglich? Gibt es hier Leidensgenossen mit entsprechenden Erfahrungen ?

  • Liebe Sabine,

    sei herzlich willkommen im allerbesten Blasenkrebsforum.

    Nun, du hast ja den Großteil schon geschafft , es soll die Chemo folgen. Prinzipiell ist das mit einer Niere schon möglich. Das ist gar nicht so selten.

    Im Normalfall wird Gemzitabin /Cisplatin verabreicht. Bei dir denke ich wird man das Cisplatin gegen ein anderes Zytostatika tauschen. Eines das nicht so nierentoxisch ist. Aber warten wir auf den Befund und welche Zusammensetzung die Onkologen

    Ge hst du noch vorher noch zur AHB ?


    Einstweilen einen lieben Gruss, Ricka

  • Hallo Ricka, lieben Dank für Deine Antwort. Zwischenzeitlich könnte ich mit dem Urologen sprechen. Doch zunächst die Klassifikation:

    Urethelkarzinom:pT3b pN2 (7/14) L1 V1 Pn0 G3 R0

    ICD-10-GM 2014: C67.8

    ICD-O:M8120/3

    Zusätzlich

    pTis

    ICD-10-GM 2014: C67

    ICD-O:M8120/2


    Und ja, diese beiden Medikamente sollen in 4 Zyklen nach der AHB eingesetzt werden. Die verbleibende Restniere hat eine hervorragende Arbeitsleistung.

  • Liebe Sabine,


    4 Zyklen Chemotherapie erachte ich persönlich als zu gering.


    Begründung:

    4 Zyklen werden für Patienten empfohlen, bei denen der Tumor Anschluss an das Lymphsystem (L1 / L2) gefunden hat - oder es befallene Lymphknoten gab. Insofern wäre unter dieses Gesichtspunkten eine 4 Zyklen - Therapie bei Dir notwendig.

    Aber:

    Leider steht in dem Befund noch das V1 , welches besagt, dass der Tumor schon Anschluss an eine Vene gefunden hat, somit muss hier davon ausgegangen werden, dass sich Krebszellen in der Blutbahn befinden, die Metastasen in anderen Körperregionen bilden können (Leber, Lunge z.b.).

    Hier wäre nach meiner persönlichen Meinung eine Ausweitung der Chemotherapie auf 6 Zyklen notwendig.


    Gruss

    AndreasW

    22.06.2012 erste [lexicon='TUR-B'][/lexicon] apfelgrosser [lexicon='Tumor'][/lexicon] wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite [lexicon='TUR-B'][/lexicon], diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte [lexicon='TUR-B'][/lexicon], 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte [lexicon='TUR-B'][/lexicon], ein [lexicon='rezidiv'][/lexicon] pTa G1

    „I am the master of my fate, I am the captain of my soul“

  • Oh ne, mach mich nicht schwach Andreas, schon bei den 4 Zyklen sträubt sich alles in mir.....

  • Hallo Sabine,meine Mama hat auch nur eine Niere und ist im 6.Zyklus der letzte vorerst zum Glück sie hat satt Cisplatin Carboplatin/Gemcitabin bekommen wegen der Niere ist wohl besser für die Niere sie hat die Chemotherapie gut vertragen bis zum 4.Zyklus wichtig ist viel trinken damit Niere gut gewässert wird drück dir ganz fest die Daumen du schaffst das LG Olivia

  • Dieses Thema enthält 6 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.