Mainz Pouch1

  • Hallo!
    Ich bin 58 Jahre und hab seit 4.10.2013 den Mainz Pouch1 und zur Zeit verwende ich den Lofric Tiemann 40 cm CH 16! Eigentlich komme ich mit dem Lofric ganz gut zurecht. Aber wenn man auf Reisen gehen will, ja dann finde ich diesen nur "fast" zu lang und auch zu umständlich. :/ Der 20 cm lange Katheter ist mir aber "fast" zu kurz. Leider gibt es den Tiemann halt auch nicht in allen Längen. Super wäre ein Katheter mit der Länge von 30 cm! Bin aber für solch ein Model von 30 cm mit CH 16 für mich noch nicht fündig geworden.
    Hätte gerne gewusst womit (Größe) sich andere Betroffene kathetern bzw. welche Produkte verwendet werden.
    Liebe Grüße aus Kärnten
    Gerda

  • hallo gerda,
    verwende auch diese Thiemann von Braun 40cm CH18 mittlerweile seit knapp 91/2 Jahren.(Keine Lofric)verwende noch separates Gleitgel.Sind etwas störriger als die Lofric,gerade bei niedrigen Temperaturen.Trotzdem kann ich sie fast auf Hosentaschenformat zusammenfalten,und sie sind immernoch zu verwenden,deshalb verstehe ich das "Transportproblem"im Urlaub nicht so ganz.200 katheter merke ich in meinem koffer überhaupt nicht.Ob 30 oder 40cm machen da sicherlich keinen Unterschied..!!!Meine Meinung.
    Bist du dir ganz sicher das 30cm bei dir ausreichen zum kathetern?Bei mir schauen von 40cm gerade mal noch 10-15cm aus dem nabel hervor,und die brauche ich zum halten des selbigen.
    Gruß Franzi

    Wer später bremst,ist länger schnell....! :Genau:

  • Ich nehme den KontiCurR 40cm und die länge brauche ich auch. Komme sehr gut damit klar und zusammengerollt kann ich den Katheter auch in die Tasche stecken. Das Gleitgel ist schon direkt in der Einmalverpackung. Alles sauber zu händeln.


    Lieben Gruß
    Morle

    Mein Befund: Stand 18.7.2013 Urothelcarcinom der Harnblase multilokulär, pT2 G3 pNO Gef:23 pos. 0, R0

  • Liebe Gerda,


    ich hab den Pouch mehr als 5 Jahre und verwende Liquick Base von Medical Service. Bin mit den 40 cm o.k., mir geht es ähnlich wie Franzi und Morle, dass mir 30 cm gefühlt zu kurz wären.


    Schön, dass du da bist.
    Hans

    1990: Blasenkrebs und Zystektomie mit 30.
    2008: Umbau der Harnableitung in Mainz Pouch 1.
    Sehr zufrieden damit, praktisch keine Einschränkungen. :thumbsup:

  • MIt den Lofrics bin ich nicht klar gekommen.
    Ich verwende den "MobiStom" von Medical Services/Teleflex in 40cm und 16CH. Gleitmittel ist beigepackt und kann problemlos appliziert werden. Den Katheter kann ich problemlos bis auf etwa 10cm einführen. Weniger Länge wollte ich auch nicht benutzen, weil ich Angst hätte, dass zu viel Restharn im Pouch verbleibt.


    LG
    Rüdiger


    PS: so sieht er aus...mobistom.jpg

  • Danke euch allen für die Antworten! :) Da ich erst seit gut einem Monat selbst kathetere (hatte den Dauerkatheter wegen einer Wundheilungsstörung beim Nabel recht lange) bin ich noch ganz am Anfang und froh über jede Anregung, jede Meinung von erfahrenen Pouch Inhabern. Ich werde mir jeden Tipp von Euch ganz genau anschauen! Danke noch einmal!
    Liebe Grüße
    Gerda

  • Dieses Thema enthält 33 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.